Anzeige:
 
Anzeige:

Merlo kündigt Stufe-V-Motoren für Teleskoplader über 75 PS an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.3.2021, 7:29

Quelle:
Merlo Deutschland GmbH
www.merlo.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Merlo mitteilt, stellt das Unternehmen die Produktion im Verlauf dieses Jahres in ersten Chargen der Serien Kompakt, Turbofarmer, Schwerlast, Multifarmer und Panoramic sowie bei den besonders unter Vermietern beliebten Rotoren um. Die gemäß der aktuellen EU-Verordnung (2016/1628) gefertigten Stufe-V-Motoren setzt Merlo in der Klasse bis 56/75 PS/kW seit 2019 bei seinem kleinsten Teleskoplader P 27.6 (2,7t/6m) ein. Sukzessive kamen weitere Maschinen der bis 75-PS-Klassen hinzu.

Die neuen Merlo Teleskoplader bis zu 75 PS haben nach Unternehmensangaben einen Common-Rail-Dieselmotor mit elektrischer Regelung und optimierten Partikelfiltern, alles über 75 PS arbeitet neben dem Oxidationskatalysator und verbesserten Partikelfiltern mit einem nachgesetzten SCR-System (AdBlue). Merlo produziert nach eigenen Angaben 90 % seiner Bauteile im eigenen Werk, die Motoren bezieht er abhängig von der Baureihe bei renommierten Anbietern.

Merlo zufolge säubern sich im idealen Arbeitsmodus bei ausreichender Betriebstemperatur die Dieselpartikel-Filter der Stage-V-Maschinen automatisch. Der Vorgang laufe im Hintergrund und der Teleskoplader-Einsatz kann dabei fortgesetzt werden. Wird die zur DPF-Reinigung erforderliche Temperatur bei der Arbeit nicht erreicht, muss die Reinigung aktiviert werden. Dafür hat Merlo jetzt in den neuen Stufe-V-Modellen ein einfaches und schnelles System integriert: Der Teleskoplader zeigt die Notwendigkeit der manuellen Reinigung auf dem Bedienpanel an. Bei laufendem Motor und aktivierter Parkbremse wird der Regenerations-Schalter betätigt.
Stephan Wendler, technischer Schulungsreferent bei Merlo Deutschland, berichtet, dass dieser Vorgang etwa ein halbe Stunde dauert. „Neu und praktisch ist, dass der Bediener die PDF-Reinigung jetzt auch bei Bedarf über einen Schalter unterbrechen kann. Vorher lief alles automatisch und er konnte nur fahren. Seit 2014 arbeiten unsere Anwender mit DPF und AdBlue. Der Umgang damit ist wegen der Vorgaben für alle Maschinen-Hersteller mittlerweile für viele Routine“, so Wendler weiter.

Übrigens: Auf der Merlo-Website gibt das Unternehmen weitere Praxis-Tipps zum Eingriff in den Reinigungsvorgang.



Mehr über Merlo auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Merlo ASCS-Assistent: Intelligente Lastkontrolle vereinfacht Teleskoplader-Einsätze [8.5.20]

Merlo stellt mit ASCS (Adaptive Stability Control System), eine Lösung für die neuen Roto und Panoramic Teleskoplader vor, die passend zum Anbaugerät die optimale Nutzung ermitteln soll, indem in Echtzeit auf einem Farbdisplay Arbeitsbereich und Lastgrenzen angezeigt [...]

Merlo mit neuem Multifarmer und Jubiläumsedition auf der Agritechnica 2017 [13.11.17]

Merlo präsentiert auf der Agritechnica 2017 aktuell die neue Generation der Multifarmer Teleskoplader. Darüber hinaus feiert der norditalienische Hersteller nach eigenen Angaben das 25-jährige Firmenjubiläum der Merlo Deutschland GmbH mit Teleskopladern in limitierter [...]

Merlo bauma-Vespa verlost [27.5.16]

Italienische Momente bot Merlo, bekannt für Teleskoplader, im April auf seinem Münchener bauma-Stand. Unter seinen Besuchern verloste das Unternehmen eine in Original-Merlo-Grün lackierte Vespa. Gewinner ist der Kfz-Meister Wolfgang Merkl aus der Oberpfalz: „Toll. Ein [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Sulky führt neues Doppelscheibenschar Twindisc ein [27.11.18]

Mit dem Twindisc führt Sulky ein neues Doppelscheibenschar mit Parallelogramm-Aufhängung, Andruckrolle und einem Schardruck von nach Herstellerangaben bis zu 50 kg pro Säelement ein. Vorgesehen ist das Twindisc für den Einsatz mit allen klappbaren Drillkombinationen mit [...]

Sauerburger präsentiert neuen Hangschlepper Grip4-75 [21.5.17]

Der neue Zweiachsmäher Grip4-75 mit 74 PS ist der kleine Bruder des Sauerburger Grip4, der mit 95 und und 113 PS aufwartet. Der neue Grip4-75 wurde als günstiges Einstiegsmodell konzipiert und ist sowohl in einer Basisversion ohne Heckhydraulik, -zapfwelle, Klimaanlage, [...]

Neuer Fendt 700 Vario als Erlkönig unterwegs? [4.11.09]

Nur wenige Tage vor Beginn der Agritechnica 2009 ist einem aufmerksamen landtechnikmagazin.de-Leser offensichtlich ein Fendt Erlkönig vor die Kameralinse gefahren. Nachdem Fendt den neuen 800 Vario bereits offiziell angekündigt hat, könnte es sich bei dem Traktor, der [...]