Anzeige:
 
Anzeige:

Bahnexperte Dr. Volker Kefer neuer VDI-Präsident

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.1.2019, 18:31

Quelle:
VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik, Bild: Deutsche Bahn AG_Max Lautenschläger
www.vdi.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Dr. Volker Kefer, der am 13. Dezember 2018 von der Vorstandsversammlung des VDI mit großer Mehrheit gewählt wurde, ist neuer Präsident des VDI, Verein Deutscher Ingenieure. Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der DB AG tritt sein Amt zum 1. Januar 2019 an.

„Ich freue mich auf diese ehrenvolle Aufgabe. Eines der wesentlichen Ziele meiner Arbeit wird es sein, die wichtige Rolle von Ingenieurinnen und Ingenieuren in der Gesellschaft herauszustellen“, so Kefer kurz nach der Wahl in Düsseldorf.

Kefer schloss sein Maschinenbaustudium 1982 an der TU München als Diplom-Ingenieur ab und promovierte dort 1989 zum Dr.-Ing. 1983 bis 2006 war er in verschiedenen Geschäftsleitungspositionen bei der Siemens AG im In- und Ausland tätig, in denen er für mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz und 2.700 Mitarbeiter an sieben Standorten, unter anderem in den USA und China, verantwortlich war.
Von 2006 bis 2016 war er bei der Deutschen Bahn AG beschäftigt. Zuletzt agierte er dort als Konzernvorstand des Ressorts Infrastruktur, Dienstleistungen und Technik, sowie als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DB AG. Einer seiner maßgeblichen Erfolge war die Vertretung des Projektes Stuttgart 21 in der Öffentlichkeit mit positivem Ausgang der Volksabstimmung im November 2011.
Seit 2017 ist er Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Kefer Consulting und Kefer Invest GmbH sowie Aufsichtsratsvorsitzender bei der Vossloh AG.

Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer wird zum 31. Dezember 2018 nach sechs Jahren als VDI Präsident satzungsgemäß ausscheiden. Themen wie technische Bildung, Nachwuchsförderung, einheitlicher akademischer Grad für Ingenieurinnen und Ingenieure, Interdisziplinarität vor dem Hintergrund der Digitalisierung sowie das Streben um eine mehr fakten- und sachorientierte Diskussion über Technik prägten seine Amtszeit. Die Vorstandsversammlung bedankte sich sehr bei Prof. Ungeheuer für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit.



Mehr über VDI-MEG auf landtechnikmagazin.de:

Engagierte VDI-Mitglieder zu Honorarprofessoren bestellt [13.3.19]

Zum Beginn des Jahres 2019 wurden mit Dr. Martin Kremmer und Prof. Dr. Peter Pickel gleich zwei Vertreter des VDI-Fachbeirats Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) als Honorarprofessoren berufen. Beide sind derzeit bei John Deere tätig. Pickel ist stellvertretender [...]

Call for Papers: 77. Internationale Tagung „LAND.TECHNIK – AgEng 2019“ [21.2.19]

Am 8. und 9. November 2019 veranstaltet das VDI Wissensforum in Hannover die 77. Internationale Tagung LAND.TECHNIK – AgEng 2019. Die Tagung findet alle zwei Jahre als Auftaktveranstaltung der Landtechnikmesse Agritechnica statt. Auf der Tagung stehen die aktuellen [...]

Archiv als Wissensquelle: Über 1.000 historische landtechnische Prüfberichte digitalisiert und öffentlich zugänglich [18.12.18]

Seit Ende Oktober 2018 ist die agrartechnikgeschichtliche Sammlung ATB-Collection auf dem Server mediaTUM der TU München öffentlich verfügbar. Prof. Dr. Jürgen Hahn, Vorsitzender des VDI-MEG Fachausschusses „Geschichte der Agrartechnik“ von 2011 bis 2014, initiierte [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Schuitemaker Gülle-Injektor-Baureihe Exacta 10 für den Einsatz mit Gülle-Tankwagen [4.6.18]

Mit der neuen Serie Exacta 10 entspricht Schuitemaker dem Wunsch vieler Kunden nach einem leichteren Gülle-Injektor, der für den Einsatz mit kleineren gezogenen Gülle-Tankwagen geeignet ist. Technisch orientieren sich die neuen Exacta 10 Gülle-Schlitzgeräte an den [...]

Vicon beschleunigt Rundballenwickler BW 2100 C und BW 2600 C [14.7.16]

Das neue OptiSpeed-System, das für die Rundballenwickler Vicon BW 2100 C und BW 2600 C präsentiert wird, überwacht den Drehtisch konstant und ermöglicht so höhere Rotationsgeschwindigkeiten des Ballens. Der ebenfalls neue Doppelfolien-Vorstrecker DuoWrap soll die [...]

Neue Anhängespritze PHAROS 4600 von Vogel & Noot auf den DLG-Feldtagen 2016 [8.5.16]

Vogel & Noot präsentiert mit der neuen PHAROS 4600 eine Anhängespritze, die sich durch ein innovatives Fahrwerk, bequeme, fehlerfreie und exakte Dosierung sowie ein präzise arbeitende Gestänge auszeichnet. Die neue PHAROS 4600 wird sowohl auf dem Vogel-&-Noot-Stand im [...]