Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Massey Ferguson Teleskoplader MF 9305 Xtra

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.3.2015, 7:23

Quelle:
ltm-ME/Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Massey Ferguson erweitert mit dem MF 9305 Xtra die Teleskoplader-Baureihe MF 9000 Xtra nach unten. Damit umfasst die Serie MF 9000 nun insgesamt fünf Modelle: den MF 9205 mit 5,2 m Hubhöhe und 2,2 t Hubkraft, den neuen MF 9305 Xtra mit 5,8 m/3 t, den MF 9306 Xtra mit 6 m/3 t und die Modelle 9407 Xtra und 9407 Xtra S mit 7m/3,5 t.

Auch der neue MF 9305 Xtra wird von einem Deutz 4-Zylinder-Motor mit 3,6 l Hubraum angetrieben, der die Abgasnorm EU Stufe 3 B/Tier 4i mittels EGR und DOC erreicht und laut Massey Ferguson über eine Maximalleistung von 74/100 kW/PS verfügt. Durch ein zweistufiges Hydrostat-Getriebe erreicht der MF 9305 Xtra nach Herstellerangaben eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Bei der Hydraulik setzt Massey Ferguson, wie schon bei den Modellen MF 9306 Xtra und MF 9407 Xtra, auf ein offenes Zusatzhydrauliksystem. Die Förderleistung der Teleskoparmpumpe beziffert Massey Ferguson mit 100 l/min. Vier elektrohydraulische, lastabhängige Steuerventile ermöglichen es nach Unternehmensangaben, drei Funktionen gleichzeitig mit hoher Genauigkeit zu verwenden. Ein Novum des MF 9305 Xtra ist der ECO-Modus, der, um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, Ölfluss und Motordrehzahl steuert. Aktiviert wird er mit einem Schalter in der Kabine.

Was den neuen MF 9305 Xtra aber vor allem von seinen größeren Brüdern unterscheidet, ist sein kompaktes Chassis und die flache Kabine, mit denen er (ausgestattet mit 20-Zoll-Rädern) laut Massey Ferguson lediglich 2,1 m sowohl in der Breite als auch in der Höhe misst. Wahlweise lässt sich der MF 9305 Xtra auch mit einer höheren Kabine und 24-Zoll-Rädern ausstatten. Die Wendigkeit des schmalen Teleskopladers wird zusätzlich durch drei halbautomatische Lenkmodi, Vorderachs-, Allrad- und Hundegang, verstärkt, die per Knopfdruck in der Kabine gewählt werden können.

Für die Bedienung stattet Massey den MF 9305 Xtra mit einem neuen multifunktionalen Joystick aus, der alle wichtigen Bedienelemente zur Steuerung des Teleskoparms und der Anbaugeräte enthalten soll. Die Einstellung der Fahrtrichtung (Vorwärts/Neutral/Rückwärts) kann wahlweise am Multifunktions-Joystick oder auf der linken Seite des Lenkrads durchgeführt werden. Ein digitaler Bildschirm auf dem Armaturenbrett zeigt Informationen wie maximalen Hydraulikfluss, Arbeitsstunden, Fahrzeuggeschwindigkeit und Motordrehzahl, Neigungswinkel des Auslegers sowie Einstellungen zur Arbeitshydraulik an. Mit dem neuen Smart-Handling-System (SHS) lässt sich zudem der maximal verfügbare Hydraulikfluss über das Anzeigemenü eingeben. Massey Ferguson ist sich sicher, dass sich durch die Begrenzung des maximalen Durchflusses Ladearbeiten viel sanfter und präziser durchführen lassen.

