Anzeige:
 
Anzeige:

Erweiterung der Ausstattungsmöglichkeiten des selbstfahrenden BvL Futtermischwagens Maxium

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.9.2013, 7:24

Quelle:
BvL Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
www.bvl-group.de

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Maschinenfabrik Bernard van Lengerich (BvL) erweitert die Ausstattungs- und Typenvielfalt seines selbstfahrenden Futtermischwagens Maxium. Der selbstfahrende Futtermischwagen Maxium ist ein vertikaler Einschneckenmischer, der das Futter nach Herstellerangaben dank der einzigartigen und patentierten Strukturwalze strukturschonend und ohne Musen aus dem Futtersilo holt. Dabei kommt die Strukturwalze ganz ohne Messer aus.

Das Futter wird, dank des grob verzahnten Walzenprofils am Entnahmekopf des BvL Maxium, schonend aus dem Silostock heraus gekämmt. Messer können nicht abbrechen und die Struktur des Futters bleibt erhalten. Im Gegensatz zum herkömmlichen Fräsen, sei die Rotorgeschwindigkeit am Entnahmekopf ungefähr ½ so schnell, bei gleicher oder sogar größerer Entnahmeleistung. Der Verzicht einer Frästechnik macht den BvL Selbstfahrer nach Unternehmensangaben einzigartig auf dem Markt.

Neben der einzigartigen Entnahme bietet der Maxium zusätzlich höchsten Komfort. Sämtliche hydraulische Funktionen sind unabhängig voneinander in der Geschwindigkeit regulierbar. Das ganze wird gesteuert durch eine intelligente CanBus Steuerung. Diese Technik bietet dem Fahrer höchste Flexibili-tät. Er kann die Maschine jederzeit und einfach auf die jeweiligen Bedingungen (Umwelt, Futter, …) einstellen.

Der extrem enge Radstand und die kompakte Bauweise der Maschine erlauben es, auch ohne 4-Rad Lenkung die Maschine auf engsten Raum zu bewegen (äußerer Wenderadius < 6,50m). Wem das aber noch nicht genug ist, kann ab Anfang 2014 auf eine 4-Rad gelenkte Maschine zurück gegriffen werden, sowie auch auf eine allrad-angetriebende Variante des Selbstfahrers.

Neu zur Agritechnica 2013 ist die Variantenvielfalt bei den Austragesystemen des Maxium. Neben dem herkömmlichen Querförderband vorne ist auch ein Querförderband hinten möglich. Dieses eignet sich insbesondere für z.B. Stichfutterställe, wo auch die letzte Kuh hinten gefüttert werden soll. Beide Querförderbänder sind seitlich um ca. 30cm verschiebbar. Zusätzlich oder ausschließlich können auch seitliche Austrageöffnungen angebracht werden. Das bei den gezogenen Futtermischwagen aus dem Hause BvL bewährte Austragesystem „EDS (Exact Dosing System)“ findet auch hier seine Anwendung. Das patentierte EDS System bietet einen exakten und gleichmäßigen Futteraustrag auch ohne Förderbänder.

Erhältlich ist der Maxium in den Größen 11m³ und 13m³. Eine 15m³ Variante soll Kürze folgen. Als Wiegesystem kann der Maxium auch mit dem DairyFeeder TMR System ausgestattet werden. Das DairyFeeder TMR System ist ein mobiles Futtermanagementsystem, das automatisch und in Echtzeit mit dem Futtermischwagen und beispielsweise einem PC zu Hause kommuniziert.

Angetrieben wird der Maxium durch einen 4-Zylinder-Cummings-Motor der neuesten Generation mit 123/167 KW/PS mit Motoröl- und Ladeluftkühlung.

Auf der Agritechnica 2013 zeigt BvL den Maxium und weitere Neuheiten in Halle 25 auf Stand B05.

