Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland präsentiert neue Radlader der D-Serie

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.3.2017, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der Vorstellung der neuen Radlader der D-Serie, W110D, W130D und W170D, erneuert New Holland Construction sein Angebot an Ladetechnik für die Landwirtschaft. Die neuen Modelle rangieren in einem Maximalleistungsbereich von 144 bis 197 PS und richten sich primär an Großbetriebe, Lohnunternehmer, Kompostieranlagen und Biogasanlagen mit hohen Anforderungen an die Ladeleistung.

In den neuen New Holland D-Radladern kommen FPT 4-Zylinder-Motoren mit 4,5 (W110D) respektive 6,7 l Hubraum (W130D, W170D) zum Einsatz, die durch die Verwendung der EcoBlue HI-eSCR-Abgastechnologie die Abgasnorm der EU Stufe IIIB/Tier 4i erfüllen. Um den AdBlue-Verbrauch gering zu halten, setzt New Holland auf ein elektronisches Steuergerät zur präzisen Abstimmung von Motorleistung und HI-eSCR-Abgasnachbehandlung je nach Motorlast und Abgasausstoß – der Stickoxidanteil der Abgase wird fortlaufend überwacht. New Holland gibt an, 95 % der Stickoxide umzuwandeln. Die Maximalleistung nach ECE R120 des W110D beziffert New Holland mit 106/144 kW/PS, die des W130D mit 128/174 kW/PS und die des W170D mit 145/197 kW/PS.

Auch beim Getriebe unterscheiden sich die New Holland D-Radlader: So verfügen die Modelle W110D und W130 Düber ein 4-Gang-Powershift-Getriebe mit 38 km/h Höchstgeschwindigkeit, das wahlweise als Automatik- oder Schaltgetriebe geliefert wird, der W170D hingegen über ein 5-Gang-Powershift-Getriebe mit Drehmomentwandler, EcoShift und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

New Holland betont, dass die CCLS-Hydraulik (Closed-Center Load-Sensing), die im neuen W170D durch die Verwendung einer Tandempumpe mit zusätzlicher Kapazität aufwartet, für hohe Ladeleistungen sorgt. Die Tandempumpe reguliert nach Unternehmensangaben die Ölfördermenge bedarfsabhängig, um beispielsweise beim schnellen Heben des Auslegers oder beim Auskippen des Anbaugeräts eine präzise regulierte Zusatzleistung bereitzustellen.

Alle Radlader der D-Serie sind in Standardausführung (Z-KINEMATIK) oder mit großer Reichweite (LONG REACH) erhältlich. Der Ausleger mit großer Reichweite vergrößert die Ausschütthöhe um 400 mm und empfiehlt sich daher besonders für Umschlagsarbeiten in Getreidespeichern und Kompostieranlagen sowie für Belade- und Lagerarbeiten.

Die Generation D der New Holland Radlader wurde mit einer neuen Kabine ausgestattet, bei der eine gebogene, einteilige Frontscheibe die Sicht auf Ausleger und Ladeschwinge verbessert. Für Komfort sollen ergonomisch angeordnete Bedienelemente, eine verstellbare Armlehne, am Sitz montierte Joystick-Steuerung und Seitenkonsole sorgen. Die Belüftung kann wahlweise mit einem Luftfilter mit Klimaanlage der Kategorie 2 oder Aktivkohlefiltern der Kategorie 3 bestellt werden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland mit komplettem Pflugprogramm [23.9.20]

Mit der Übernahme der Bodenbearbeitungs- und Grünlandtechniksparte von Kongskilde Industries im Jahr 2017 kündigte New Holland die Einführung diverser Anbaugeräte unter eigenem Namen an. Zwischenzeitlich gibt es ein komplettes New Holland Pflug-Sortiment. Die Pflüge [...]

New Holland verbessert BigBaler 1290 High Density Quaderballenpresse [13.9.20]

Für die Saison 20/21 hat New Holland die Großballenpresse BigBaler 1290 High Density (Ballenmaß 120 x 90 cm) weiter optimiert, indem die Getriebesoftware überarbeitet, die Pressdichteregulierung um einen neuen Modus für Silage erweitert und der Optionskatalog [...]

New Holland erweitert CX6-Baureihe mit neuem Hybrid-Mähdrescher CH7.70 nach oben [23.8.20]

Mit dem neuen CH7.70 präsentiert New Holland einen Hybrid-Mähdrescher, bei dem der Hersteller das konventionelle Dreschwerk der CX6-Baureihe mit einem Rotor-Abscheidesystem kombiniert. Was Gewicht und Preis anbelangt, entspricht der neue CH7.70 einer leistungsgesteigerten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Trioliet lanciert Triotrac New Edition [23.10.15]

Mit dem neuen Triotrac New Edition zeigt Trioliet seinen selbstfahrenden Futtermischwagen mit neuer Kabine, teleskopierbarem Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe von bis zu 6 Meter und Ecodrive-Antrieb. Den Triotrac gibt es auch weiterhin in den drei Größen 17, 20 [...]

John Deere führt neue 5G Schmalspurtraktoren ein [15.1.17]

John Deere hat die Spezialtraktoren für den Obst- und Weinbau der Serie 5G überarbeitet und führt eine neue Generation mit den nun vier Grundmodellen 5075G, 5090G, 5100G und 5105G ein. Neue Motoren der Abgasnorm EU Stufe IIIB sowie einige neue Ausstattungsmerkmale [...]

John Deere präsentiert neue selbstfahrende Feldspritzen R4140i und R4150i [25.2.20]

Die neuen Selbstfahr-Spritzen John Deere R4140i und R4150i ersetzen die Modelle R4040i sowie R4050i und sollen sowohl durch mehr Ausbringgeschwindigkeit als auch eine verbesserte Bedienung überzeugen. Gefertigt werden sie nach Konzernangaben in Horst, Niederlande, und [...]

Manitou stellt neue Geschäftsstrategie und Neuorganisation des Unternehmens vor [12.5.14]

Michel Denis, Präsident und CEO von Manitou, verkündete kürzlich einen Plan zur Neuorganisation der Manitou-Gruppe, der es dem Unternehmen ermöglichen soll, zukünftig noch erfolgreicher zu sein. Michel Denis führte hierzu aus, dass sich diese Strategie vor allen [...]