Massey Ferguson unterstreicht, eine große Auswahl an Anbaugeräten für den MF 9305 Xtra anzubieten, unter anderem Schaufeln, Ballenzangen und -gabeln. Zudem sei ein Manitou-Geräteträger erhältlich, der die Verwendung vorhandener Anbaugeräte ermöglicht.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Red Dot Design Award 2018 für Massey Ferguson MF IDEAL Mähdrescher [17.4.18]

Der MF IDEAL Mähdrescher erhält die Auszeichnung „Red Dot: Bester der Besten“ in der Kategorie Nutzfahrzeuge beim Red Dot Design Award 2018 für das Produkt-Design. Über 6.300 Produkte aus 59 Ländern wurden zum diesjährigen Red Dot Award eingereicht und einzeln von [...]

Massey Ferguson: Updates für „S-Serie“-Traktoren und neues Modell MF 5709 S [26.2.18]

Massey Ferguson präsentierte auf der Agritechnica 2017 neben dem neuen 4-Zylinder-Traktor MF 5709 S auch eine Reihe an Neuerungen bei allen im Werk Beauvais gefertigten Massey Ferguson Traktoren-Baureihen, den so genannten S-Serien 5700 S, 6700 S, 7700 S und 8700 S. Ein [...]

Massey Ferguson führt die neuen MF 3700 Spezialtraktoren ein – neue Variante WF erweitert Einsatzspektrum [22.1.18]

Massey Ferguson ersetzt mit den neuen MF 3700 Spezialtraktoren die bisherige Serie MF 3600 Xtra. Mit den vier Modellen MF 3707, MF 3708, MF 3709 sowie MF 3710 deckt die neue Baureihe einen Leistungsbereich von 75 bis 105 PS ab und bietet nicht nur neue Ausstattungsmerkmale [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zunhammer stellt neuen Gülle-Schleppschuhverteiler Glide-Fix vor [4.9.15]

Mit dem Glide-Fix präsentiert Zunhammer auf der Agritechnica 2015 einen neuen Gülle-Schleppschuhverteiler mit 12 und 15 m Arbeitsbreite. Zunhammer setzt auch beim neuen Glide-Fix Gülle-Verteiler seine Leichtbau-Philosophie konsequent um und erreicht trotzdem nach eigenen [...]

Steyr stellt neuen Profi 4135 Natural Power mit (Bio-)Erdgasantrieb vor [20.11.11]

Auf der Agritechnica 2011 präsentierte Steyr mit dem Profi 4135 Natural Power einen Traktor mit (Bio-)Erdgasantrieb der sich nicht nur in der Schlepper-Basis grundlegend von dem 2009 erstmals vorgestellten Konzept Steyr 6195 CVT mit Biogasantrieb unterscheidet (siehe [...]

28 neue Modelle und Varianten der Claas DISCO Mähwerke mit neuem Mähbalken MAX CUT [30.7.14]

Alle Claas DISCO Mähwerke werden nach Firmenangaben ab der Saison 2015 mit dem neuen MAX CUT Mähbalken ausgestattet. Viele DISCO Mähwerke wurden zusätzlich komplett überarbeitet – und so stellt Claas 28 neue Modelle und Varianten in Arbeitsbreiten von 2,60 bis 9,10 m [...]

Kuhn erweitert Futtermischwagen-Baureihe PROFILE COMPACT [29.4.16]

Mit dem neuen PROFILE COMPACT 1580 zeigt Kuhn einen gezogen Futtermischwagen, der trotz 15 m³ Fassungsvermögen wendig genug ist, um auch in engen Ställen agieren zu können. Die Baureihe PROFILE COMPACT umfasst jetzt insgesamt fünf Modelle mit 14, 15, 16,18 und 20 m³ [...]

Same führt neue Traktoren Virtus 120, 130 und 140 ein [26.3.18]

Auf der Agritechnica 2017 präsentierte Same die neuen Traktoren Virtus 120, 130 und 140. Mit Nennleistungen von 110 bis 129 PS sind die neuen Virtus Modelle derzeit die stärksten Standardtraktoren im Same Produktprogramm. Bemerkenswert ist zudem, dass es – anders als [...]