Anzeige:
 
Anzeige:

AGCO bietet Challenger Raupen und Spritzen in Europa zukünftig unter der Marke Fendt an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.7.2017, 18:23

Quelle:
AGCO GmbH
www.fendt.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie AGCO kürzlich bekannt gab, werden das Challenger Team sowie die Challenger Raupen und Pflanzenschutzspritzen in der Vertriebsregion Europa und Mittlerer Osten in die AGCO Marke Fendt integriert. Diese Maßnahme gilt nach Unternehmensangaben ausschließlich für die AGCO Region EME Europa und Mittlerer Osten. In den AGCO Regionen NA Nordamerika, SA Südamerika und APA Asia-Pacific, Afrika werden Challenger Produkte weiterhin über das AGCO Netzwerk angeboten.

Bestandteil des Projekts in Europa ist nach Unternehmensangaben darüber hinaus die Verlagerung der Produktion von Challenger Produkten vom AGCO Standort Grubbenvorst, Niederlande, an den AGCO Produktionsstandort Hohenmölsen, an dem bereits die Anhängespritze sowie die verschiedenen Modelle des Fendt Katana Feldhäckslers produziert werden. Der Bereich Forschung und Entwicklung und andere Schlüsselfunktionen sollen in Grubbenvorst verbleiben.

Die neuen Strukturen in den Bereichen Produktion und Vertrieb/Marketing sollen laut AGCO die Effizienz spürbar erhöhen und AGCO in der Region Europa und Mittlerer Osten weiter stärken. Sie sind, so AGCO, ein weiterer wichtiger Schritt der Unternehmensstrategie, den Kunden und Vertriebspartnern das beste Gesamtpaket für alle landwirtschaftlichen Betriebsgrößen, Betriebsrichtungen und landtechnischen Anwendungen zu bieten und so laut AGCO ein wichtiger und konsequenter Schritt im Rahmen der Fendt Full-Line-Strategie

Nach aktueller Planung sollen laut AGCO die Fendt Vertriebspartner in West- und Zentral-Europa die Fendt Raupen und Pflanzenschutzspritzen ab der Agritechnica 2017 anbieten können. Die Auslieferung der ersten Maschinen an Endkunden ist nach Unternehmensangaben im ersten Quartal 2018 vorgesehen. In Ost-Europa (Ukraine und Russische Zollunion) soll die Umstellung laut AGCO ein Jahr später zur Agrosalon 2018 in Moskau beziehungsweise Interagro 2018 in Kiew erfolgen.

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Zukünfig keine Fendt Saaten-Union Feldtage mehr [5.5.22]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, wird es keine Fendt Saaten-Union Feldtage auf dem Hofgut Wadenbrunn mehr geben. Das betrifft nicht nur den Feldtag 2022 sondern auch die Zukunft. Der letzte große Fendt Saaten-Union Feldtag auf dem Hofgut in Wadenbrunn fand 2018 mit nach [...]

Selbstreinigender Luftfilter von Fendt gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [14.1.22]

Am 7. Dezember zeichnete die Neuheitenkommission der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) das selbstreinigende Luftfiltersystem von AGCO / Fendt mit dem Innovation Award Agritechnica 2022 in Silber aus (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica 2022: Eine [...]

Fendt wird Modellprojekt für Corona-Impfungen in Betrieben [6.5.21]

Wie AGCO/Fendt mitteilt, wurde das Unternehmen vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) für das Modellprojekt zur Einbindung der Betriebsärzt*Innen in die Impfstrategie ausgewählt. Bei Fendt in Marktoberdorf sollen ab Mai Mitarbeiter*Innen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland führt neue Traktorenserie T4 Low-Profile mit niedrigem Schwerpunkt ein [31.3.15]

New Holland führt mit der neuen Traktoren Serie T4 Low-Profile (LP) eine Baureihe ein, die sich durch ihre niedrige Bauform und den niedrigen Schwerpunkt vor allem für den Einsatz in Plantagen sowie in Hanglagen eignet. Die vier Modelle T4.75 LP, T4.85 LP, T4.95 LP und [...]

John Deere kündigt neues bei Mähdreschern und Erntevorsätzen für 2017 an [13.11.16]

Für den Modelljahrgang 2017 hat sich John Deere einiges für seine Mähdrescher und Erntevorsätze einfallen lassen: Die Mähdrescher der Kompaktklasse, W330 und W440, werden mit einem neuen Erntevorsatz, die Mähdrescher der S-Serie mit neuem Siebkasten und das Sortiment [...]