Anzeige:
 
Anzeige:

Mit Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm Weidesicherheit überprüfen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.4.2019, 7:24

Quelle:
horizont group gmbh Animal Care
www.horizont.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

horizont bietet jetzt als Vertriebspartner des schwedischen Herstellers Luda.Farm das elektrische Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm an. Luda.FenceAlarm überwacht den Weidezaun dauerhaft und meldet Spannungsschwankungen unverzüglich.

Das elektrische Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm lässt sich horizont zufolge an jedem beliebigen Punkt mit dem Zaun verbinden. Der eingebaute aufladbare Akku hat eine Laufzeit von bis zu zwei Monaten. Alternativ kann das System auch mit 220 V versorgt werden. Im FenceAlarm ist eine kostenlose SIM-Karte eingebaut, die die Spannungsmesswerte an die My.Luda.Farm App auf dem Smartphone übermittelt. Landwirt*Innen prüfen die Zaunspannung in der App und ersparen sich damit eine Vor-Ort-Prüfung des Elektrozauns.

Wie horizont berichtet, informiert Luda.FenceAlarm unmittelbar über Zaunspannungsschwankungen per Smartphone und benötigt mindestens ein GSM-Netz von 2G verfügbar ist. Die ALARM+ Funktion informiert mit automatischen Alarmen, die an eine unbegrenzte Anzahl an Empfänger*Innen gesendet werden können, wenn es zu Spannungsänderungen kommt. Mit der App My-Luda-Farm kann neben der Benachrichtigung über Spannungsschwankungen ein graphischer Spannungsverlauf aufgezeigt werden. Dadurch lässt sich die Ursache eines Spannungsabfalls leichter feststellen. Ein plötzlicher Spannungsabfall im Zaun kann beispielsweise auf ein Durchbrechen der Tiere hindeuten, während ein langsamer Spannungsabfall in der Regel auf Bewuchs zurückzuführen ist. Die Übermittlung des Spannungswertes erfolgt betreiberunabhängig – es wird nach Firmenangabender Betreiber mit dem stärksten Signal ausgewählt.

Übrigens: Tierhalter*Innen können den Luda.FenceAlarm ab sofort als exklusive Testkäufer*Innen erwerben. Nach erfolgreicher Registrierung auf der horizont-Webseite kann das Gerät nach Unternehmensangaben zum Vorteilspreis von 189 Euro (Preisvorteil: über 20 %) erworben werden. Nach einer 90-tägigen Testphase bewerten alle Teilnehmer*Innen den Luda.FenceAlarm und können damit zur Produktverbesserung beitragen. Am Ende des Testzeitraums ist nach Firmenangaben bei Unzufriedenheit die Rückgabe des Luda.FenceAlarm mit Geld-Zurück-Garantie möglich. Behalten der Testkäufer*Innen das Gerät, ist die Nutzung der ALARM+ Funktionen laut horizont für ein Jahr kostenlos. Nach dem ersten Jahr kann der FenceAlarm weiter kostenlos in der Standardversion oder unter Zubuchung der ALARM+ Funktionen (60 Euro/Jahr) betrieben werden.



Mehr über horizont auf landtechnikmagazin.de:

UKAL Elevage und horizont vereinbaren strategische Zusammenarbeit [3.2.19]

Die horizont group GmbH (Korbach, Deutschland) und UKAL ELEVAGE (Eschbach, Frankreich) vereinbarten nach Unternehmensangaben am 15. Januar 2019 offiziell eine strategische Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Diese Vereinbarung umfasst laut horizont die Bereiche [...]

Neue horizont-Weidezaun-App himps: Weidezaun von überall digital 24/7 im Blick behalten [2.1.19]

horizont präsentiert mit der App himps die digitale Lösung für mehr Hütesicherheit in der Weidehaltung vor: Die neue App ermöglicht in Verbindung mit horizont-Weidezaungeräten die lückenlose 24/7-Kontrolle und -Bedienung des Weidezauns über Smartphone, Tablet oder [...]

Brunstüberwachung aus der Ferne mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT von horizont [27.12.18]

Mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT ist es dem Landwirt jetzt möglich, die Brunst seiner Tiere auf der Weide aus der Ferne zu kontrollieren. Das System bedient sich des natürlichen Fortpflanzungstriebs der Rinder. Hierfür trägt ein in der Herde [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

Kuhn mit neuer pneumatischer Feinsaateinrichtung SH 600 für Bodenbearbeitungsgeräte [26.6.16]

Mit der neuen Baureihe SH 600 mit 600 L Tankinhalt stellt Kuhn pneumatische Feinsaateinrichtungen vor, die auf die Bodenbearbeitungsgeräte PERFORMER, CULTIMER L 1000 und DISCOLANDER aufgebaut werden können. Kuhn will damit den Zwischenfruchtanbau weiter forcieren. Die [...]