Anzeige:
 
Anzeige:

JCB zeigt AGRI Pro Teleskoplader mit DualTech VT Getriebe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.4.2017, 7:28

Quelle:
ltm-ME, JCB Deutschland GmbH
www.jcb.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

JCB stellt mit den AGRI Pro Teleskoplader-Modellen JCB 531-70, 536-70 und 541-70 das neue DualTech VT Getriebe vor, das ein Hydrostat- und ein Lastschalt-Getriebe in sich vereint und so zu Recht mit 2-in-1-Getriebe bezeichnet werden kann. Auf der SIMA 2017 erhielt JCB für das Getriebe eine Silbermedaille (mehr hierzu im Artikel „SIMA Innovation Awards 2017: 25 Auszeichnungen für innovative Neuheiten”).

Auch die AGRI Pro Variante der Teleskoplader JCB 531-70, 536-70 und 541-70 wird durch JCB EcoMAX T4 Final-Motoren angetrieben. Die Brutto-Leistung des Motors gibt JCB (ohne Nennung einer Norm) mit 108/145 kW/PS an. Die Modelle unterscheiden sich nicht bei der maximalen Hubhöhe (7,0 m), sondern bei der maximalen Hubkapazität die JCB mit 3,1 t für den 531-70, mit 3,6 t für den 536-70 und mit 4,1 t für den 541-70 angibt. JCB unterstreicht, dass das DualTech VT Getriebe in Kombination mit der JCB Smart Hydraulik dafür sorgt, bis zu 15 % weniger Kraftstoff für die Beförderung derselben Materialmenge zu benötigen

Aber was ist nun das Besondere am neuen JCB DualTech VT Getriebe? Bei niedrigen Geschwindigkeiten, also beim klassischen Einsatz eines Teleskopladers sind hydrostatische Getriebe durch ihre Reaktionsfreudigkeit und feine Drehzahlregelung klar im Vorteil, verbrauchen aber wegen ihres schlechteren Wirkungsgrades bei Transportfahrten zu viel Kraftstoff im Vergleich zu Lastschaltgetrieben. Das neue JCB DualTech VT Getriebe bietet eine Lösung für dieses Dilemma, indem im 1. Gang (bis 19 km/h) das Hydrostatgetriebe-Modul zum Einsatz kommt, während in den Gängen 2 bis 4 (bis zu 40 km/h) der mechanische Direktantrieb verwendet wird. Für die Bedienung ist dieses Wissen allerdings nicht notwendig, da die AGRI Pro Teleskoplader über eine automatische Gangschaltung von 0 bis 40 km/h verfügen. Der Lastschaltantrieb bietet nach Herstellerangaben übrigens nicht nur hohe Fahrgeschwindigkeiten, sondern sorgt außerdem auch für eine bessere Beschleunigung auf steilen Anstiegen.
Verschiedene Modi ermöglichen nach Herstellerangaben eine optimierte Kraftstoffausnutzung. So senkt der ECO-MODUS bei Aufgaben mit weniger Leistungsbedarf beispielsweise die Motordrehzahl, um Verbrauch und Geräuschpegel zu senken. Sein Gegenspieler ist der POWER-MODUS, der bei anspruchsvollen Arbeiten zusätzliche Kraft sowie eine reaktionsschnellere Richtungssteuerung, Beschleunigung und Bremsung gewährleistet. Mit dem FLEXI-MODUS kann der Fahrer das Gaspedal als Drehzahlregler verwenden, während Motordrehzahl und maximale Fahrgeschwindigkeit unabhängig voneinander eingestellt werden können. Neben diesen Modi verfügt das JCB DualTech VT Getriebe über einen automatischen Wechsel zwischen Allrad- und Hinterrad-Antrieb, der bei Geschwindigkeiten über 19 km/h automatisch auf Hinterradantrieb umschaltet.
JCB betont außerdem, dass dank des DualTech VT Getriebes beim Matrialumschlag nicht die Bremsen benutzt werden müssen. Die neuen Servobremsen verfügen zudem über eine Inchfunktion, der den Antrieb für eine intuitive Multifunktionalität während des Ladens und Umschlags variabel trennt.

Neben dem JCB DualTech VT Getriebe umfasst die AGRI Pro Ausstattung außerdem ein Lichtpaket mit 10-fach LED-Scheinwerfer, das nach Herstellerangaben mit einer 360-Grad-Beleuchtung und insgesamt 35.000 Lumen die Nacht zum Tag macht.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über JCB auf landtechnikmagazin.de:

Neue Umbauoption macht’s möglich: JCB Fastrac 4000 jetzt autobahntauglich [29.3.19]

Ab Werk liefert JCB den Fastrac 4000 bislang und auch weiterhin mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 40, 50 oder 60 km/h – Kraftfahrstraßen und Autobahnen bleiben ihm so verwehrt. Abhilfe schafft hier jetzt eine neue Umbauoption, die den JCB Fastrac 4000 fit [...]

Neue JCB Teleskoplader 538-60, 532-70, 542-70 und 536-95 mit Command Plus Kabine [11.2.19]

JCB zeigt die neue Teleskoplader-Serie III, bestehend aus den Modellen 538-60, 532-70, 542-70 und 536-95, die sich durch mehr Hubkapazität, die leisere und geräumigere Command Plus Kabine sowie ein überarbeitetes Design auszeichnet. Vier Modelle der neuen JCB [...]

JCB spendet Maschinen im Wert von 250.000 Dollar für Indonesien [22.10.18]

JCB gab bekannt, Ausrüstung im Wert von 250.000 US Dollar für die indonesische Insel Sulawesi nach dem Erdbeben und der Flutwelle, bei der mehr als 1.400 Menschen ums Leben kamen, gespendet zu haben. Zwei Teleskoplader mit leistungsstarken Greifzangen sind auf dem Weg [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT [8.12.14]

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf [...]

Trioliet lanciert Triotrac New Edition [23.10.15]

Mit dem neuen Triotrac New Edition zeigt Trioliet seinen selbstfahrenden Futtermischwagen mit neuer Kabine, teleskopierbarem Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe von bis zu 6 Meter und Ecodrive-Antrieb. Den Triotrac gibt es auch weiterhin in den drei Größen 17, 20 [...]