Mehr über BvL van Lengerich auf landtechnikmagazin.de:

BvL stellt neue App Dairy Feeder Go vor [18.11.22]

Die Fütterungsdaten im Blick zu haben – das ist seit jeher das Ziel des digitalen V-CONNECT Dairy Feeder Fütterungsmanagements aus dem Hause BvL. Seit einigen Jahren gibt es zu dem System auch die passende App. Pünktlich zur EuroTier 2022 in Hannover bringt der [...]

BvL optimiert Futtermanagement-System V-CONNECT Dairy Feeder [3.8.22]

Das BvL Futtermanagement-System V-CONNECT Dairy Feeder, das Hardware, Web-Anbindung und Smartphone-App (iOS und Android) umfasst, wurde technisch erweitert und um Funktionalitäten, wie Bestandsführung und Auswertung von Betriebskennzahlen ergänzt. BvL betont, dass der [...]

Neues Einstreugerät V-COMFORT Bedding von BvL [6.4.22]

Die Bernard van Lengerich Maschinenfabrik zeigt eine neue Version des Einstreugerätes V-COMFORT Bedding, die ein größeres Einstreuvolumen bietet, effizienter arbeiten und noch robuster sein soll. Die überarbeitete Version des BvL-Einstreugeräts V-COMFORT Bedding [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIMA Innovation Awards 2019: 27 Auszeichnungen für innovative Neuheiten (Teil 1) [9.12.18]

Traditionell werden die Gewinner einer SIMA-Innovation-Award-Medaille bereits mehrere Monate vor stattfinden der Messe bekanntgegeben. So auch in diesem Jahr. Insgesamt 27 Neuheiten wurden im Rahmen des Neuheiten Wettbewerbs zur SIMA 2019, die vom 24. bis 28. Februar 2019 [...]

Neuer kompakter Weidemann Teleskoplader T6027 [6.5.16]

Weidemann ersetzt mit dem kompakten Teleskoplader T6027 den ausgelaufenen T6025. Der neue T6027 rangiert in der 2 x 2 Meterklasse und bietet 6 m Hubhöhe. Als Zielgruppe sieht Weidemann mittlere bis größere landwirtschaftliche Betriebe und Biogasanlagen-Betreiber, als [...]

Neue Generation des Säroboters Fendt XAVER vorgestellt [2.11.20]

AGCO/Fendt stellt die dritte Generation des Säroboters XAVER vor, der sich durch weniger optische Gefälligkeit, aber mehr Praxisnähe auszeichnet. Zur Agritechnica 2017 präsentierte Fendt erstmals die Vision des Säroboters XAVER, bei dem ein Schwarm von kleinen [...]

Fahrsilos sicher und schnell abdecken mit dem neuen Agritec Silage Safe von Huesker [15.6.18]

Huesker stellt mit dem Agritec Silage Safe ein neues System zur Abdeckung von Fahrsilos vor. Agritec Silage Safe umschließt die Silage im Silo oben sowie seitlich und lässt sich durch Spanngurte schnell und sicher verschließen und öffnen. Agritec Silage Safe besteht [...]

John Deere erneuert 5E Traktoren 5058E, 5067E und 5075E [10.10.17]

John Deere hat die Modelle 5058E, 5067E und 5075E einem Update unterzogen, das neben einer aktuelleren Optik eine bessere Emissionsstufe, eine neue Getriebevariante (mit 40 km/h Höchstgeschwindigkeit) und neue Bedienelemente umfasst. Angetrieben werden die John Deere 5E [...]

Nichts für Schattenparker: EVUM Motors zeigt Elektronutzfahrzeug aCar für die Landwirtschaft [3.6.19]

EVUM Motors präsentiert mit dem aCar ein individualisierbares Nutzfahrzeugkonzept mit Solarzellen auf dem Dach, das die Landwirtschaft im Fokus hat und sich als Vertreter bezahlbarer sowie nachhaltiger E-Mobilität versteht. Die ersten Serienfahrzeuge sollen im ersten [...]