Anzeige:
 
Anzeige:

Andreas Acimas ist neuer Werkleiter bei der Rasspe Systemtechnik GmbH

Info_Box

Artikel eingestellt am:
27.1.2022, 7:21

Quelle:
SCHUMACHER GmbH
www.groupschumacher.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit dem 1. Januar 2022 ist Andreas Acimas nach Unternehmensangaben verantwortlicher Werkleiter der Rasspe Systemtechnik GmbH. Im Zuge der Nachfolgeregelung und unter der Geschäftsführung von Selina Schumacher übernimmt er, so Group Schumacher, die Standortverantwortung für alle Belange des Werkes. Darüber hinaus wird sich Acimas nach Unternehmensangabenauch weiterhin der Weiterentwicklung des Knoters widmen.

Andreas Acimas ist bereits seit 2003 für die Unternehmensgruppe Group Schumacher tätig. Nach dem planmäßigen Ausscheiden von Michael Flanhardt zum 31. Dezember 2021 und der Übernahme der Geschäftsführung durch Selina Schumacher ist dies eine weitere personelle Veränderung bem Bindetechnik-Hersteller aus Wermelskirchen.

Nach seinem Start als Konstrukteur in den Bereichen Schneid- und Bindetechnik übernahm Andreas Acimas im Jahr 2005 die Leitung des Konstruktionsbüros mit damals 3 Mitarbeitenden. 2008 folgte ein wesentlicher Entwicklungsschritt bei Rasspe: Das Unternehmen zog von Solingen in das neue Werk nach Wermelskirchen. Im Zuge dessen erfolgte der Neuaufbau der Abteilung Entwicklung und Produkttechnik mit Andreas Acimas als verantwortlichem Leiter.

Dies war ebenfalls der Zeitpunkt, an dem Acimas und sein Team damit begannen, Geschäftsbeziehungen zu China zu etablieren, zunächst im Bereich Garnknoter. Zeitgleich arbeitete man daran, die Beziehung zu Erstausrüstern (OEMs) zu intensivieren und die Weiterentwicklung der Doppelknoter voranzutreiben.

Als Spezialist für Bindetechnik sowie deren Entwicklung und Produktion übernahm Andreas Acimas als nächsten Schritt seiner persönlichen Entwicklung im Jahr 2015 zusätzlich die Betriebsleitung des Knoterbereichs.

Mit Beginn des Jahres 2022 startet er nun in seine bisher größte Herausforderung, der er, so Group Schumacher, mit großer Freude, aber auch mit dem nötigen Respekt entgegensieht.

„Unser Ziel ist es, die Technologie- und Marktführerschaft im Bereich Bindetechnik zu erhalten und weiter auszubauen. Es wird von zentraler Bedeutung sein, die Entwicklungszyklen noch schneller voranzutreiben, als dies bisher der Fall war. Darüber hinaus werden wir uns jedoch genauso intensiv um unsere anderen Produktgruppen, die Strohhäckslermesser und Rotormäherklingen, kümmern“, so Acimas.



Mehr über Schumacher auf landtechnikmagazin.de:

Schumacher stellt ProCut air Klingen, ASO Ährenheber und ATSK Knotertechnologie vor [7.1.22]

Schumacher zeigt mit den ProCut air Klingen für das EasyCut II Baukastensystem, dem oben verschraubten ASO Ährenheber, einer Sensortechnologie für Mähmesserantriebe und der ATSK Knotertechnologie für das Binden von Ballen ohne Garnreste zahlreiche Neuheiten für die [...]

Group Schumacher bietet erweiterten Service zur Ernte [29.5.21]

Rechtzeitig zum Start der Getreideernte erweitert Group Schumacher nach eigenen Angaben das Service- Angebot und lädt interessierte Landwirt*Innen und Lohnunternehmer*Innen am 9. Juni 2021 um 19:30 Uhr zu einem kostenlosen Webinar ein. Bekanntlich werden, so Schumacher, [...]

Group Schumacher: Generationswechsel im Familienunternehmen vollzogen [22.10.20]

Group Schumacher hat eine neue Geschäftsführung: Im Rahmen des Generationswechsels im Familienunternehmen hat Selina Schumacher zum 1. September 2020 nach Unternehmensangaben die operative Geschäftsführung der neu gegründeten Schumacher GmbH übernommen. Diese vereint [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Massey Ferguson stellt Rundballenpressen RB mit fester und variabler Kammer vor [3.9.18]

Die neue Massey Ferguson Rundballen-Pressen-Baureihe RB umfasst die drei Festkammer-Modelle MF RB 1125F, 2125F und 2125FPR sowie die beiden Modelle MF RB 4160V und 4180V mit variabler Kammer. Die neue Rundballenpressen-Baureihe RB ergänzt das MF Heu- und [...]

Kotte kündigt neue garant Gülle-Funkandockstation mit NIR-Sensor an [28.10.19]

Kotte wird auf der Agritechnica 2019 eine neue elektrische garant Gülle-Funkandockstation mit Nahinfrarot-Sensor (NIR-Sensor) zur online Nährstoffanalyse bei der Fassbefüllung vorstellen. Die neue garant Andockstation ermöglicht so eine bedarfsgerechte, [...]

Soja dezentral toasten mit dem EST EcoToast 100 [10.3.15]

Mit dem EcoToast 100 bietet EST bereits seit einigen Jahren auf dem österreichischen Markt ein Produkt zur dezentralen Wärmebehandelung von Soja an. Die Firma agrel (agrel GmbH agrar entwicklungs labor, www.agrel.de) aus dem niederbayerischen Arnstdorf hat es sich jetzt [...]

Neue Deutz-Fahr Serie 5G [18.7.14]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren-Baureihe 5G löst mit zunächst drei Modellen in der Ausführung „HD“ (Heavy Duty) die Serie Agrofarm ab. Die Typen 5090.4 G, 5105.4 G und 5115.4 G decken einen Nennleistungsbereich von 84 bis 103 PS ab. Zukünftig soll es in der Serie 5G [...]

Massey Ferguson präsentiert neue DM FQ Frontmähwerke und Heuwender TD X sowie TD 1110 DN [16.2.20]

Massey Ferguson erweitert mit der neuen DM FQ Mähwerk-Serie das Sortiment an Futtererntegeräten, ergänzt die MF TD Heuwenderserie um neue Modelle mit Hakenzinken und zeigt mit dem neuen 10-Kreisel-Wender TD 1110 DN ein neues Flaggschiff der Dreipunkt-geführten Modelle. [...]

Heuernte-Spezialist: Der neue Lely Ladewagen Tigo MR 100 Profi [5.3.17]

Lely führt den neuen Rotor-Ladewagen Tigo MR 100 Profi als Erweiterung seines Produktprogrammes ein. Mit laut Lely 50 m³ Ladevolumen (nach DIN) wurde der Tigo MR 100 Profi speziell für die schlagkräftige und schonende Ernte großer Mengen trockenen Erntegutes wie Heu [...]