Anzeige:
 
Anzeige:

Wasserbauer zeigt neuen, automatischen Eintreuroboter Flypit

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.11.2018, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Bild: WASSERBAUER GMBH
www.wasserbauer.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wasserbauer stellt mit Flypit einen automatischen Einstreuroboter vor, der sich an Schienen an der Stalldecke bewegt und mit dem verschiedenste Ställe mit unterschiedlichem Einstreumaterial versorgt werden können, um trockene Liegeflächen zu schaffen und so die Hygiene im Stall zu verbessern.

In die Box des vollautomatischen Einstreuroboters Wasserbauer Flypit werden Rund- oder Quaderballen gefüllt, die dann über ein Förderband zum eigentlichen Roboter gelangen, wo sie von einem ausgereiften Frässystem zerkleinert werden. Wasserbauer zufolge kann das Einstreusystem mehrmals täglich jede gewünschte Menge Stroh, Sägemehl, separierte Gülle, Miscanthus wie auch Nebenprodukte der Industrie einstreuen. An den erwähnten Schienen sollte Flypit jeden Winkel im Stall erreichen, um die Einstreu von oben auszubringen.

Eine Status-LED informiert darüber, ob alles einwandfrei läuft – Wasserbauer betont, dass kein Hochklettern erforderlich sei. Programmiert und bedient wird Flypit mit der COCO-Steuerung – auf Wunsch ist auch eine Fernwartung des Systems durch die Spezialisten von Wasserbauer möglich. Die Einstreu kann laut Wasserbauer genau auf die Bedürfnisse der Tiere in den einzelnen Boxen abgestimmt werden.
Flypit spart übrigens laut Wasserbauer nicht nur Zeit, sondern auch Kosten: Das automatische, genau dosierte Einstreusystem senke den Strohverbrauch.

Wasserbauer gibt an, die ersten Kunden hätten Flypit bereits im Einsatz und die Rückmeldungen seien sehr positiv. Flypit ist nach Unternehmensangaben nicht nur bei Milchviehställen und Bullenmast einsetzbar sondern auch für Puten, Enten, Schweine, Hühner, Ziegen und Schafe geeignet.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Wasserbauer auf landtechnikmagazin.de:

Mit NANOConcept von Wasserbauer in eine neue Dimension der Fütterung [14.2.19]

Mit NANOConcept bietet Wasserbauer jetzt nach eigenen Angaben ein einzigartiges Gesamtsystem, das die Rinder-Fütterung in hohem Maße automatisiert und vernetzt – maßgeschneidert auf die individuellen Ansprüche des Landwirts. Mit NANOConcept spart der Landwirt, so [...]

Wasserbauer stellt mit dem Butler Gold selbständigen Futterschieber vor [23.2.15]

Mit dem neuen Butler Gold stellt Wasserbauer einen selbstfahrenden Futterschieber vor, der das Futter nicht nur bewegt, sondern zum Erhalt der Futterqualität auflockert. Der neue Butler Gold ersetzt nicht den vor 10 Jahren vorgestellten, geführten Butler Silver – diesen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SILOKING debütiert mit elektrischem, selbstfahrenden Futtermischwagen TruckLine 4.0 Compact 8 [11.12.16]

Mit dem neu vorgestellten Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact 8 macht Siloking einen Schritt in die Welt der eMobilität. Der selbstfahrende Futtermischwagen mit Fremdbeladung ist zu 100 % elektrisch angetrieben und soll ab dem 2. Quartal 2017 im Handel erhältlich sein. [...]

Die neuen selbstfahrenden Strautmann Futtermischwagen Sherpa 120 und Sherpa 140 [3.2.19]

Auf der EuroTier 2018 zeigte Strautmann die neuen Futtermischwagen-Selbstfahrer Sherpa 120 und Sherpa 140 als Nachfolger der Modelle Sherpa 1201 und 1401. Die neuen Vertikalmischer zeichnen sich neben einem neuen Motor durch zahlreiche kleine Verbesserungen aus. [...]

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 3) [21.9.19]

Nicht weniger als 40 der 291 zum Innovation Award Agritechnica 2019 eingereichten Neuheiten befand die von der DLG eingesetzte Neuheitenkommission einer Medaille würdig. In diesem dritten und letzten Teil unserer kleinen Artikelserie zum Agritechnica-Neuheiten-Wettbewerb [...]

Reform Transporter Muli T7 S und Muli T8 S jetzt mit EU-Stufe-IV-Motoren [11.6.17]

Dank zusätzlicher SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung erfüllen die Motoren in den Reform Transportern Muli T7 S und Muli T8 S jetzt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe IV. Darüber hinaus hat Reform das Design dieser Muli-Modelle durch die Anwendung des neuen Farbschemas [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]