Anzeige:
 
Anzeige:

AEF gründet Projektteams für drahtlose Feld-Kommunikation und Hochgeschwindigkeits-ISOBUS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.4.2015, 7:27

Quelle:
Agricultural Industry Electronics Foundation
www.aef-online.org

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Weiterentwicklung der Elektronik im Rahmen von ISOBUS sowie entsprechende Anforderungen der Industrie haben die Agricultural Industry Electronics Foundation (AEF) dazu bewogen, zwei weitere Projektgruppen für neu an sie herangetragene Themen einzurichten: Wireless Infield Communication (Drahtlose Feld-Kommunikation) und High Speed ISOBUS (Hochgeschwindigkeits-ISOBUS).

Das Thema drahtlose Kommunikation in der Landtechnik umfasst unter anderem die Nahbereichs-Datenübertragung direkt auf dem Feld zwischen Maschinen (M2M). Durch eine sichere und standardisierte Funkkommunikation können Maschinen sich gegenseitig steuern oder auch nur Zustandsinformationen austauschen. Hierfür müssen die Prozessdaten wie z.B. Position, Geschwindigkeit und Füllstand direkt auf dem Feld im Sekundentakt ausgetauscht werden. Stehen diese Informationen immer aktuell zur Verfügung lassen sich die Prozesse besser steuern und laufen stressfreier ab. Dafür wird die Projektgruppe Wireless Infield Communication nicht nur die passenden Funkstandards (WLAN usw.) auswählen sondern auch die Verschlüsselung und die Funktionssicherheit untersuchen.
Der Wusch nach drahtloser Kommunikation ist zudem eine beinahe logische Folge der erfolgreichen AEF-Arbeit an Farm Management Informationssystemen (FMIS). Die Standardisierung ist in der entsprechenden Projektgruppe inzwischen so weit entwickelt, dass sich die Frage nach dem Übertragungsweg von Daten zwischen Traktor/Universalterminal und Hofcomputer neu stellt. Bisher sind dafür USB-Sticks oder Speicherkarten erforderlich, was in der Praxis als zu umständlich angesehen wird.

Zunehmende Ansprüche an die Qualität der Wechselbeziehung des Fahrers mit dem Traktor-Geräte-Gespann sowie die weiter zunehmende Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Prozessorientierung in der Landwirtschaft machen die Erweiterung des ISOBUS-Standards notwendig. Das AEF-Projektteam „High-Speed-ISOBUS“ arbeitet an Konzepten zur Steigerung der Bandbreite im Bus, um den wachsenden Anforderungen an die Datenkommunikation zu begegnen. Das Team wird mit Hilfe der Implementierung spezifischer Protokolle auch Voraussetzungen für die Integration neuer Funktionalitäten und Assistenzsysteme schaffen, wie z.B. die Erweiterung der Diagnose, die Unterstützung elektrischer Antriebe, die M2M (Maschine zu Maschine) -Kommunikation in Maschinenverbünden sowie die Echtzeit-Anbindung von Videosystemen. Ein wesentlicher Punkt der Arbeit ist auch die Verbesserung der graphischen Darstellung auf dem Bildschirm, um Systeme bedienerfreundlicher zu machen. Der High-Speed-ISOBUS wird auf jeden Fall abwärts-kompatibel sein, damit auch bisherige ISOBUS-Produkte darüber kommunizieren können.

Die AEF hat mit derzeit mehr als 170 Mitgliedsunternehmen weltweit inzwischen viel Erfahrung darin, unterschiedliche Ansätze zu einer gemeinsamen Lösung zusammenzuführen. Als runder „Tisch der Industrie“ wird sie auch diese neuen Bereiche unter ihrem Dach standardisieren. Bisher sind 14 Unternehmen an den neuen Gruppen beteiligt.



Mehr über AEF auf landtechnikmagazin.de:

AEF ermöglicht kostenlose Eintragung in ISOBUS Datenbank [3.7.17]

Ab 01. Januar 2018 wird es bei der Agricultural Industry Electronics Foundation (AEF) zwei Lizenzmodelle geben: Eine Standardversion für eine bis 18 Lizenzen zum Preis von 600 € pro Produkt und Jahr sowie eine Premiumversion für mehr als 18 Produkte im Jahr für [...]

Neue Suchfunktion in der AEF ISOBUS Datenbank [23.10.16]

Die AEF ISOBUS Datenbank bietet jetzt zusätzliche Möglichkeiten, um nach Produkten zu suchen. Diese neuen Suchfunktionen machen die Kompatibiltätsprüfung noch einfacher. Bislang konnten Nutzer nur nach Hersteller und Marke suchen. Doch jetzt können sie die [...]

AEF Frühjahrs-Plugfest in Nebraska gut besucht [14.6.16]

Zum 14. Mal kamen Entwickler von Mitgliedsunternehmen zusammen, um die Kompatibilität ihrer ISOBUS Produkte zu testen. Gastgeber war erneut das Nebraska Tractor Test Laboratory (NTTL), eines der fünf AEF ISOBUS Test Institute. 150 Teilnehmer von 40 Unternehmen führten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Amazone stellt neuen Pflanzenschutz-Selbstfahrer Pantera 4502 vor [5.9.13]

Mit dem neuen Pantera 4502 führt Amazone bei seinem Pflanzenschutz-Selbstfahrer zum Modelljahr 2014 viele neue Eigenschaften ein. Das Behältervolumen des Pantera hat Amazone auf ein Nenn-Volumen von 4.500 l (Ist-Volumen 4.800 l) erhöht. Mit der Verlagerung des [...]

Überarbeitetes 4-Schüttler-Modell TC 4.90 in der TC-Mähdrescher-Baureihe von New Holland [10.8.14]

New Holland verbessert in seiner Mittelklasse-Mähdrescher-Baureihe auch das 4-Schüttler Modell TC 4.90 und ändert im Zuge dessen die Typenbezeichnungen der drei auf der Agritechnica 2013 vorgestellten überarbeiteten 5-Schüttler-Modelle. Alle vier Modelle der [...]

Vicon erweitert Kreisel-Zettwender-Baureihe um Fanex 684 und 904 [21.7.16]

Die neuen Vicon Kreiselzetter Fanex 684 und 904 wurden für höhere Arbeitsgeschwindigkeiten konzipiert und wenden auf 6,80 respektive 9,00 m Arbeitsbreite. Neben den neuen Arbeitsbreiten zeigen die neuen Kreiselheuer Fanex 684 und 904 auch ein neues Ölbadgetriebe und neue [...]