Anzeige:
 
Anzeige:

Sauerstoff-Barriere-Folie Böck Super7 erfolgreich von HBLFA getestet

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.1.2019, 7:27

Quelle:
BÖCK Silosysteme GmbH
www.boeck.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit über zwei Jahren überzeugt die Sauerstoff-Barriere-Folie Super7 Böck zufolge Landwirte. Böck beauftragte nun die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft (HBLFA) Raumberg-Gumpenstein in Österreich mit einem Vergleichstest, der zu dem Ergebnis kam, dass sich durch den Einsatz der Böck Super7 die Stabilität der Silage deutlich verbessere und der Landwirt mehr als 50 % Arbeitszeit spare. Für 2019 kündigt Böck an, die Super7 in zusätzlichen Breiten bis zu 36 m anzubieten.

Für den Vergleichstest der HBLFA wurde eine Silokammer mit der Böck Super7, eine weitere Silokammer herkömmlich mit Unterziehfolie (40 µm) und Silofolie (150 µm) abgedeckt, bei Einsatz des gleichen Ausgangsmaterial (Gras 1. Schnitt, Silomais) zum gleichen Zeitpunkt. Nach 39 Tagen wurden Proben entnommen, um unter anderem die Haltbarkeit (aerobe Stabilität) zu testen.

Das HBLFA kam zu folgendem Ergebnis: „Die Bewertung nach 7 Tagen unter Luftstress ergab extreme Unterschiede. Die Grassilage der Variante Unterziehfolie und Silofolie war unabhängig von der Probestelle (Rand oder Mitte) durch starke Schimmelbildung völlig verdorben und im Gefüge schon nestweise schmierig bis schleimig. Diese Grassilage war für die Fütterung an Nutztiere absolut nicht mehr geeignet.
Die Grassilage der Variante Böck Super7 hatte nach 7 Tagen Lagerung unter Luftstress keine Schimmelstellen und roch nur etwas intensiver röstiger fermentiert. Diese Grassilage war nach 7 Tagen Stresstest futterhygienisch unbedenklich.“

Weiterhin wurde zur Maissilage die Arbeitszeit erhoben. Auch hier konnte die Böck Super7 die HBLFA überzeugen: „Bei der Installation der Folien ohne Sackverlegung traten deutliche Zeitdifferenzen beim Silomais auf. Die Zeitsumme der gesamten Arbeitskräfte zeigte, dass die Folie Böck Super7 mit deutlich weniger Zeitaufwand installiert werden konnte als das konventionelle Kontrollsystem. Für das konventionelle Verfahren mit separater Unterziehfolie und Silofolie wurde bis zum Dreifachen an Zeit für die Installation gegenüber der Böck Super7 benötigt.“

Das HBLFA kommt bei seinem Vergleichstest zu folgender Schlussfolgerung: „Die neue Silofoliengeneration der Sauerstoffbarriere-Folien zeigte im Silierversuch am Beispiel der Böck Super7 insbesondere arbeitswirtschaftliche Vorteile in zwei durchgeführten Silierversuchen, einmal an Grassilage, einmal an Maissilage. Die Zeitersparnis bei der Folieninstallation inkl. Sacklage betrug beim Foliensystem Böck Super7 durchschnittlich 66 % gegenüber der Kontrollvariante.
Bei Grassilage konnte die aerobe Stabilität im Bereich der Silooberfläche bis 25 cm Tiefe deutlich verbessert werden. Die Ergebnisse zeugen von einem Fortschritt gegenüber dem konventionellen Foliensystem »Unterziehfolie + Silofolie« für Fahrsilos. Die vorteilhaften Versuchsergebnisse hätten insbesondere auf größeren Fahrsiloanlagen eine entsprechende Bedeutung.“

Der vollständige Versuchsbericht ist auf der Böck-Homepage (siehe Quelle) einsehbar.



Mehr über Böck auf landtechnikmagazin.de:

Original Böck Traunsteiner Silo jetzt mit Bauartzulassung [24.12.18]

Seit dem 01. August 2017 gilt die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Darunter fallen auch Fahrsiloanlagen. Die Böck Silosysteme GmbH bietet deshalb das Original Traunsteiner Silo ab 2019 mit Bauartzulassung an. Dadurch wird die [...]

Böck stellt neuen Gärsaftbehälter zur Nachrüstung vor [8.11.18]

Der neue Gärsaftbehälter von Böck erfüllt nach Herstellerangaben die Anforderungen der neuen AwSV und stellt eine praktikable, kostengünstige und zeitsparende Lösung zur Erweiterung vorhandener Lagerbehälter dar. Seit dem 1. August 2017 gilt die neue Verordnung [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Spearhead führt neuen Mulcher Multi Cut 430 ein [26.5.15]

Der dänische Grünflächenpflege-Spezialist Spearhead führt mit dem Multi Cut 430 einen neuen Mulcher für landwirtschaftliche und kommunale Einsätze ein, der sich durch hohe Stabilität und Schlagkraft auszeichnen soll. Der neue Multi Cut 430 mit nach [...]

Vogel & Noot stellt neuen TerraMaxx Anbau-Feingrubber vor [9.10.15]

Vogel & Noot ergänzt zur Agritechnica 2015 die bislang ausschließlich als Aufsattelgeräte verfügbaren TerraMaxx Feingrubber um neue Ausführungen für den 3-Punkt-Anbau. Die laut Vogel & Noot gewichtsgünstigen und wendigen neuen TerraMaxx Anbau-Feingrubber sind nach [...]

Neue T5 Traktoren von New Holland [10.3.17]

New Holland erweitert die Baureihe der T5 Traktoren nach unten, womit die Serie nun ein Leistungsspektrum von 75 bis 114 PS abdeckt und an die früheren T5000 anknüpft. Die T5-Serie besteht zukünftig aus den Modellen T5.75, T5.85, T5.95, T5.105 und T5.115 sowie aus den T5 [...]

Köckerling führt neuen Mulchsaatgrubber Vector 900 ein [25.9.17]

Köckerling führt mit dem neuen Vector 900 einen gezogenen Mulchsaatgrubber ein, der trotz der großen Arbeitsbreite von 9,00 m mit kompakten Transportmaßen aufwarten kann: Köckerling nennt eine Transporthöhe von 3,99 m bei 3,00 m Transportbreite. Beim neuen [...]

Case IH stellt neue Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U vor [14.12.11]

Als Ergänzung zu den im Februar dieses Jahres vorgestellten Farmall C Traktoren präsentierte Case IH auf der Agritechnica 2011 mit den neuen Traktoren-Serien Farmall A und Farmall U zwei weitere Baureihen mit dem traditionsreichen Markennamen Farmall in den [...]

Neue gezogene Kartoffel-Legemaschine Ceres 450 von AVR [16.5.17]

Der belgische Hersteller AVR kündigt mit der Ceres 450 eine 4-reihige, gezogene Kartoffel-Legemaschine an, die sich mit verschiedenen Bodenbearbeitungsgeräten kombinieren lässt. Der Öffentlichkeit wird die neue Ceres 450 erstmals auf der PotatoEurope 2017 vorgestellt. [...]