Anzeige:
 
Anzeige:

Keenan erhält renommierte Auszeichnung in Oxford

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.2.2013, 7:47

Quelle:
Keenan GmbH
www.keenan.de

Anzeige:
Anzeige:

Das von Keenan entwickelte Keenan Mech-fiber System für die Fütterung von Milchvieh wurde jetzt von der Oxford Farming Conference und der Royal Agricultural Society of England auf der jährlich stattfindenden Agrarkonferenz in Oxford mit einem Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Die Jury zeichnet damit vor allem wissenschaftliche Arbeiten im Agrarsektor aus, die eine hohe Praxisrelevanz besitzen und Fortschritte in der Landwirtschaft ermöglichen.

Die Jury zeigte sich, so Keenan, vor allem von den Praxisergebnissen beeindruckt. In einem aktuellen Forschungsprojekt, in dem mehr als 1.000 Milchviehbetriebe in Europa untersucht wurden, habe sich gezeigt, dass im Durchschnitt aller Betriebe bereits nach einjähriger Anwendung des Mech-fiber Systems die Milchproduktion um 1,74 kg/Kuh/Tag anstieg, bei 0,64 kg weniger Futteraufnahme. Das entspricheche einer 10%igen Verbesserung der Futtereffizienz. Der Reingewinn auf diesen Betrieben war laut Keenan 54 Cent pro Tag oder 2 Cent pro Liter Milch.

John Giles, Direktor der Oxford Farming Conference, würdigte bei der Preisübergabe, so Keenan weiter, neben den ökonomischen und ökologischen Leistungen des Mech-fiber Systems von Keenan auch dessen internationale Bedeutung. Keenan habe mit regionalen Futtermittelherstellern in vielen Ländern, darunter auch Entwicklungs- und Schwellenländer wie beispielsweise Indien sowie Industrienationen wie den USA, gleichermaßen zusammengearbeitet, um das Mech-fiber System so anzupassen, dass regionalspezifische Konzepte entwickelt werden können, beispielsweise entsprechend der Futterverfügbarkeit.

Gerard Keenan, CEO bei Keenan und Sohn des Firmengründers, betonte, dass Milchviehhalter in vielen Regionen der Welt unter sehr wechselhaften Bedingungen arbeiten, nicht nur, was den Auszahlungspreis anbelangt, sondern auch Qualität und Quantität der zur Verfügung stehenden Futtermittel.

„Das Keenan Mech-fiber System bietet Landwirten dabei eine größere Kontrolle, vor allem über ihre Futtereffizienz und die Möglichkeit, durch ein einfaches Management die physikalische Struktur der TMR stets gleich zu halten.“, so Gerard Keenan.

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von rund 10.000 englischen Pfund verbunden. Gerard Keenan betonte, dass dieser Betrag in weitere Forschungsarbeiten, vor allem zur Steigerung der Fütterungseffizienz und zur Verminderung des CO Fußabdruckes, eingesetzt werden soll.

Veröffentlicht von:



Mehr über Keenan auf landtechnikmagazin.de:

Keenan präsentiert ersten Selbstfahrer MechFiber345SP [9.4.17]

In Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Storti entwickelte Keenan zur SIMA 2017 mit der Baureihe MechFiber345SP(+) seine ersten Selbstfahrer. Hauptaugenmerk liegt auch bei diesen selbstfahrenden Futtermischwagen mit 16 und 20 m³ auf der Faserstruktur der Mischung, [...]

Der neue Keenan Mech-fiber 380 Futtermischwagen [9.8.13]

Mit dem neuen Keenan Mech-fiber 380 präsentiert der irische Futtermischwagenhersteller Keenan einen neu entwickelten Futtermischwagen, der nach Herstellerangaben speziell für die Versorgung von großen Herden in nur kürzester Zeit entwickelt wurde. Mit einer [...]

Keenan lädt zu Dairy Solution Seminaren ein [27.10.12]

Vor dem Hintergrund, dass der Landwirtschaft langfristig gute Perspektiven prognostiziert werden und auch die Marktaussichten bei den Milchpreisen für die nächsten Monate nach Meinung führender Experten recht stabil sind, ist jetzt die richtige Zeit, um sich als [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vertikale Bodenbearbeitung mit dem Great Plains Turbo-Chisel [1.4.12]

Der Turbo-Chisel von Great Plains ist ein flexibles Bodenbearbeitungsgerät, das bis zu 300 mm tief arbeitet und beispielhaft für das von der Firma verfochtene Prinzip der vertikalen Bodenbearbeitung (Vertical Tillage) ist. Dem europäischen Fachpublikum wurde der [...]

altek präsentiert Vari Flow System und Multi-eSpray Abschaltventil [20.5.16]

Mit der Neuvorstellung des Vari Flow zeigt altek ein System zur Regulierung der variablen Ausbringmenge jeder einzelnen Düsenposition entlang des Spritzgestänges. Das neue CAN-Bus gesteuerte Multi-eSpray Abschaltventil ist als Zweifach- oder Vierfachdüsenträger [...]

Noch mehr ISOBUS bei Fliegl [3.4.14]

Fliegl erweiterte das bestehende Angebot an ISOBUS-Produkten und -Lösungen zur Agritechnica 2013 um eine neue Steckdose innerhalb der ConBlue-Serie. Darüber hinaus wurden mit Fliegl Trailer Control (FTC) und Fliegl Vario Sens (FVS) zwei ISOBUS-Steuerungen für Fliegl [...]

Kverneland erweitert Säkombination u-drill um neue Arbeitsbreiten und Funktionen [7.4.16]

Die 2013 vorgestellte Säkombination Kverneland Accord u-drill bekommt Zuwachs: Einerseits präsentiert Kverneland die Dünger-Saat-Version u-drill plus, anderseits zeigt Kverneland die u-drill in neuen Arbeitsbreiten. Zusätzlich hat Kverneland ein neues Dosiergerät [...]

Neues DeltaCut Schar für den Lemken Grubber Karat 9 [15.11.20]

Zusätzlich zu den acht bereits verfügbaren Scharformen für den Lemken Grubber Karat 9 kommt jetzt als neunte Variante das neue DeltaCut Schar in das Programm. Das neue DeltaCut Schar ermöglicht laut Lemken eine extraflache Bodenbearbeitung bis 5 cm Arbeitstiefe. [...]