Anzeige:
 
Anzeige:

SILOKING debütiert mit elektrischem, selbstfahrenden Futtermischwagen TruckLine 4.0 Compact 8

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.12.2016, 7:26

Quelle:
ltm-ME, Bilder: Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH
www.siloking.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neu vorgestellten Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact 8 macht Siloking einen Schritt in die Welt der eMobilität. Der selbstfahrende Futtermischwagen mit Fremdbeladung ist zu 100 % elektrisch angetrieben und soll ab dem 2. Quartal 2017 im Handel erhältlich sein. Für das Mischen, Transportieren und Ausdosieren von Futter steht dem neuen TruckLine 4.0 Compact 8 ein 8-m³-Behälter zur Verfügung.

Der Fahr- und Mischantrieb des selbstfahrenden Futtermischwagens TruckLine 4.0 Compact 8 wird durch einen leistungsstarken Akku mit Energie versorgt: Ein 15 kW starker Mischantrieb löst Rundballen auf, realisiert nach Herstellerangaben eine homogene Mischung sowie eine schnelle Entleerung. Der Fahrantrieb ist in die Vorderachse integriert und mit einem 18 kW starken Motor ausgestattet, so dass Steigungen problemlos gemeistert werden können. Durch die stufenlose Steuerung ist eine Fahrgeschwindigkeit bis zu 25 km/h möglich. Laut Siloking reicht eine Akkuladung für drei Mischungen für bis zu 100 Milchkühe plus Nachzucht, für höhere Ansprüche gibt es optional eine Heavy-Duty-Batterie für bis zu 5 Mischzyklen am Tag.

Die übersichtliche und geräumige Fahrerkabine des Siloking TruckLine 4.0 Compact 8 bietet eine hervorragende Rundumsicht. Bildschirme im Sichtfeld des Fahrers informieren über die Maschinenfunktionen, das Wiegesystem und ermöglichen die Sicht nach hinten beim Rückwärtsfahren. Das Beladen des Futtermischwagens erfolgt über das kabellose Funk- und Wiegesystem Siloking Data. Die Wiegedaten werden einfach über das Funknetzwerk auf das Terminal im Beladefahrzeug übertragen und sind somit immer im Blick des Fahrers.

Bei den kompakten Außenmaßen des TruckLine 4.0 Compact 8 mit einer Länge von 6.350 mm, einer Breite von 2.280 mm und einer Höhe von nur 2.250 mm, hatte Siloking besonders Betriebe mit engen Ställen und niedrigen Bauhöhen im Blick – durch die Hecklenkung konnte der Wenderadius nach Unternehmensangaben minimiert werden.

Siloking empfiehlt den neuen TruckLine 4.0 Compact 8 besonders Betrieben mit bestehender Beladetechnik, beispielsweise Biogasanlagenbetreiber, die Bullen oder Milchkühe halten. Und richtig nachhaltig wird es, wenn Landwirte die Energie aus Photovoltaik, Biogasanlage oder Windenergie nutzen, um die TruckLine damit aufzuladen.

„Mit einem vollelektrisch angetriebenen Futtermischwagen geht das Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft und bringt den Landwirten viele Vorteile. Beispielsweise sinken durch den Verzicht auf Diesel die Betriebs- und Wartungskosten“, erläutert Siloking Geschäftsführer Georg Mayer. „Gerade im Bereich der Hofinnenwirtschaft ist eine Anbindung von erneuerbaren Energien besonders effizient“, so Georg Mayer weiter.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Mayer Siloking auf landtechnikmagazin.de:

SILOKING zeigt neue Behälterabdeckung für Futtermischwagen-Selbstfahrer SelfLine [13.2.18]

Um Futterverluste zu verhindern, hat SILOKING für die selbstfahrenden SelfLine-Modelle eine neue Behälterabdeckung entwickelt. Die neue Abdeckung wird ab sofort für alle SelfLine-Modelle als Ausstattungsoption angeboten. Die neue SILOKING Behälterabdeckung besteht [...]

Neuer SILOKING Gebietsrepräsentant in der Region Allgäu und Baden-Württemberg [25.12.17]

Roland Baumgärtner ist neuer SILOKING Gebietsrepräsentant in der Region Allgäu und Baden-Württemberg. Der 26-Jährige aus Leutkirch im Allgäu hat nach seiner Ausbildung zum Landwirt und Agrartechniker in diesem Bereich gearbeitet und Erfahrungen gesammelt. „Mit [...]

SILOKING erweitert Baureihe elektrischer Futtermischwagen eTruck [10.12.17]

Nach dem großen Kundenzuspruch, den der von SILOKING auf der EuroTier 2016 vorgestellte elektrische Selbstfahrer eTruck mit 8-m³-Behälter erfuhr, erweitert das Unternehmen das Konzept jetzt zur Baureihe mit 8, 10 und 14 m³. Gerade im Stall sind die Vorteile eines [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas debütiert mit Bandschneidwerken CONVIO und CONVIO FLEX [17.8.18]

Mit den neuen CONVIO und CONVIO FLEX präsentiert Claas dem deutschen Markt erstmalig Draper-Schneidwerke für den LEXION in den zwei Arbeitsbreiten 10,8 und 12,3 m; die existierende 13,8-m-Version ist für den europäischen Markt Claas zufolge nicht von Interesse. Claas [...]

Köckerling führt neuen Mulchsaatgrubber Vector 900 ein [25.9.17]

Köckerling führt mit dem neuen Vector 900 einen gezogenen Mulchsaatgrubber ein, der trotz der großen Arbeitsbreite von 9,00 m mit kompakten Transportmaßen aufwarten kann: Köckerling nennt eine Transporthöhe von 3,99 m bei 3,00 m Transportbreite. Beim neuen [...]

Vogel & Noot stellt neue Anbau-Drehpflüge Cplus Helios 400 vor [23.2.16]

Mit der neuen Baureihe Cplus Helios 400 präsentierte Vogel & Noot auf der Agritechnica 2015 eine neue Generation vier- bis siebenschariger Anbau-Drehpflüge. Die neuen Cplus Helios 400 Pflüge sind laut Vogel & Noot für den Einsatz mit Traktoren von 180 bis 400 PS [...]

Zukunft der Sätechnik? Fendt schickt XAVER auf den Acker [31.1.18]

Der neue Fendt XAVER, ein kleiner elektrischer Aussaat-Roboter, soll in kleinen Gruppen die präzise Aussaat von Mais planen, durchführen und überwachen – gesteuert von der Xaver App. Die aktuelle Entwicklungsstufe des Roboters zeigte Fendt auf der Agritechnica 2017. [...]