Anzeige:
 
Anzeige:

Miedema stellt neue ML Hallenfüller vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.6.2016, 7:21

Quelle:
ltm-ME, Bild: Miedema
www.miedema.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Miedema hat seine ML Hallenfüller in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Produktschonung überarbeitet und mit einigen neuen Finessen ausgestattet. Die neue Generation von Miedema ML Hallenfüllern (ML steht übrigens für Miedema Loaders) ist mit 16, 19 und 22 m Länge erhältlich.

Zur größtmöglichen Schonung der Kartoffeln wurde beim 80 cm breiten Muldenband auf einen Rahmen verzichtet, was zusätzlich die Nutzung des Bandes über die komplette Breite ermöglicht. Die höchstmögliche Bandgeschwindigkeit beziffert Miedema mit 150 t/h. Der Unterbau des ML Hallenfüllers wurde offen gestaltet, um die Wartung zu vereinfachen und zu verhindern, dass sich Verschmutzungen in der Maschine ansammeln. Angetrieben das Transportband von einem nach Herstellerangaben robusten Trommelmotor, der am Ende des Hauptrahmens montiert ist. Um Scheune oder Lastwagen optimal zu befüllen, kann das Ende des ML Hallenfüllers geknickt werden; durch den Einsatz einer kleinen Umlenkrolle können geringe Fallhöhen realisiert werden. Optional bietet Miedema für die ML Hallenfüller auch das X-Stream Zufuhrband an, ein flaches, kurzes Transportband an der Zufuhrseite, das einerseits noch schonender mit den Kartoffeln umgehen soll und anderseits die Kapazität dauerhaft um bis zu 15 % erhöhen soll.

Der Schaltkasten wurde in das Design des Miedema ML Hallenfüllers integriert. Alle wesentlichen Funktionen werden mit einer kabelgebundenen Fernsteuerung bedient, optional ist eine drahtlose Variante erhältlich. Miedema bietet drei unterschiedliche Füllprogramme zur Auswahl an: FARMER, COMFORT und DYNAMIC. Das Standardfüllprogramm FARMER arbeitet mit Ultraschall-Seitenwandsensoren anstelle von Pfählen, mit KOMFORT lassen sich Zellen in Terrassen befüllen und mit DYNAMIC können nicht nur Terrassen befüllt werden, sondern es beinhaltet zusätzlich die Option „Top-Fill“, Förderwinkelkapazitätskompensation und virtuelle Seitenwände. Mit „Top-Fill“ wird der ML beim Befüllen der letzten Schicht auf konstanter Höhe gehalten, die Kapazitätskompensation lässt das Band bei steileren Förderwinkeln schneller laufen und die virtuellen Seitenwände fungieren als Schwenkbegrenzung.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Miedema auf landtechnikmagazin.de:

Miedema führt neue Single- und Duo-Förderbänder der MC-Serie ein [6.3.16]

Miedema führt neuen Sturzbunker MH 201 ein [10.6.15]

Miedema führt neue gezogene zweireihige Riemenlegemaschine MS 2000 P ein [5.4.15]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Stihl stellt neue Benzinmotorsense FS 261 C-E vor [4.7.22]

Regent stellt neue pneumatische Aufbau-Drillmaschine Ventra vor [19.1.20]