Anzeige:
 
Anzeige:

Neue New Holland Teleskoplader-Baureihe TH

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.3.2019, 7:32

Quelle:
ltm-ME, Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland stellt die neue Teleskoplader-Baureihe TH vor, die die sechs Modelle TH6.32, TH6.36, TH7.32, TH7.37, TH7.42 und TH9.35 umfasst und sich von den Vorgängern der LM-Baureihe durch ein neues Getriebe, neue Typenbezeichnungen und ein neues Farbdesign unterscheidet. Je nach Modell sind die neuen TH Teleskoplader in der Version S, Classic, Plus oder Elite erhältlich.

Angetrieben werden alle TH-Teleskoplader in der Einstiegsversion S (TH6.32, TH7.32), der Classic-Version (TH6.32, TH7.32, TH7.37, TH9.35) und der Plus-Version (TH6.36, TH7.32, TH7.37, TH7.42, TH9.35) von einem 4-Zylinder-NEF-Motor mit 4,5 l Hubraum, der New Holland zufolge nach ISO 14396 eine Nennleistung von 89/121 kW/PS und eine Maximalleistung 98/133 kW/PS aufweist. In den Elite-Modellen (TH6.36, TH7.37, TH7.42) bietet dieser Stufe-IV-Motor nach Herstellerangaben nach ISO 14396 eine Nennleistung von 96/131 kW/PS und eine Maximalleistung 107/146 kW/PS.

In den neuen New Holland TH Teleskopladern kommen neue Getriebe mit elektronischer Modulation zum Einsatz, deren Vorteil in besonders weichen Schaltvorgängen liegen soll. In den S- und Classic-Modellen findet das 4x3-Getriebe (4 Vorwärts-, 3 Rückwärtsgänge) Verwendung, das bei Siloarbeiten (im 2. Gang) und beim Befahren von Böschungen (im 3. Gang) füroptimale Leistung sorgen soll. In den Plus- und Elite-Modellen bietet die 6x3-Getriebeversion zwei Wendeschaltmodi für einen einfacheren und effizienteren Betrieb sowie einen Gangschalt-Automatikmodus für Transportfahrten. Das Getriebe der Elite-Modelle bietet darüber hinaus noch einen Automatikmodus für die Gang- und Wendeschaltung, der bei Hofarbeiten von großem Nutzen sein soll.

Die Einstiegsversion S der New Holland Teleskoplader TH wurde durch eine einfache Ausstattung (Auskippwinkel 128°, Zahnradpumpe) für überschaubare Investitionskosten konzipiert. Die Classic-Version bietet neben einer Verstellpumpe und einem Auskippwinkel von 142° ein Selbstsperrdifferenzial in der Hinterachse, das die Zugkraft erhöht. Bei der Plus-Version gestaltet eine umfangreiche Komfortausstattung (unter anderem mit Luftfedersitz, Teleskop-Lenksäule und Klimaanlage) den Arbeitstag angenemer, während eine hydraulische Schnellwechseleinrichtung einfache und schnelle Gerätewechsel erlaubt. Die hinteren Kabinenscheinwerfer sorgen nach Firmenangaben für einen sicheren Arbeitsbetrieb nach Einbruch der Dunkelheit. Die Elite-Modelle weisen neben dem stärken Motor auch eine hydraulische Druckentlastung, einen beheizbaren Luftfedersitz mit integrierten Bedienelementen und Scheinwerfer an der Kabinenrückseite und am Teleskoparm auf.

Augenfälligste Neuerung ist sicherlich das neue Farbdesign: Die neuen New Holland TH Teleskoplader sind nun überwiegend gelb, um ihre Zugehörigkeit zur New-Holland-Modellfamilie zu unterstreichen – die neue dunkelgraue Lackierung des unteren Maschinenteils soll Solidität und Stärke demonstrieren. Zusätzlich wurde der Kabineninnenraum optisch aufgefrischt und der Fahrersitz überarbeitet.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neue Motoren und neue Modelle für die New Holland Boomer Kompakttraktoren [12.9.21]

New Holland hat die Baureihe der Boomer Kompakttraktoren mit den zwei Modellen der Klasse 3 (Boomer 45 und Boomer 55) erweitert und stattet die komplette Baureihe, die jetzt im Leistungsbereich von 24 bis 57 PS angesiedelt ist, mit neuen Stufe-V-konformen Motoren aus. [...]

Neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar 125 [29.8.21]

New Holland stellt mit der neuen Festkammerpresse Roll-Bar 125 die Nachfolgerin der BR6090 vor, die sich durch stärkere Ketten und Lager sowie ein neues Design auszeichnet, aber das bewährte Ballenkammersystem beibehält. Die neue Festkammerpresse New Holland Roll-Bar [...]

Galileo-Korrekturdaten ab sofort im New Holland PLM RTK+ Netzwerk empfangbar [31.3.21]

Das Thema Precision Farming und der Einsatz von Satellitentechnologie sind mittlerweile fest miteinander verbunden. Nachdem das zivile europäische Navigationssystem Galileo umfänglich getestet und validiert wurde, sind dessen Satelliten nach Unternehmensangaben ab sofort [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vredo ZB3 Gülle-Schlitzgerät jetzt auch mit Teilbreitenschaltung [21.5.18]

Für die ZB3 Gülle-Schlitzverteiler bietet Vredo jetzt eine Teilbreitenschaltung in 90-cm-Schritten als neue Ausstattungsoption an. Eine automatische Steuerung der Teibreitenschaltung via GPS/Sectioncontrol ist möglich. Durch den einfachen Aufbau der Teilbreitenschaltung [...]

John Deere kommt mit Update für Selbstfahr-Feldhäcksler sowie neuen Hochdruck- und Quaderballenpressen zur Agritechnica 2019 [11.9.19]

John Deere stellt auf der Agritechnica 2019 einige Neuerungen bei den selbstfahrenden Feldhäckslern der Baureihen 8000 und 9000 vor. Darüber hinaus werden neue Quaderballenpressen und eine Hochdruckballenpressen-Serie vorgestellt. In diesem Artikel geben wir einen ersten [...]

Holmer präsentiert 12-reihiges Rodeaggregat HR 12 mit EasyLift für Rübenroder Terra Dos T4 [16.10.15]

Holmer erhöht mit dem neuen 12-reihigen Rodeaggregat HR 12 für den Terra Dos T4 die Flächenleistung seines Rübenroders erheblich. Ausgestattet ist das neue Holmer Rodeaggregat HR 12 mit der automatischen Einzelreihentiefenführung EasyLift und dem Schnellkuppelsystem [...]

Joskin erweitert 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner um Dolly-Version [4.5.16]

Die 2013 vorgestellte Güllefass-Baureihe Tetraliner wurde von Joskin für den Transport von Gülle konzipiert. Die neue Dolly-Version bietet mit 34 t Höchstlast respektive maximalen 10 t Achslast und maximalen 4 t Stützlast je nach Schleppertyp die Möglichkeit höherer [...]