Anzeige:
 
Anzeige:

horizont gibt Praxistipps für sicheren Weidezaun im Herbst

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.10.2018, 18:27

Quelle:
horizont group gmbh Animal Care
www.horizont.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit einer neuen Ratgeber-Seite und einem Weidezauntagebuch will horizont group gmbh Animal Care, der Weidezaun-Spezialist, Tierhaltern nutzbringende Hilfestellungen zur Gewährleistung der Hütesicherheit ihrer Weiden an die Hand geben.

Wie das Unternehmen mitteilt, besteht aus rechtlicher Sicht für jeden Tierhalter als Besitzer eines Weidezauns die Pflicht, dessen Funktionstüchtigkeit regelmäßig zu überprüfen und dies auch zu dokumentieren. Vor allem im Herbst ist naturgemäß die Wahrscheinlichkeit groß, dass ein Weidezaun nicht mehr einwandfrei funktioniert, weil Gras- und Unkrautaufwuchs, Beschädigungen oder sonstige Einflüsse die Funktion beeinträchtigen. Wer hier seinen Pflichten nicht nachkommt, diese Probleme nicht behebt oder von vornherein Fehler bei der Aufstellung eines Weidezauns macht, geht nach Unternehmensangaben möglicherweise ein großes Risiko ein: Tierhalter riskieren in diesen Fällen Schadensersatzforderungen, wenn die Tiere ausbrechen, sich verletzen oder schwere Unfälle im Straßenverkehr verursachen. Daher ist die kältere Jahreszeit eine gute Gelegenheit, um eventuelle Schäden zu identifizieren und zu beheben.

Im neuen Online-Ratgeber zum Thema „Weidezaun im Herbst“, der unter www.horizont.com/herbstweide zu finden ist, gibt horizont hilfreiche Tipps. Auf der Website gibt es beispielsweise Hinweise, wie vor allem im Herbst die Hütesicherheit der Weidezäune überprüft werden kann. In dem praktischen Weidezauntagebuch, das auf der horizont-Webseite zum Download bereitsteht, kann dies dokumentiert werden, damit im Ernstfall nachgewiesen werden kann, dass man seine Pflicht erfüllt hat. Dies werde außerdem von vielen Versicherern ausdrücklich gefordert.
Die Ratgeber-Seite gibt zudem Tipps zur Frage, wie Weiden herbsttauglich gemacht werden können. Es wird aufgezeigt, wie das bestehende Zaunmaterial kontrolliert und gegebenenfalls ausgebessert wird, um ein sicheres Halten von Tieren auf den Weiden zu gewährleisten. Werden die Tipps umgesetzt, können die Tiere horizont zufolge auch in der kälteren Jahreszeit mit gutem Gewissen auf die Weide gestellt werden.

Die Checkliste auf der Ratgeber-Seite führt den Tierhalter systematisch durch die nötigen Prüfschritte, die zur Funktionsprüfung des Weidezauns durchgeführt werden sollten. Zunächst werden Schritt für Schritt die möglichen Probleme einer Weidezaunanlage identifiziert:

  • Ist der Zaun frei von Bewuchs?
  • Ist die Erdung noch einwandfrei?
  • Ist die Spannung des Zaunes in allen Abschnitten ausreichend hoch?

Horizont hat auf der neuen Ratgeber-Seite typische Fehlerquellen eines Weidezaunes aufgeführt und gibt hilfreiche Tipps, um diese Probleme schnell selbst beheben zu können. Mithilfe der Checkliste für sichere Weiden im Herbst, welche auf der horizont Ratgeber Website zur Verfügung steht, können die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um die Sicherheit der Weide zu garantieren. Außerdem werden in den „How-To“-Videos anschauliche Anleitungen zur Verfügung gestellt. So wird beispielsweise gezeigt, wie ein durchhängendes Band eines Weidezauns nachgespannt werden kann. horizont appelliert an alle Weidezaun-Besitzer, die regelmäßigen Kontrollen gewissenhaft durchzuführen.



