Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer selbstfahrender Futtermischwagen Leader Ecomode von Faresin

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.12.2011, 7:39

Quelle:
Faresin Industries Spa/ltm-KE
www.faresindustries.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Faresin stellt die Serie Leader Ecomode vor, die selbstfahrende Futtermischwagen zwischen 9 und 35 m³ mit einer oder zwei Schnecken, beinhaltet. Die Funktion Ecomode reduziert, wie Faresin meldet, den Kraftstoffverbrauch um 25 % bei einer auf 40 km/h erhöhten Maximalgeschwindigkeit in der Ebene – am Hang ist die Geschwindigkeit beschränkt. Die Bandbreite der Motorisierungen wurde erweitert und verfügbar sind jetzt drei Common-Rail-Motoren: der Perkins 145 PS, der Deutz 210 PS und der lveco 240 PS. Auch die Leistungsfähigkeit der Fräse wurde auf bis zu 2 Tonnen pro Minute erhöht. Pumpe und Motor schaffen nach Herstellerangaben 15% mehr Leistung (130 PS – 150 PS), Kanal und Ladeband sind um 33% von 60 auf 80 cm verbreitert worden, während die Frästiefe bis auf 25 cm (+75%) erhöht wurde. Diese Änderungen erlauben es laut Faresin, die Ladezeiten um bis zu 50% zu reduzieren.

Um für mehr Komfort, Stabilität, Manövrierbarkeit und Tragfähigkeit zu sorgen wurden auch die Reifen vergrößert. Beim neuen Leader werden als Standardreifen 385/65, R22.5 montiert; im Vergleich zu den vorhergehenden Arbeitsmaschinen mit einem um 8 cm vergrößerten Halbmesser.

Der neue Leader Ecomode verfügt über eine Reihe von Steuerungsgeräten, die alle Vorschub- Mischungs- und Fräsfunktionen regeln, und dem Fahrer mit dem Farbdisplay eine einfache Kontrolle in Echtzeit erlauben. Auf diese Weise ist es, so Faresin, möglich, die Wirksamkeit der beiden hydrostatischen Motoren – einer für jede Radachse – zu überprüfen, die anteilig die Geschwindigkeit von 0 bis 40 km/h regeln, indem sie, ausgestattet mit Scheibenbremsen im Ölbad, bestmöglich mit den Radachsen interagieren. Die gesamte für den Vorschub und die verschiedenen Funktionen notwendige Kraft, wird auf diese Weise bestmöglich gelenkt und verteilt. Das System teilt die verfügbare Leistung auf, und ordnet sie den verschiedenen Nutzbereichen (Vorschub, Mischung und Fräse) zu, in Abhängigkeit der in diesem Augenblick vom Bediener ausgeführten Eingriffe. Der Unterschied zu ähnlich konzipierten Maschinen liegt laut Faresin darin, dass normalerweise Technologie dieser Art allein auf das Vorschubsystem verwandt werden, aber nicht auf alle Mischungs- und Fräsphasen. Eine weitere Kontrollmöglichkeit bietet das „elektronische Gehirn“ des Leader Ecomode durch den Ferndiagnoseservice: Mittels einer Internetverbindung ist es möglich, jederzeit einen Ferncheck-up zu den Funktionen des Leader Ecomode direkt vom Faresin-Supportcenter zu erhalten.

Auch die Ergonomie wurde nach Herstellerangaben, dank des erhöhten Aufbaus und der vorgerückten Kabine zur Erweiterung des Sichtfeldes, beim neuen Leader Ecomode merklich verbessert. Außerdem wurde, so Faresin, die Zugänglichkeit zum Motor und zum Dieseltank optimiert. Der Kraftstofftank befindet sich jetzt zudem in zentraler Position am Heck der Maschine und wurde für eine Verlängerung der Einsatzzeiten vergrößert.

Mehr über Faresin auf landtechnikmagazin.de:

Faresin präsentiert neue selbstfahrende Futtermischwagen Leader PF [9.4.18]

Auf der Agritechnica 2017 präsentierte Faresin die komplett neue Selbstfahrer-Baureihe Leader PF, die sich neben neuer Mischschnecken und neuem Design auch durch die eingesetzte Elektronik PFM (Precision Feed Measurement) auszeichnet. Die Abkürzung PF steht für übrigens [...]

Faresin erobert australischen Markt und liefert 60 Maschinen nach down under [17.7.14]

Das italienische Unternehmen Faresin mit Sitz in Breganze erhielt von „Chesterfield Australia“ eine Bestellung über 38 neue Maschinen und weitere 22 Maschinen wurden in den letzten Monaten an „AML Equipment“ geliefert. Der vor kurzem ernannte Händler [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr führt neue Spezialtraktoren 5 DS / DV / DF und 5 DF Ecoline ein [24.5.17]

Deutz-Fahr bringt die neuen Spezialtraktoren 5 DS, 5 DV, 5 DF und 5 DF Ecoline auf den Markt, die den Agroplus S/V/F Schmalspurtraktoren nachfolgen. Alle Varianten berücksichtigt, bietet die neue Deutz-Fahr Schmalspurschlepper-Baureihe mehr als 40 Modelle zur Auswahl, die [...]

Neues bei den Regent Drehpflügen Taurus 200 und Titan 180 [30.9.18]

Der österreichische Pflughersteller Regent (www.regent.at) führt bei seinem Aufsatteldrehpflug Taurus 200 das On-Land-Schwingsystem OIS ein. Neu beim Anbau-Volldrehpflug Titan 180 ist das Rahmenschwenksystem FTS. Beim fünf- bis neunscharigen Regent Aufsatteldrehpflug [...]