Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Stufenmischschnecke für alle Strautmann Futtermischwagen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.5.2020, 7:30

Quelle:
B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Strautmann führt eine neue Stufenmischschnecke bei allen gezogenen und selbstfahrenden Futtermischwagen ein. Mit dem einstellbaren Schneckenanfang und einem einstellbaren Räumer kann diese neue Mischschnecke nach Herstellerangaben jeglichen Bedürfnissen und Bedingungen angepasst werden.

Die neue Mischschnecke zeichnet sich durch einen einstellbaren Schneckenanfang sowie einen einstellbaren Räumer aus. Die bekannten Vorteile der Vario² Stufenmischschnecke bleiben dabei laut Strautmann weiterhin erhalten. So sind die verschiedenen Messersätze jeweils individuell auf der Mischschnecke verstellbar, so dass bei Futterumstellung auch die Messereinstellung verändert werden kann, um ein optimales Mischergebnis zu erzielen. Des Weiteren sind alle Mischschnecken für das optional erhältliche Magnetsystem vorgerüstet. Das heißt auch beim nachträglichen Anbau muss die Schnecke nicht aufwendig nachgebohrt werden. Zu guter Letzt sind auch die Bohrungen für das optionale Verschleißpaket INNODUR in jeder Mischschnecke vorhanden, so dass auch hier eine Nachrüstung mit wenigen Handgriffen erfolgen kann.

Die einstellbare Schürfschiene besteht nach Herstellerangaben aus 8 mm starkem Stahl und wird jeweils am Schneckenanfang beziehungsweise Räumer festgeschraubt. Die Schrauben sind durch einen integrierten Verschleißrand auf dem Blech geschützt. Damit soll gewährleistet werden, dass die Schürfschiene auch im Einsatz noch nachgestellt respektive bei Bedarf auch ausgetauscht werden kann.

Durch diese Schürfschiene werden, so Strautmann, sämtliche Futterkomponenten sauber aufgenommen und vertikal nach oben gefördert. Die zusätzliche, lockere Durchmischung in den einzelnen Stufen der Mischschneckensegmente soll für eine leichtzügige und dennoch äußerst schnelle und homogene Durchmischung aller Futterkomponenten sorgen.

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Neue Organisation im Vertrieb Deutschland bei Strautmann [11.9.21]

Mit Wirkung zum Juli 2021 hat die B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG nach eigenen Angaben den Vertrieb Deutschland in Regionen unterteilt, in denen jeweils eine eigene Vertriebsleitung etabliert worden ist. Die Verantwortung der Region Nord trägt Herr Reiner Willms. [...]

AGRAVIS und Strautmann intensivieren die Zusammenarbeit [1.7.21]

In den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim intensivieren die AGRAVIS Technik Münsterland-Ems GmbH und die B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG nach Unternehmensangaben mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit.: AGRAVIS vertreibt an den Standorten Veldhausen, [...]

Neuer gezogener Ein-Schnecken-Futtermischwagen Strautmann Verti-Mix 125-L [11.1.21]

Mit dem Verti-Mix 125-L kündigt Strautmann eine Überarbeitung der bisherigen Futtermischwagen Verti-Mix-L (L für engl. low = tief) Generation an, die sich durch ein „Rahmenloskonzept“ auszeichnet und damit deutlich kompakter ausfällt. Die 0-Serie der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue New Holland T4S Kleintraktoren [16.4.18]

Mit der neuen T4S Baureihe, die aus den Modellen T4.55S, T4.65S und T4.75S besteht, zeigt New Holland vielseitige Traktoren im Leistungssegment von 55 bis 75 PS mit neuen Motoren und neugestalteter Vier-Pfosten-Kabine. In der neuen New Holland T4S-Traktorenserie kommen [...]

Köckerling führt neue Scheibensämaschinen VITU 300 und VITU 400 ein [28.9.15]

Köckerling stellt der vor zwei Jahren mit 6 m Arbeitsbreite vorgestellten Scheibensämaschine VITU zur Agritechnica 2015 die neue VITU 300 mit 3 m Arbeitsbreite und die neue VITU 400 mit 4 m Arbeitsbreite zur Seite. Wie ihre große Schwester, arbeiten auch die neuen VITU [...]

MaterMacc zeigt erstmals Zweischeiben-Düngerstreuer MMX und MCA [30.10.16]

Für die EIMA 2016 kündigt der italienische Hersteller MaterMacc zwei neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihen an: MMX und MCA. Bei der Konzeption der neuen Düngerstreuer legte MaterMacc nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf die Elektronik, ohne die [...]