Anzeige:
 
Anzeige:

German Innovation Award 2018: Continental für Gummiraupenkette Trackman XP ausgezeichnet

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.6.2018, 18:32

Quelle:
Continental
www.continental-corporation.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Neben einer Auszeichnung für die Gummiraupenkette Trackman XP erhielt Continental beim German Innovation Award 2018 drei Preise für die Fahrzeuginnenraum-Lösungen 3D Touch Surface Display, Zweifinger-Touchgesten sowie Intelligent Glass Control und vier Preise für die neuen Oberflächenmaterialien laif VyP Polstermaterial, skai-Digitaldruckkollektion für individuelle Designs, skai TransPorter Collection für den Einsatz am Fahrzeugboden sowie für das speziell für den Boden in Flugzeugen entwickelte, umweltfreundliche Flightfloor Eco. Verliehen wurden die Preise am 6. Juni in Berlin vom Rat für Formgebung.

Der Trackman XP konnte laut Continental mit innovativen Eigenschaften überzeugen: Eine spezielle Anti-Vibrationstechnologie und optimierte Profilausführung reduziert Schwingungen um bis zu 70 % gegenüber herkömmlichen Ketten und erhöht damit den Fahrkomfort, vor allem bei Anwendungen mit hoher Zugkraft. Spezielle zusätzliche Technologiemerkmale sorgen nach Herstellerangaben dafür, dass die Lebensdauer insgesamt verlängert wird. Durch die Armorlug-Technologie halten beispielsweise die Antriebsstollen laut Continental um bis zu 23 % länger als bei vergleichbaren Ketten.
„Die Auszeichnung bestätigt, dass wir mit dem Trackman XP neue Maßstäbe für den Markt setzen“, erklärte Dr. Michael Hofmann, weltweit verantwortlich für das Geschäft mit industriellen Förderbändern und damit auch für das Trackman-Produktportfolio. Zu den zukünftigen technologischen Entwicklungen des Unternehmens gehören zudem Gummiraupenketten mit integrierter Sensortechnik. Diese Technologie misst und überwacht die Karkassentemperatur im Betrieb des Fahrzeugs. Das gezielte Monitoring hilft Betreibern beispielsweise von Landmaschinen, die Lebensdauer und Effizienz der Komponenten zu verlängern sowie Ausfallkosten zu vermeiden.

Das 3D Touch Surface Display ist nach Unternehmensangaben der weltweit erste nahezu blind bedienbare, dreidimensional verformte Touch-Bildschirm, der Design, Sicherheit und Nutzererlebnis in einem Produkt vereint. Die Interaktion per Touchgeste kombiniert Elemente aus Gesteninteraktion und Touchbedienung, um die Fahrerablenkung zu reduzieren und die Bedienzeit zu verringern. „Unser 3D Touch Surface Display und die Zweifinger-Gesten sorgen dafür, dass der Fahrer das Infotainment-System bedienen kann, ohne seine Aufmerksamkeit vom Verkehr zu lenken. Das erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer“, erläuterte Dr. Frank Rabe, der den Bereich für innovative Bedienelemente und Instrumentierung sowie für Interaktion zwischen Mensch und Maschine im Automobilinnenraum verantwortet.
Mit der Intelligent Glass Control lassen sich Seitenscheiben, Heck- und teilweise auch Frontscheiben gezielt und stufenlos verdunkeln. Die Technologie nutzt spezielle Folien, die ihre Lichtdurchlässigkeit durch elektrische Steuersignale verändern – automatisch oder per Knopfdruck. Das intelligente Glas kann nach Herstellerangaben verhindern, dass der Fahrer durch eine tief stehende Sonne geblendet wird. Zudem senke es die Innentemperatur, was die Klimaanlage entlastet. Berechnungen von Continental zufolge reduziere das den CO2-Ausstoß um rund vier Gramm pro Kilometer.

