Anzeige:
 
Anzeige:

German Innovation Award 2018: Continental für Gummiraupenkette Trackman XP ausgezeichnet

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.6.2018, 18:32

Quelle:
Continental
www.continental-corporation.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Neben einer Auszeichnung für die Gummiraupenkette Trackman XP erhielt Continental beim German Innovation Award 2018 drei Preise für die Fahrzeuginnenraum-Lösungen 3D Touch Surface Display, Zweifinger-Touchgesten sowie Intelligent Glass Control und vier Preise für die neuen Oberflächenmaterialien laif VyP Polstermaterial, skai-Digitaldruckkollektion für individuelle Designs, skai TransPorter Collection für den Einsatz am Fahrzeugboden sowie für das speziell für den Boden in Flugzeugen entwickelte, umweltfreundliche Flightfloor Eco. Verliehen wurden die Preise am 6. Juni in Berlin vom Rat für Formgebung.

Der Trackman XP konnte laut Continental mit innovativen Eigenschaften überzeugen: Eine spezielle Anti-Vibrationstechnologie und optimierte Profilausführung reduziert Schwingungen um bis zu 70 % gegenüber herkömmlichen Ketten und erhöht damit den Fahrkomfort, vor allem bei Anwendungen mit hoher Zugkraft. Spezielle zusätzliche Technologiemerkmale sorgen nach Herstellerangaben dafür, dass die Lebensdauer insgesamt verlängert wird. Durch die Armorlug-Technologie halten beispielsweise die Antriebsstollen laut Continental um bis zu 23 % länger als bei vergleichbaren Ketten.
„Die Auszeichnung bestätigt, dass wir mit dem Trackman XP neue Maßstäbe für den Markt setzen“, erklärte Dr. Michael Hofmann, weltweit verantwortlich für das Geschäft mit industriellen Förderbändern und damit auch für das Trackman-Produktportfolio. Zu den zukünftigen technologischen Entwicklungen des Unternehmens gehören zudem Gummiraupenketten mit integrierter Sensortechnik. Diese Technologie misst und überwacht die Karkassentemperatur im Betrieb des Fahrzeugs. Das gezielte Monitoring hilft Betreibern beispielsweise von Landmaschinen, die Lebensdauer und Effizienz der Komponenten zu verlängern sowie Ausfallkosten zu vermeiden.

Das 3D Touch Surface Display ist nach Unternehmensangaben der weltweit erste nahezu blind bedienbare, dreidimensional verformte Touch-Bildschirm, der Design, Sicherheit und Nutzererlebnis in einem Produkt vereint. Die Interaktion per Touchgeste kombiniert Elemente aus Gesteninteraktion und Touchbedienung, um die Fahrerablenkung zu reduzieren und die Bedienzeit zu verringern. „Unser 3D Touch Surface Display und die Zweifinger-Gesten sorgen dafür, dass der Fahrer das Infotainment-System bedienen kann, ohne seine Aufmerksamkeit vom Verkehr zu lenken. Das erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer“, erläuterte Dr. Frank Rabe, der den Bereich für innovative Bedienelemente und Instrumentierung sowie für Interaktion zwischen Mensch und Maschine im Automobilinnenraum verantwortet.
Mit der Intelligent Glass Control lassen sich Seitenscheiben, Heck- und teilweise auch Frontscheiben gezielt und stufenlos verdunkeln. Die Technologie nutzt spezielle Folien, die ihre Lichtdurchlässigkeit durch elektrische Steuersignale verändern – automatisch oder per Knopfdruck. Das intelligente Glas kann nach Herstellerangaben verhindern, dass der Fahrer durch eine tief stehende Sonne geblendet wird. Zudem senke es die Innentemperatur, was die Klimaanlage entlastet. Berechnungen von Continental zufolge reduziere das den CO2-Ausstoß um rund vier Gramm pro Kilometer.

Der atmungsaktive Polsterbezugsstoff laif VyP, ein Hybridmaterial aus Vinyl und Polyurethan, nutzt die Eigenschaften beider Ausgangsstoffe: die Weichheit der Oberfläche und die Langlebigkeit des Materials. Es ist durchlässig für Luft und Wasserdampf. Durch die Atmungsaktivität bietet laif VyP auch bei längerer Sitzdauer hohen Sitzkomfort.
In der skai-Digitaldruckkollektion stehen 17 innovative Motive in jeweils drei Prägungen zur Verfügung. Die individuellen Designs greifen die Trends Natural Elements, Human Being und Cyberspace auf und setzen diese mit intensiver Farbbrillanz sowie durch 3D Effekte um.
Hochwertige, designstarke und pflegeleichte Oberflächen für den Fahrzeugboden stammen aus der skai TransPorter Collection. Sie umfasst ein Portfolio an TPO-Materialien für den Laderaum- und Fahrerkabinenbereich. Verfügbar sind Dekore in Textil-, Holz-, Marmor- oder Steinoptik. Die Folien sind verformbar, robust, abrieb- und rutschfest sowie resistent gegen Öl und Chemikalien.
Der Fußbodenbelag Flightfloor Eco erfüllt die hohen Anforderungen der Luftfahrtindustrie. Das Material ist halogenfrei, verfügt über eine hohe Flammfestigkeit und bietet zahlreiche Designs. Im Vergleich zu Standardmaterialien können laut Continental 700 Gramm Gewicht pro Quadratmeter eingespart werden. Das senkt den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen. Eine hohe Abriebfestigkeit trägt zu einer langen Lebensdauer bei.



