Anzeige:
 
Anzeige:

Kramer zeigt neuen Teleskopradlader KL55.8T

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.10.2019, 7:31

Quelle:
Kramer-Werke GmbH
www.kramer.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Kramer zeigt auf der Agritechnica 2019 den Teleskopradlader KL55.8T der in der Leistungsklasse von 9 bis 12 Tonnen mit teleskopierbarer Ladeanlage und Z-Kinematik angeboten wird und kündigt den Radlader KL70.8 an.

Nachdem auf der EuroTier 2018 das Flaggschiff von Kramer, der KL60.8 präsentiert wurde, zeigt Kramer zum ersten Mal offiziell den entsprechenden Teleskopradlader für die Landwirtschaft. In der Leistungsklasse von 9 bis 12 t bietet Kramer in Zukunft den KL55.8T mit teleskopierbarer Ladeanlage und Z-Kinematik an. Angetrieben wird der KL55.8T von einem 100 kW starken Deutz TCD 3.6 Motor der Abgasstufe V. Der noch leistungsfähigere Deutz TCD 4.1 Motor mit 115 W steht optional zur Verfügung. Die Abgasnachbehandlung erfolgt bei beiden Motoren mittels DOC, DPF und SCR.
Dank der bewährten Allradlenkung und einem Lenkeinschlag von 2x40° sind die KL55.8T nach Unternehmensangaben Speziallisten für schwere Lasten und das auch bei engen Platzverhältnissen; der Wenderadius liegt bei nur 3,8 m.
Der KL55.8T erweitert den vollwertigen Radlader um die Vorteile eines Teleskopladers mit der nochmals gesteigerten Überladehöhe, Stapelhöhe, Ausschütthöhe und Reichweite. Der KL55.8T hat laut Kramer eine Schaufelkipplast von 5.500 kg, eine Stapelnutzlast von 3.900 kg und ein Betriebsgewicht von 11.170 kg. Der Schaufeldrehpunkt liegt ausgefahren bei über 5,4 m. Neben dem Beladen von sämtlichen landwirtschaftlichen Maschinen und Anhängern sei vor allem das Beschicken von Futtermischwagen oder Biogasanlagen sowie das Ballenstapeln ein wichtiges Anwendungsgebiet.

Zusätzlich zum KL60.8 wird es Kramer zufolge in der ersten Jahreshälfte 2020 einen weiteren Radlader in dieser Größenklasse geben: den KL70.8. Mit einer Schaufelkipplast von über 7.000 kg erweitert der KL70.8 erneut das Leistungsportfolio nach oben. Der Deutz TCD 4.1 Motor mit 115 W gehört beim KL70.8 zur Serienausstattung.
Wie bei allen Modellen der 8er Serie – der Premium-Reihe von Kramer – stehen serienmäßig die Lenkarten Allrad-, Hundegang- und Vorderachslenkung zur Verfügung. Dank des bewährten ungeteilten Fahrzeugrahmens überzeugen nach Herstellerangaben alle Maschinen mit maximaler Standsicherheit, Wendigkeit und konstanter Nutzlast. Die Rad- und Teleskopradlader sind mit leistungsstarker Load-Sensing-Hydraulik und dem innovativen Fahrantrieb ecospeedPRO (optional) ausgestattet.

Abgerundet wird der Kramer-Auftritt von weiteren Maschinen, wie zum Beispiel dem Teleskopradlader KL30.8T und dem eRadlader KL25.5e, der sich seit nun auch mehr als drei Jahren im Markt bewährt.
„Die anstehende Agritechnica wird eine besondere für Kramer. Nachdem 2017 drei Maschinen von Kramer auf dem John Deere Stand gezeigt wurden, können wir dort nun unser gesamtes Portfolio vorstellen und die Nähe zu unseren Händlern nutzen. Darauf freuen wir uns sehr“, berichtet Christian Stryffeler, Geschäftsführer der Kramer-Werke GmbH.

Auf der Agritechnica 2019 stellen die Kramer-Werke in Halle 13 Stand C40 zum ersten Mal gemeinsam mit dem strategischen Partner John Deere aus. Kramer wird auf dem John Deere Stand mit einem eigenen Bereich von über 400 m² viele Neuheiten und einen Querschnitt des aktuellen Produktportfolios zeigen.

Mehr über Kramer auf landtechnikmagazin.de:

Kramer zeigt neue Teleskoplader KT407 und KT429 [29.11.18]

Mit der Markteinführung der neuen Teleskoplader KT407 und KT429 bietet Kramer nun insgesamt elf Modelle zwischen sechs und neun Metern Stapelhöhe an, die mit vielen innovativen Details für die professionelle Landwirtschaft ausgestattet sind. Hinzu kommen dreizehn Rad- [...]

Kramer-Werke GmbH feiert 10 Jahre Standort Pfullendorf [30.9.18]

Im Rahmen des Sommerfestes für die Mitarbeiter feierte Kramer am Freitag, den 07.09.18 das 10-jährige Bestehen des Produktionsstandortes Pfullendorf in Baden-Württemberg. Neben kulinarischen Genüssen standen, so das Unternehmen, ein Rückblick auf 10 Jahre Kramer in [...]

Kramer stellt neuen Radlader KL60.8 vor [6.4.18]

Als besonderes Highlight präsentierte die Kramer-Werke GmbH auf der Agritechnica 2017 zum ersten Mal den allradgelenkten Radlader KL60.8, mit dem das Produktportfolio im Radlader-Bereich eine neue Größenklasse erreicht. Das Paket aus leistungsstarker [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Paul Nutzfahrzeuge zeigt Deutz-Fahr Agrotron 9340 TTV Traktor mit neuer liftbarer Drehkabine [7.11.17]

Eine interessante Neuheit zeigt die Paul Nutzfahrzeuge GmbH auf der Agritechnica 2017 mit der neuen hydraulischen Hub- und Drehvorrichtung für die komplette Kabine eines Standardtraktors. Gezeigt wird die neue Liftkabine, die Paul gemeinsam mit der Rottenkolber [...]

Neuer Anhängebehälter Amazone XTender-T für die Bodenbearbeitung [31.7.17]

Amazone präsentiert mit dem neuen XTender-T einen einachsigen Anhängebehälter, mit dem sich Dünger, Saatgut oder beides bei der Bodenbearbeitung ausbringen lassen. Amazone empfiehlt den neuen XTender-T für eine kombinierte Ausgleichsdüngung zur Strohrotte oder für [...]

Facelift für den Spezialtraktor Landini Rex [21.8.16]

Landini hat Motorhaube und Frontpartie der Spezialtraktoren-Serie Rex komplett neu aus witterungsresistenten Polymerwerkstoffen gestaltet. Das neue Design passt sich nicht nur der Familien-Optik an, sondern zeichnet sich nach Herstellerangaben auch durch hohe mechanische [...]

Mehr Platz für Verlesepersonal: Der neue ROPA Kartoffelroder Keiler II Classic [3.9.19]

Bis zu acht Personen kann der Verlesestand des neuen ROPA Kartoffelvollernters Keiler II Classic aufnehmen, mit dem der niederbayerische Hackfruchternte-Spezialist jetzt sein Angebot an zweireihigen Kartoffelrodern erweitert. Aufbauend auf dem bekannten ROPA Keiler II [...]