Anzeige:
 
Anzeige:

Trioliet eröffnet Soft- und Hardware Development-Center (SDC) in Oldenzaal

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.5.2023, 7:26

Quelle:
Trioliet B.V.
www.trioliet.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Trioliet hat nach eigenen Angaben kürzlich sein neues Soft- und Hardware Development-Center (SDC) in Oldenzaal eröffnet. Das Zentrum soll es Trioliet ermöglichen, fortschrittliche Softwarelösungen für sein wachsendes Angebot an Fütterungsrobotern, Futterküchen und automatisierten stationären Fütterungssystemen zu entwickeln.

Die Investition in das neue SDC steht, so das Unternehmen, im Einklang mit dem Bestreben von Trioliet, intelligente, qualitativ hochwertige Lösungen in der automatisierten Fütterung für Viehhaltende weltweit zu entwickeln. In dem SDC arbeitet, so Trioliet, ein Team hochqualifizierter Soft- und Hardwareingenieur*Innen und Automatisierungsspezialist*Innen, die Softwarelösungen entwickeln, um der Trioliet-Kundschaft innovative Automatisierungslösungen anbieten zu können.

Im Trioliet-SDC gibt es nach Unternehmensangaben nicht nur eine feste Anordnung aller möglichen Schaltschränke für Fütterungsroboter, Futterküchen und stationäre Mischanlagen, sondern auch alle elektronischen Komponenten, unter anderem vom selbstfahrenden Futtermischwagen Triotrac und des Shifttronic 2- und 3-Gang-Reduziergetriebes. Dadurch kann Trioliet nach eigenen Angaben Software-Updates und neue Software-Routinen schnell und effizient testen und entwickeln. Die Soft- und Hardware wird laut Trioliet in Eigenregie entwickelt.

Darüber hinaus unterstützt das SDC die Cloud- und Telematikumgebung von Trioliet, mit der der Trioliet-Handel sich bei allen Systemen anmelden und die angeschlossenen Maschinen online überwachen, warten und aktualisieren kann. Ein noch besserer Support für die Trioliet Produkte soll so möglich sein.

Veröffentlicht von:



Mehr über Trioliet auf landtechnikmagazin.de:

Marc Jansen neuer CEO von Trioliet B.V. [28.3.23]

Trioliet hat nach Unternehmensangaben Marc Jansen zum 1. März 2023 zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Er ist Nachfolger von Robert Liet, der seit 2007 Generaldirektor von Trioliet ist. Robert Liet bleibt, so Trioliet, weiterhin am weiteren Wachstum und der [...]

Neuer selbstfahrender Trioliet Futtermischwagen Triotrac M [1.11.20]

Trioliet präsentiert mit dem neuen Triotrac M einen selbstfahrenden Ein-Schnecken-Futtermischwagen mit 14 m³ Volumen, Schneid-Ladesystem, Lade-Rotor und höhenverstellbarer Kabine. Trioliet gibt an, der neue Triotrac M ist ab Mitte 2021 in den Niederlanden, Deutschland [...]

Trioliet übernimmt Ursus-Werk in Opalenica [24.3.20]

Wie Trioliet mitteilt, hat das Unternehmen das Werk des polnischen Traktoren- und Landmaschinenherstellers Ursus in Opalenica übernommen. Ursus beliefert den in Oldenzaal ansässigen Hersteller von Fütterungstechnik nach Unternehmensangaben bereits seit mehr als 25 Jahren [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Joskin stellt neue 3-Achs-Gülle-Transportfässer Tetraliner vor [28.2.14]

Joskin erweitert sein Gülletechnik-Produktsortiment mit der neuen Tetraliner Baureihe. Die Tetraliner sind dreiachsige, für den Straßen- und Feldtransport konzipierte Güllefässer, die laut Joskin insbesondere auf mittellangen Transportwegen optimal und kostengünstig [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 6S Traktoren vor [10.4.22]

Mit den neuen MF 6S präsentiert Massey Ferguson die fünf Modelle (MF 6S.135, MF 6S.145, MF 6S.155, MF 6S.165 und MF 6S.180) umfassende Baureihe von 4-Zylinder-Traktoren im Maximalleistungssegment von 135 bis 180 PS, die die 2019 vorgestellten MF 6700 S ersetzt und sich [...]

Dewulf stellt neue Karotten-Zupfroder mit Bunker der GB-Serie vor [21.2.16]

Die neue Dewulf GB-Serie, bestehend aus GBI und GBII, umfasst ein- und zweireihige gezogene Karotten-Klemmbandroder mit Bunker, die nach Herstellerangaben bei geringen Wartungskosten zuverlässiges Roden unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten sollen. Der Bunker [...]