Anzeige:
 
Anzeige:

Gezogene SILOKING Futtermischwagen kabellos bedienen mit Wireless SWE und FME

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.12.2011, 7:51

Quelle:
ltm-KE/Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH
www.siloking.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mayer präsentierte auf der Agritechnica 2011 mit dem Wireless SWE und dem Wireless FME zwei kabellose Terminals zur Bedienung der gezogenen SILOKING Futtermischwagen.

Das Terminal Basic des SILOKING Wireless-Systems, das Wireless SWE, kombiniert eine Addierwaage mit der elektrohydraulischen Bedienung des Futtermischwagens, wobei die einzelnen Funktionen – abhängig von der Ausstattung des Mischwagens – als grafische Symbole angezeigt werden. Zusätzlich informiert eine Balkenanzeige im Display bei Betätigung der Austragsschieber über deren jeweilige Stellung.

Einen höheren Funktionsumfang bietet das Terminal Premium, das Wireless FME, bei dem zum Wiege- und Bediensystem die Möglichkeit der Programmierung von Be- und Entladeprogrammen hinzu kommt. Diese Programme lassen sich entweder direkt im Terminal oder optional am Hof-PC mit der webbasierten SILOKING Feeding Management Software erstellen. Die Übertragung der Programme vom PC zum Terminal sowie die der Fütterungsdaten vom Terminal zum PC zur späteren Auswertung erfolgt mittels USB-Stick. Durch den Zugriff per Internet auf die Feeding Management Software können Rationen und Fütterungsdaten zum Beispiel auch von Fütterungsberatern eingesehen werden.

Sämtliche Informationen – Maschinenkonfiguration, Parametereinstellungen, Be- und Entladeprogramme – werden beim SILOKING Wireless-System zentral in der Maschinenbox am Futtermischwagen gespeichert. Die Bedienterminals nehmen nach Einschalten unmittelbar die Funkverbindung zur Maschinenbox auf und sind einsatzbereit. Dadurch kann in den Kabinen der Zug- und Beladefahrzeuge jeweils ein Terminal platziert werden auf dem dann alle Informationen jederzeit verfügbar sind. Eine kombinierte Verwendung des einfacher ausgestattetem Wireless SWE (auf dem Beladefahrzeug) mit einem Wireless FME ist problemlos möglich.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Mayer Siloking auf landtechnikmagazin.de:

Mayer Maschinenbau feiert 2.000 ausgelieferte SILOKING Selbstfahrer [16.7.19]

Einen Grund zu feiern hat die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH: Zwischen 2004 und 2019 lieferte der Fütterungsspezialist nach eigenen Angaben zweitausend Selbstfahrer vom bayerischen Tittmoning hinaus in die ganze Welt. Seit der Einführung im Jahr 2004 hat sich SILOKING [...]

SILOKING erweitert Selbstfahrer-Baureihe SelfLine 4.0 System 1000+ um 2-Schnecken-Mischer [18.3.19]

Die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH erweitert die Baureihe der selbstfahrenden Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 1000+ mit den zwei neuen Modellen SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-25 und SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-27 nach unten. Wie die bisherigen Vertreter dieser [...]

LongFibre Fräswalze als neue Option für selbstfahrende SILOKING SelfLine Futtermischwagen [26.11.18]

Auf der EuroTier 2018 präsentierte die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH als neue Option für die Futtermischwagen-Selbstfahrer der Produktlinie SelfLine die neue LongFibre Fräswalze. Unter anderem bei langfaserigem Futter erreicht die LongFibre Fräswalze laut SILOKING [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Düngerstreuer Amazone ZA-V EasySet [30.1.17]

Beim neuen Düngerstreuer Amazone ZA-V EasySet handelt es sich streng genommen nicht um einen neuen Düngerstreuer, sondern um eine neue Ausstattungsvariante der beliebten ZA-V-Produktreihe. EasySet ist der Name des neuen Bediensystems, das zusammen mit diesem Streuer [...]

Kuhn stellt neue gezogene Vertikalmischer-Baureihe PROFILE 2.DL-CL-PLUS vor [13.12.18]

Die neuen gezogenen Futtermischwagen Kuhn PROFILE 2.DL-CL-PLUS verfügen über zwei K-NOX-Vertikalschnecken, sind mit Behältervolumen von 18 bis 34 m³ erhältlich und umfassen die drei Modellreihen DL, CL und Plus, wodurch sich laut Kuhn insgesamt 26 neue Varianten [...]