Mehr über Continental auf landtechnikmagazin.de:

Zusammenarbeit mit Valtra: Continental gewinnt ersten OE-Kunden für neue Radial-Traktorreifen [29.9.18]

Continental und der Landmaschinenhersteller Valtra arbeiten laut Continental künftig zusammen: Ab Oktober ist die A-Serie der finnischen AGCO-Marke mit den Reifen Tractor70 und Tractor85 verfügbar. Händler und Endkunden können die Continental-Reifen als Option für die [...]

Continental bringt neuen Traktorreifen TractorMaster auf den Markt [5.9.18]

Continental erweitert sein Produktportfolio im Landwirtschaftsreifensegment. Der Radialreifen TractorMaster ergänzt demnächst, wie bereits angekündigt, die Standardreifen Tractor70 und Tractor85, die seit vergangenem Jahr auf dem Markt sind. Der TractorMaster ist wie [...]

Continental Gummiraupenketten mit neuer Sensortechnik für reduzierten Verschleiß [12.7.18]

Gummiraupenketten von Continental werden nun intelligent: Das Technologieunternehmen stellte auf der Agritechnica 2017 erstmals ein Modell vor, das mit Sensortechnik in den Laufflächen ausgestattet ist. Mit ihrer Hilfe kann nach Herstellerangaben die Temperatur der [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Demopark Goldmedaille für Wiesensamen-Erntemaschine eBeetle 1.1 [8.5.17]

Mit dem eBeetle 1.1 zeigt Rapid ein Gerät, um Wiesensamen aus artenreichen Spenderwiesen zu ernten, und damit regionales Saatgut für anspruchsvolle Begrünungen zu gewinnen. Der eBeetle ist eine Entwicklung der Ö+L GmbH/HoloSem-Saatgut, die auch für den Vertrieb der [...]

New Holland erneuert T4 PowerStar Traktoren und erweitert Baureihe T4 [3.9.14]

New Holland hat das Segment seiner Mittelklasse-Traktoren überarbeitet und stellt viele Neuerungen vor. So wurde die New Holland Baureihe der T4 PowerStar Traktoren mit neuen Motoren ausgestattet und die Serie T4 wurde nach oben und nach unten durch neue Modelle ergänzt. [...]

Neue Heckzapfwelle und neuer Heckkraftheber für Paul Agro Mover [27.1.17]

Seit letztem Jahr bietet Paul Nutzfahrzeuge für seine LoF-Zugmaschine auf Lkw-Basis, den Agro Mover, eine neue, mechanische Heckzapfwelle und einen neu entwickelten Heckkraftheber als Ausstattungsmöglichkeit an. Der Paul Agro Mover kann so in der Landwirtschaft nicht mehr [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Teleskoplader-Baureihe MF TH [19.9.16]

Mit Vorstellung der neuen Teleskoplader-Serie MF TH (TH steht für TeleHandler) auf der französischen Innovagri 2016, die aus den vier Modellen MF TH.6030, MF TH.6534, MF TH.7035 und MF TH.7038 besteht, ersetzt Massey Ferguson die Teleskoplader-Baureihe MF 9000. [...]

Fliegl führt neue Leichtbau-Abschiebewagen ASW ALU-TEC ein [25.9.14]

Knapp ein Jahr nach Einführung der ASW ALU-Abschiebe-Sattelauflieger bring Fliegl mit der neuen Baureihe ASW ALU-TEC jetzt auch eine Aluminium-Version der bekannten Abschiebewagen als Anhänger auf den Markt. In der neuen Serie stehen die beiden Tandem-Fahrzeuge ASW 271 [...]

Dewulf führt 4-reihigen Kartoffelroder Kwatro Xtreme ein [8.12.16]

Dewulf ersetzt mit dem neuen Kartoffelroder Kwatro Xtreme, der vier 90-cm-Reihen oder auf 180-cm-Beeten rodet, den Kwatro 3 x 90. Auch der neue Kwatro Extreme rodet frontal und verfügt über den 17,5-m³-Bunker. Dewulf ist überzeugt, frontales Roden bietet die [...]