Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neue Radlader der D-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.3.2017, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Vorstellung der neuen Radlader der D-Serie, W110D, W130D und W170D, erneuert New Holland Construction sein Angebot an Ladetechnik für die Landwirtschaft. Die neuen Modelle rangieren in einem Maximalleistungsbereich von 144 bis 197 PS und richten sich primär an Großbetriebe, Lohnunternehmer, Kompostieranlagen und Biogasanlagen mit hohen Anforderungen an die Ladeleistung.

In den neuen New Holland D-Radladern kommen FPT 4-Zylinder-Motoren mit 4,5 (W110D) respektive 6,7 l Hubraum (W130D, W170D) zum Einsatz, die durch die Verwendung der EcoBlue HI-eSCR-Abgastechnologie die Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i erfüllen. Um den AdBlue-Verbrauch gering zu halten, setzt New Holland auf ein elektronisches Steuergerät zur präzisen Abstimmung von Motorleistung und HI-eSCR-Abgasnachbehandlung je nach Motorlast und Abgasausstoß – der Stickoxidanteil der Abgase wird fortlaufend überwacht. New Holland gibt an, 95 % der Stickoxide umzuwandeln. Die Maximalleistung nach ECE R120 des W110D beziffert New Holland mit 106/144 kW/PS, die des W130D mit 128/174 kW/PS und die des W170D mit 145/197 kW/PS.

Auch beim Getriebe unterscheiden sich die New Holland D-Radlader: So verfügen die Modelle W110D und W130 Düber ein 4-Gang-Powershift-Getriebe mit 38 km/h Höchstgeschwindigkeit, das wahlweise als Automatik- oder Schaltgetriebe geliefert wird, der W170D hingegen über ein 5-Gang-Powershift-Getriebe mit Drehmomentwandler, EcoShift und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

New Holland betont, dass die CCLS-Hydraulik (Closed-Center Load-Sensing), die im neuen W170D durch die Verwendung einer Tandempumpe mit zusätzlicher Kapazität aufwartet, für hohe Ladeleistungen sorgt. Die Tandempumpe reguliert nach Unternehmensangaben die Ölfördermenge bedarfsabhängig, um beispielsweise beim schnellen Heben des Auslegers oder beim Auskippen des Anbaugeräts eine präzise regulierte Zusatzleistung bereitzustellen.

Alle Radlader der D-Serie sind in Standardausführung (Z-KINEMATIK) oder mit großer Reichweite (LONG REACH) erhältlich. Der Ausleger mit großer Reichweite vergrößert die Ausschütthöhe um 400 mm und empfiehlt sich daher besonders für Umschlagsarbeiten in Getreidespeichern und Kompostieranlagen sowie für Belade- und Lagerarbeiten.

Die Generation D der New Holland Radlader wurde mit einer neuen Kabine ausgestattet, bei der eine gebogene, einteilige Frontscheibe die Sicht auf Ausleger und Ladeschwinge verbessert. Für Komfort sollen ergonomisch angeordnete Bedienelemente, eine verstellbare Armlehne, am Sitz montierte Joystick-Steuerung und Seitenkonsole sorgen. Die Belüftung kann wahlweise mit einem Luftfilter mit Klimaanlage der Kategorie 2 oder Aktivkohlefiltern der Kategorie 3 bestellt werden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Neue New Holland Teleskoplader-Baureihe TH [11.3.19]

New Holland stellt die neue Teleskoplader-Baureihe TH vor, die die sechs Modelle TH6.32, TH6.36, TH7.32, TH7.37, TH7.42 und TH9.35 umfasst und sich von den Vorgängern der LM-Baureihe durch ein neues Getriebe, neue Typenbezeichnungen und ein neues Farbdesign unterscheidet. [...]

New Holland Spezialtraktoren: Neuer T4 F ROPS Extra Low Profile und neuer TK4.110 [18.2.19]

New Holland erweitert sein Angebot an Spezialtraktoren und stellt neben dem T4 F ROPS Extra Low Profile, der besonders für den Einsatz in Folienkulturen entwickelt wurde, und dem neuen Flaggschiff der Raupentraktoren, dem TK4.110, den T4 Low Profile mit neuer, breiterer [...]

New Holland stellt neuen T6.180 Dynamic Command vor [13.1.19]

Mit dem neuen T6.180 Dynamic Command rundet New Holland die T6-Baureihe ab und ergänzt den einzigen 6-Zylinder-Traktor der Serie um die Möglichkeit, mit dem effizienten Dynamic-Command-Getriebe mit Doppelkupplungstechnik bestellt zu werden. Nach der Vorstellung des [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]

Sulky führt neue Anbau-Düngerstreuer-Baureihe DX ein [15.2.15]

Sulky führt mit der Baureihe DX eine Düngerstreuer-Serie für den Dreipunktanbau ein, die aus den vier Modellen DX20, DX20+, DX30 und DX30+ besteht. Neben Behälterinhalt, Streubreite und Nutzlast unterscheiden sich die vier Typen auch in ihrer Grundausstattung und den [...]

Lemmer-Fullwood kündigt kompakten Nachschiebe-Roboter FeedRover 400 an [13.11.18]

Auf der EuroTier 2018 wird Lemmer-Fullwood mit dem FeedRover 400 eine Kompaktversion des Nachschiebe-Roboters vorstellen, die gezielt für kleine und mittlere Futtertische entwickelt wurde und durch geringen Energieaufwand überzeugen soll. Der neue FeedRover 400 eignet [...]

Rabe führt neue Generation des Grubbers Bluebird CL ein [17.12.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte Rabe die neue Generation des 3-Punkt-Anbaugrubbers Bluebird CL. Die Rabe Grubber-Serie Bluebird CL besteht aus zwei starren Geräten mit 3,0 und 3,45 m Arbeitsbreite sowie aus den drei klappbaren Versionen mit 4,40, 4,85 und 5,30 m [...]