Der atmungsaktive Polsterbezugsstoff laif VyP, ein Hybridmaterial aus Vinyl und Polyurethan, nutzt die Eigenschaften beider Ausgangsstoffe: die Weichheit der Oberfläche und die Langlebigkeit des Materials. Es ist durchlässig für Luft und Wasserdampf. Durch die Atmungsaktivität bietet laif VyP auch bei längerer Sitzdauer hohen Sitzkomfort.
In der skai-Digitaldruckkollektion stehen 17 innovative Motive in jeweils drei Prägungen zur Verfügung. Die individuellen Designs greifen die Trends Natural Elements, Human Being und Cyberspace auf und setzen diese mit intensiver Farbbrillanz sowie durch 3D Effekte um.
Hochwertige, designstarke und pflegeleichte Oberflächen für den Fahrzeugboden stammen aus der skai TransPorter Collection. Sie umfasst ein Portfolio an TPO-Materialien für den Laderaum- und Fahrerkabinenbereich. Verfügbar sind Dekore in Textil-, Holz-, Marmor- oder Steinoptik. Die Folien sind verformbar, robust, abrieb- und rutschfest sowie resistent gegen Öl und Chemikalien.
Der Fußbodenbelag Flightfloor Eco erfüllt die hohen Anforderungen der Luftfahrtindustrie. Das Material ist halogenfrei, verfügt über eine hohe Flammfestigkeit und bietet zahlreiche Designs. Im Vergleich zu Standardmaterialien können laut Continental 700 Gramm Gewicht pro Quadratmeter eingespart werden. Das senkt den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen. Eine hohe Abriebfestigkeit trägt zu einer langen Lebensdauer bei.



Mehr über Continental auf landtechnikmagazin.de:

Neue Continental Audiosystemen mit CAN-Bus-Anschluss und DAB+-Empfang für Off-Highway-Fahrzeuge [23.4.19]

Continental baut sein Portfolio an Audiosystemen für Off-Highway-Fahrzeuge weiter aus und bringt Radios mit CAN-Bus-Anschluss auf den Markt. Die Geräte können nach Herstellerangaben einfach über ein externes, bereits im Fahrzeug vorhandenes Display oder über [...]

Matthias Engelhardt neuer Marketing- und Vertriebsleiter Continental Commercial Specialty Tires Deutschland [26.3.19]

Personalwechsel bei Continental Commercial Specialty Tires (CST): Seit dem 1. März leitet Matthias Engelhardt den deutschen Markt für Industrie-, Hafen-, Erdbewegungs- und Agrarreifen. Engelhardt tritt an die Stelle des bisherigen Marketing- und Vertriebsleiters für den [...]

Continental stattet Valtra SmartTour-Traktoren mit TractorMaster aus [25.1.19]

Continental unterstützt die diesjährige Valtra SmartTour: Die SmartTour-Traktoren werden mit dem Continental TractorMaster ausgestattet, während Continental sein Reifenportfolio an den SmartTour-Standorten präsentiert. Mit der Eventpartnerschaft setzen Continental und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIVAL 2018 in Angers: Technik für Sonderkulturen im Fokus [19.2.18]

Vom 16. bis 18. Januar 2018 öffnete die SIVAL 2018 in Angers, Frankreich, zum 32. Mal ihre Pforten und begrüßte mehr als 620 Aussteller und 24.000 Besucher. Die jährlich stattfindende SIVAL beschäftigt sich mit allen Aspekten des spezialisierten Pflanzenbaus: Vom [...]

Neues Design für Zetor Major CL 80 und HS 80 Traktoren [2.7.18]

Genau zwei Jahre nach Vorstellung der Pininfarina-Designstudie präsentierte Zetor auf der Agritechnica 2017 die Traktoren Major CL 80 und HS 80 mit einem neuen Design, das sich tatsächlich stark an dem der Studie orientiert. Mit Designstudien ist es ja immer so eine [...]

Neue Winterdienststreuer Amazone E+S 301 und E+S 751 [1.6.17]

Amazone zeigt auf der demopark 2017 neben seinem kompletten Kommunalmaschinen-Programm mit den Modellen E+S 301 und E+S 751 eine neue Generation von Winterdienststreuern, die sich durch eine variable Einleitsystemverstellung sowie eine geschwindigkeitsabhängige [...]

Der Dritte im Bunde: New Holland T7 HD und Case IH Optum CVX kommen auch als Steyr Terrus CVT [16.11.15]

Gulasch schmeckt, das weiß man natürlich gerade in Österreich, aufgewärmt besonders gut – sofern man es nicht anbrennen lässt. Nun, Case IH/Steyr lässt nichts anbrennen, würzt nur etwas nach (Design, Farbe, Namensgebung) und köchelt nach diesem Grundsatz auf [...]

Elektronik satt: Krone legt Großpackenpressen-Sonderserie Big Pack 4.0 auf [30.11.16]

Für die Großpackenpresse Big Pack der Baureihe 1270 XC hat Krone zur Saison 2017 ein Elektronik-Paket geschnürt, das unter dem Namen Big Pack 4.0 angeboten wird und die Ausstattungen Feuchtesensor, Ballenwaage, LED-Lichtpaket sowie SmartConnect-Steuergerät beinhaltet. [...]