Anzeige:
 
Anzeige:

JCB erweitert AGRI Pro Teleskoplader um 560-80

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.5.2018, 7:26

Quelle:
JCB Deutschland GmbH
www.jcb.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die JCB Agri Pro Teleskoplader-Baureihe, die nun neben den Modellen 536-60, 531-70, 536-70, 541-70 und 535-95 auch den 560-80 umfasst, zeichnen sich durch die Verwendung des DualTech VT Getriebes aus, das durch die Kombination eines Hydrostaten mit einem Lastschaltgetriebe sehr feinfühlig bei gleichzeitiger Energieeffizienz arbeitet. Mehr zu diesem 2-in-1-Getriebe erfahren Sie übrigens im Artikel: „JCB zeigt AGRI Pro Teleskoplader mit DualTech VT Getriebe“.

JCB ist überzeugt, das sich die schnelle und präzise Reaktion bei langsamen Geschwindigkeiten kombiniert mit energieeffizientem Direktantrieb bei höheren Geschwindigkeiten des DualTech VT Getriebes besonders gut für den 560-80 Teleskop als hochproduktive Maschine für Lagerung, Umschlag und Ausladen eignet. Dieses Flaggschiff der Teleskoplader-Baureihe hebt laut JCB bis zu 6.000 kg und könne eine 5 m³ große Getreideschaufel aus der umfangreichen JCB AGRI-Anbaugerätepalette mühelos bewältigen.

Als Antriebseinheit des JCB Agri Pro 560-80 dient ein JCB EcoMax 4,8 Liter Dieselmotor, der nach Herstellerangaben (ohne Nennung einer Norm) 108/145 kW/PS erreicht und ohne Dieselpartikelfilter auskommt.
Der Hydrostatische Antrieb des DualTech VT-Getriebes funktioniert bis 19 km/h, danach wechselt per Direktantrieb das variable DualTech VT-Getriebe bis zur einer Geschwindigkeit von 40km/h automatisch auf das Lastschaltgetriebe.
Die Load-Sensing-Hydraulik arbeitet mit einer 140-l/min-Axialkolbenpumpe. JCB betont, das die regenerative Hydraulik der JCB Smart Hydraulik rasches und kontrolliertes Absenken des Auslegers erlaube, womit der JCB 560-80 Teleskop beeindruckend schnelle Arbeitsspiele biete.

Der JCB 560-80 Teleskop soll die Kraft der hochfesten Aufnahme sowie der Z-Kinematik vereinen, was sich in der hohen Losbrechkraftkraft mit einem ausgezeichneten Abkippwinkel für schnelle Lastentladung wiederspiegele und biete gleichzeitig 8 m Arbeitshöhe für das Befüllen von hochseitigen Behältern oder Fahrzeuganhängern.

Die Aktivierung des Flexi-Modus ermöglicht die unabhängige Kontrolle von Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit Der Flexi-Modus lässt sich für den Materialumschlag und Ladetätigkeiten nutzen, indem die Motordrehzahl auf optimale Hydraulikleistung des Auslegers eingestellt wird. Der Fahrer muss sich nur noch um die Regelung der Fahrgeschwindigkeit mittels Gaspedals kümmern sowie auf Lenkung und Auslegerbetrieb konzentrieren. Das Fahrpedal bietet einerseits zügige Beschleunigung andererseits feinfühlige Kontrolle der Geschwindigkeiten. Der Bediener kann entweder eine vorgegebene Geschwindigkeit oder die maximale Lastschaltgeschwindigkeit entsprechend begrenzen.

JCB gibt an, direkte Vergleiche hätten dem AGRI Pro während eines durchschnittlichen landwirtschaftlichen Arbeitseinsatzes zudem eine Produktivitätssteigerung in Höhe von 8,5 % sowie eine um 16 % bessere Zugleistung und um bemerkenswerte 25 % höhere Produktivität im Materialumschlag bestätigt. Gleichzeitig habe sich ein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch von nur 7,14 l/Std ergeben, was bedeutend weniger sei als die besten Versprechungen von Mitbewerbern zum Thema Kraftstoffeffizienz.

Veröffentlicht von:

Mehr über JCB auf landtechnikmagazin.de:

Die JCB Neuheiten auf der Agritechnica 2023 [6.11.23]

JCB kündigt an, auf der Agritechnica 2023 mit dem neuen 560-80 AGRI Pro, dem neuen 542-100 AGRI und dem neuen 530-60 AGRI Super drei große Teleskoplader zu zeigen, mit dem neuen 3TS-8W einen kleinen Teleskoplader vorzustellen und die Fastrac 4220 iCON und 8330 iCON zu [...]

JCB stellt neuen kompakten Teleskoplader 530-60 AGRI Super vor [13.9.23]

JCB hat mit dem 530-60 AGRI Super einen neuen kompakten Teleskoplader mit einer Nenntragfähigkeit laut Hersteller von 3 Tonnen in der beliebten 6 m Klasse im Portfolio. Die Maschine bietet laut JCB vielseitige Ausstattungsmöglichkeiten und hat ideale Abmaße, um den [...]

AgriPark Oberbayern GmbH & Co. KG ist neue JCB Vertriebspartnerin für die Region östliches Oberbayern [22.8.23]

Seit dem 01. Mai 2023 verstärkt der Landtechnik-Vertrieb AgriPark Oberbayern GmbH & Co. KG aus Kirchdorf im oberbayrischen Landkreis Mühldorf das JCB Handelsnetz in Bayern. AgriPark vertreibt bereits Landtechnik von Krone, Lemken und Dammann. „Es hat einfach gepasst! [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Samson zeigt neuen Güllewagen PG II 28 und neues Schleppschlauchgestänge SHB4 [19.3.18]

Der neue Samson Agro Güllewagen PG II 28 mit einer Kapazität von 28 m³ löst den PG II 27 ab und ist bereits für den Verkauf freigegeben. Das neue 36-Meter-Schleppschlauchgestänge (SHB4 36m) zeichnet sich durch sein Klappsystem und neue Funktionen aus – für die [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue 5-Schüttler Mähdrescher der Serie C6000 [12.7.15]

Mit der neuen C6000 Serie erweitert Deutz-Fahr sein Angebot an Mähdreschern um einen klassischen „Bauerndrescher“ für Landwirte, die bei der Getreideernte auf Unabhängigkeit durch Eigenmechanisierung setzen. Die neue C6000 Baureihe besteht aus zwei 5-Schüttler [...]

Der neue Pflanzenschutz-Selbstfahrer Horsch Leeb PT 330 [1.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 wird Horsch das Serienmodell des Pflanzenschutz-Selbstfahrers Leeb PT 330 vorstellen. Aufmerksamen Zeitgenossen könnte auffallen, daß dieser schon 2013 als Anwendungsbeispiel für die mit einer Silbermedaille ausgezeichneten Gestängesteuerung [...]

New Holland zeigt verbesserte T8 Traktoren [13.5.15]

Auch die New Holland T8 Traktoren wurden gründlich überarbeitet. Die größte Neuerung stellen neue Motoren dar, die einerseits eine neue Abgasnorm erfüllen und andererseits stärker und sparsamer als zuvor sein sollen. Vorgestellt wurde zudem eine SmartTrax-Vorserie des [...]