Anzeige:
 
Anzeige:

Mit Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm Weidesicherheit überprüfen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.4.2019, 7:24

Quelle:
horizont group gmbh Animal Care
www.horizont.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

horizont bietet jetzt als Vertriebspartner des schwedischen Herstellers Luda.Farm das elektrische Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm an. Luda.FenceAlarm überwacht den Weidezaun dauerhaft und meldet Spannungsschwankungen unverzüglich.

Das elektrische Zaunüberwachungssystem Luda.FenceAlarm lässt sich horizont zufolge an jedem beliebigen Punkt mit dem Zaun verbinden. Der eingebaute aufladbare Akku hat eine Laufzeit von bis zu zwei Monaten. Alternativ kann das System auch mit 220 V versorgt werden. Im FenceAlarm ist eine kostenlose SIM-Karte eingebaut, die die Spannungsmesswerte an die My.Luda.Farm App auf dem Smartphone übermittelt. Landwirt*Innen prüfen die Zaunspannung in der App und ersparen sich damit eine Vor-Ort-Prüfung des Elektrozauns.

Wie horizont berichtet, informiert Luda.FenceAlarm unmittelbar über Zaunspannungsschwankungen per Smartphone und benötigt mindestens ein GSM-Netz von 2G verfügbar ist. Die ALARM+ Funktion informiert mit automatischen Alarmen, die an eine unbegrenzte Anzahl an Empfänger*Innen gesendet werden können, wenn es zu Spannungsänderungen kommt. Mit der App My-Luda-Farm kann neben der Benachrichtigung über Spannungsschwankungen ein graphischer Spannungsverlauf aufgezeigt werden. Dadurch lässt sich die Ursache eines Spannungsabfalls leichter feststellen. Ein plötzlicher Spannungsabfall im Zaun kann beispielsweise auf ein Durchbrechen der Tiere hindeuten, während ein langsamer Spannungsabfall in der Regel auf Bewuchs zurückzuführen ist. Die Übermittlung des Spannungswertes erfolgt betreiberunabhängig – es wird nach Firmenangabender Betreiber mit dem stärksten Signal ausgewählt.

Übrigens: Tierhalter*Innen können den Luda.FenceAlarm ab sofort als exklusive Testkäufer*Innen erwerben. Nach erfolgreicher Registrierung auf der horizont-Webseite kann das Gerät nach Unternehmensangaben zum Vorteilspreis von 189 Euro (Preisvorteil: über 20 %) erworben werden. Nach einer 90-tägigen Testphase bewerten alle Teilnehmer*Innen den Luda.FenceAlarm und können damit zur Produktverbesserung beitragen. Am Ende des Testzeitraums ist nach Firmenangaben bei Unzufriedenheit die Rückgabe des Luda.FenceAlarm mit Geld-Zurück-Garantie möglich. Behalten der Testkäufer*Innen das Gerät, ist die Nutzung der ALARM+ Funktionen laut horizont für ein Jahr kostenlos. Nach dem ersten Jahr kann der FenceAlarm weiter kostenlos in der Standardversion oder unter Zubuchung der ALARM+ Funktionen (60 Euro/Jahr) betrieben werden.



Mehr über horizont auf landtechnikmagazin.de:

UKAL Elevage und horizont vereinbaren strategische Zusammenarbeit [3.2.19]

Die horizont group GmbH (Korbach, Deutschland) und UKAL ELEVAGE (Eschbach, Frankreich) vereinbarten nach Unternehmensangaben am 15. Januar 2019 offiziell eine strategische Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Diese Vereinbarung umfasst laut horizont die Bereiche [...]

Neue horizont-Weidezaun-App himps: Weidezaun von überall digital 24/7 im Blick behalten [2.1.19]

horizont präsentiert mit der App himps die digitale Lösung für mehr Hütesicherheit in der Weidehaltung: Die neue App ermöglicht in Verbindung mit horizont-Weidezaungeräten die lückenlose 24/7-Kontrolle und -Bedienung des Weidezauns über Smartphone, Tablet oder PC. [...]

Brunstüberwachung aus der Ferne mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT von horizont [27.12.18]

Mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT ist es dem Landwirt jetzt möglich, die Brunst seiner Tiere auf der Weide aus der Ferne zu kontrollieren. Das System bedient sich des natürlichen Fortpflanzungstriebs der Rinder. Hierfür trägt ein in der Herde [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Joskin Ansaugrüssel erlaubt maximale Flexibilität bei der Befüllung von Güllefässern [17.4.17]

Joskin erweitert sein Angebot an Gülle-Ansaugrüsseln um ein neues Modell mit Drehpunkt vorne oben am Güllefass. Der dreigelenkige Aufbau und ein Schwenkbereich von 360 Grad sollen einen flexiblen Einsatz des Ansaugrüssels in allen erdenklichen Pumpsituationen [...]

Drei Arbeitsbreiten für Vicon EXTRA 300 Serie: EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340 [9.4.14]

Vicon erweitert die Scheibenmähwerke ohne Aufbereiter EXTRA 300 um die Modelle EXTRA 328, EXTRA 332 und EXTRA 340. Damit deckt die EXTRA 300 Serie nun Arbeitsbreiten von 2,8 bis 4,0 m ab. Diese Baureihe zeichnet sich nach Herstellerangaben durch mittig aufgehängte [...]

Case IH erweitert Maxxum Baureihe um Maxxum 150 Multicontroller [14.4.19]

Case IH präsentierte mit dem neuen Maxxum 150 Multicontroller für das Flaggschiff und einziges 6-Zylinder-Modell der Maxxum-Traktoren die neue Getriebeoption ActiveDrive 8 auf der SIMA 2019. Grundsätzlich bietet Case IH die Maxxum Traktoren mit dem 4-stufigen [...]

Zunhammer Tele-Fix – drei Gülle-Schleppschuhverteiler zum Preis von einem [5.6.16]

Nicht weniger als 24 respektive 27 m Arbeitsbreite bietet der neue Gülle-Schleppschuhverteiler Tele-Fix von Zunhammer. Dass der Tele-Fix dennoch mit kompakten Transportabmessungen reüssiert, ist der raffinierten Gestängekonstruktion zu verdanken, die Zunhammer seinem [...]

New Holland zeigt verbesserte T8 Traktoren [13.5.15]

Auch die New Holland T8 Traktoren wurden gründlich überarbeitet. Die größte Neuerung stellen neue Motoren dar, die einerseits eine neue Abgasnorm erfüllen und andererseits stärker und sparsamer als zuvor sein sollen. Vorgestellt wurde zudem eine SmartTrax-Vorserie des [...]

Neue New Holland IntelliCruise Durchsatzreglung: Ballenpresse steuert Traktorgeschwindigkeit [6.4.15]

Für die Großballenpressen BigBaler 1270 und 1290 in der Standard- und CropCutter-Version bietet New Holland jetzt die neue IntelliCruise Durchsatzregelung an. In Verbindung mit den neuen T7 AutoCommand Traktoren, die mit dem ISOBUS-Klasse-III-komaptiblen IntelliView [...]