Anzeige:
 
Anzeige:

Erster Landwirt setzt Hanskamp PipeFeeder Kraftfutter Dosierer ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.5.2014, 18:48

Quelle:
Hanskamp AgroTech BV
www.hanskampagrotech.nl

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Landwirt Rotsaert aus Klemskerke an der belgischen Küste lässt als erster Milchbauer in Europa Hanskamp PipeFeeder Kraftfutter Dosierer in seinem Rapid Exit Melkstall installieren.

Zum Ausbau seines Milchviehbetriebs an einem zweiten Standort ließ Rotsaert einen neuen Stall bauen und suchte im Zuge dessen nach einer effizienteren Art des Melkens. Auf Empfehlung seines Melktechniklieferanten Rommelaere NV entschied sich der Milchviehhalter für ein 2 x 16 Rapid Exit Melk-System. Durch den freitragenden, vertikal schwenkenden Rahmen können die Kühe den Melkstand sehr zügig verlassen.

Bauer Rotsaert schätzt die Kraftfutterzuteilung während des Melkens, da die Kühe so lieber in den Melkstand kommen und ein teures, gesteuertes Zutreibegitter nicht nötig sei. Deshalb suchte er nach einem zuverlässigen, effizienten System für die Kraftfutterdosierung passend zum Schnellaustrieb. Beim niederländischen Hersteller Hanskamp AgroTech fand er einen Kraftfutterdosierer, der seinen Wünschen voll und ganz entspricht: der PipeFeeder in solider Edelstahlbauweise. Über jedem Standplatz hängt ein PipeFeeder an einem stabilen Rahmen. Wenn alle Kühe der Gruppe auf ihren Platz stehen und das hintere Gitter geschlossen ist, bekommt jedem Kuh individuell und über die Kuherkennung gesteuert eine Portion Kraftfutter abgestimmt auf ihre Leistung.
Allerdings bekommt die Kuh während der gesamten Melkzeit immer nur 80 g Portionen, die erst vollständig aufgegessen sein müssen, bevor die nächste Zuteilung erfolgt. Diese Prozedur wiederholt sich, bis die maximale Kraftfuttermenge erreicht ist. Nach Herstellerangaben, werde dadurch nicht zu hastig gefressen und kein Kraftfutter verschwendet. Bei nur einer Futtergabe lässt laut Hanskamp AgroTech das Hormon Oxytocin die Milch nur einmal einschießen, während bei der portionsweisen Dosierung Oxytocin ständig einschieße. Das führt nach Angaben von Hanskamp dazu, dass die Kühe ihre Milch schneller „loswerden“ und die Melkzeit verkürzt wird. Dies komme natürlich auch den Kühen zugute.

Der Landwirt behält so die Kraftfutterkosten fest im Blick, kann die Menge reduzieren und nach Herstellerangaben gleichzeitig die Milchleistung steigern. Darüber hinaus wird kein Futter verschwendet.
„Mit dem innovativen, effizienten PipeFeeder Kraftfutter-System haben wir eine gute Wahl getroffen“, sagt Rotsaert. „Besserer Milcheinschuss, geringerer Kraftfutterverbrauch, mehr Ruhe im Melkstand, kürzere Melkzeit pro Kuh und damit mehr Kuhkomfort, weil die Kühe schneller wieder in den Stall kommen zum Fressen, Saufen und Liegen.“



Mehr über Hanskamp AgroTech auf landtechnikmagazin.de:

Hanskamp stellt CowToilet zur Senkung von Ammoniakemissionen vor [7.2.19]

Hanskamp präsentiert mit CowToilet das Konzept einer Kuhtoilette (eigentlich eines Kuh-Pissoirs), durch die der Urin der Kühe separat aufgefangen wird – durch die Trennung des Urins vom Festmist werden Ammoniakemission drastisch gesenkt. Die ersten Modelle werden nach [...]

Hanskamp stellt neue Durchlauf-Futterstation FeedStation walk-through vor [23.10.14]

Während der Euro Tier 2014 wird Hanskamp die neue Durchlauf-Futterstation FeedStation walk-through vorstellen. Diese Futterstation hat zwei L’port Schließbügel und kann daher auch von vorn verlassen werden, wenn die Kuh ihre Kraftfutterration aufgefressen hat. [...]

Kühen flüssiges Kraftfutter und andere Additive verabreichen mit dem neuen Hanskamp MultiDos [11.9.14]

Mit den MultiDos von Hanskamp ist es jetzt nach Herstellerangaben ganz einfach, jeder Kuh individuell die richtige Menge an Vitaminen, Mineralen und flüssigem Kraftfutter zu verabreichen. Der MultiDos kann laut Hanskamp direkt an jedes Kraftfuttersystem oder jeden [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kubota präsentiert neue Motoren und neue Europa-Strategie [18.5.18]

Auf der INTERMAT 2018 (Fachmesse für Baumaschinen und Bautechnik), die vom 23 bis 28. April in Paris stattfand, zeigte Kubota die neue Baureihe „09“, die über 200 PS Leistung liefert, den neuen 3-Zylindermotor WG1903, den neuen V1505-CR-T und den Prototypen eines [...]

Challenger überarbeitet RoGator: 600D mit Vision-Cab von AGCO [22.8.16]

In den aktuellen Challenger RoGator 600D kommt erstmalig die neuentwickelte Vision-Kabine von AGCO zum Einsatz: Die neue Kabine ist breiter, hat eine größere Frontscheibe und bietet insgesamt mehr Raum. Die Überarbeitung der Pflanzenschutz-Selbstfahrer RG635D, RG645D und [...]

Kverneland präsentiert mit iXdrive 4240 und 5240 erstmals Pflanzenschutz-Selbstfahrer [8.9.15]

Mit der Vorstellung der neuen selbstfahrenden Pflanzenschutz-Spritzen iXdrive 4240 und 5240 reagiert Kverneland auf die gestiegene Nachfrage nach leistungsfähigen Maschinen für den Pflanzenschutz und wird zum Pflanzenschutz-Technik-Fullliner mit einem kompletten Angebot, [...]

SIMA Innovation Awards 2013: 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1) [15.1.13]

Im Vorfeld der SIMA 2013 wurden im Rahmen des SIMA Innovation Awards 2013 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet, davon drei mit einer Goldmedaille und vier mit einer Silbermedaille. Hinzu kommen weitere 12 Neuheiten, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt [...]

Neue Köckerling Rebell -classic- 1250 T Scheibenegge für Großbetriebe [17.12.17]

Nicht weniger als 12,50 m Arbeitsbreite bietet laut Köckerling die neue gezogene Scheibenegge Rebell -classic- T 1250, die für den schlagkräftigen Einsatz auf großen Flächen entwickelt wurde. Die neue Rebell -classic- T 1250 Scheibenegge rüstet Köckerling mit 510 [...]