Mehr über horizont auf landtechnikmagazin.de:

UKAL Elevage und horizont vereinbaren strategische Zusammenarbeit [3.2.19]

Die horizont group GmbH (Korbach, Deutschland) und UKAL ELEVAGE (Eschbach, Frankreich) vereinbarten nach Unternehmensangaben am 15. Januar 2019 offiziell eine strategische Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Diese Vereinbarung umfasst laut horizont die Bereiche [...]

Neue horizont-Weidezaun-App himps: Weidezaun von überall digital 24/7 im Blick behalten [2.1.19]

horizont präsentiert mit der App himps die digitale Lösung für mehr Hütesicherheit in der Weidehaltung vor: Die neue App ermöglicht in Verbindung mit horizont-Weidezaungeräten die lückenlose 24/7-Kontrolle und -Bedienung des Weidezauns über Smartphone, Tablet oder [...]

Brunstüberwachung aus der Ferne mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT von horizont [27.12.18]

Mit dem neuen Brunsterkennungssystem Moocall HEAT ist es dem Landwirt jetzt möglich, die Brunst seiner Tiere auf der Weide aus der Ferne zu kontrollieren. Das System bedient sich des natürlichen Fortpflanzungstriebs der Rinder. Hierfür trägt ein in der Herde [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Aesculap präsentiert auf der EuroTier 2014 Econom CL Akku-Großtier-Schermaschinen [24.9.14]

Die Aesculap Suhl GmbH zeigt auf der EuroTier 2014 mit der akkubetriebenen Aesculap Econom CL und der Aesculap Econom CL equipe zwei Schermaschinen, die mit dem Ziel entwickelt wurden, eine kabellose Akkuschermaschine mit der Leistung einer Kabelmaschine zu verwirklichen. [...]

Agritechnica-Gold für Pellet-Vollernter Krone Premos 5000 [14.1.16]

Mit dem Krone Premos 5000 (System Kalverkamp) präsentierte Krone auf der Agritechnica 2015 einen gezogenen Pellet Vollernter – eine Maschinen-Gattung, die es bis jetzt noch nicht gab. Der Premos wurde dazu konzipiert, auf dem Acker Halmgutpellets direkt aus dem Schwad zu [...]

Neue Press-Wickelkombination i-Bio+ von Kuhn [31.3.16]

Bei der neuen i-Bio+ von Kuhn lässt sich, streng genommen nicht von einer Press-Wickel-Kombination sprechen, da es sich um eine Festkammerpresse (Ballenmaß: 125 x 122 cm) mit integriertem Wickler handelt. Dieser feine Unterschied führt zu einer sehr wendigen, kompakten [...]

Steyr 6195 CVT mit zukunftsorientiertem Biogas-Antrieb von LuPower [8.4.09]

Die Firma LuPower aus St. Andrä im Lungau (Bundesland Salzburg, Österreich) hat sich auf die Entwicklung alternativer Fahrzeugantriebe in Form von Elektroantrieben sowie CNG-Nachrüstkits (CNG = Compressed Natural Gas) für Benzin- und Dieselmotoren verschiedener [...]

Faresin präsentiert neue selbstfahrende Futtermischwagen Leader PF [9.4.18]

Auf der Agritechnica 2017 präsentierte Faresin die komplett neue Selbstfahrer-Baureihe Leader PF, die sich neben neuer Mischschnecken und neuem Design auch durch die eingesetzte Elektronik PFM (Precision Feed Measurement) auszeichnet. Die Abkürzung PF steht für übrigens [...]

Massey Ferguson führt mit MF 4708 und MF 4709 erste Traktoren der Global Series in Europa ein [23.3.15]

Nachdem Massey Ferguson bereits im Juli letzten Jahres die neuen Traktoren der Global Series MF 4700 angekündigt hatte, kommen jetzt mit dem MF 4708 und MF 4709 die ersten Modelle mit europäischer Spezifikation in den Handel. In der endgültigen Ausbaustufe wird die [...]