Anzeige:
 
Anzeige:

Group Schumacher übernimmt Geschäftsfeld Knoter von Raussendorf

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.4.2019, 18:31

Quelle:
SCHUMACHER.plus GmbH
www.groupschumacher.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zum 1. April 2019 hat die Group Schumacher mit ihrer Gesellschaft Rasspe Systemtechnik das Geschäftsfeld Knoter für Packenpressen der Raussendorf Maschinen- und Gerätebau GmbH übernommen. Alle Aktivitäten werden nach Unternehmensangaben unverändert fortgeführt – auch die Sicherstellung von Lieferkapazitäten für das Raussendorf Knoterportfolio und die technische Betreuung der Kundschaft.

„Mit Rasspe haben wir bereits eine starke Marke im Bereich der Knoter- und Bindetechnologie, die in vielen Ländermärkten ein etablierter Partner für kleine und große Packenpressen ist“, so Michael Flanhardt, Geschäftsführer der Rasspe Systemtechnik. Die Fertigung des Produktportfolios für Packenpressen befindet sich am Technologiestandort für Knotertechnik der Group Schumacher in Wermelskirchen. Somit profitiert die Kundschaft nach Unternehmensangaben sowohl bei OEM-Kooperationen als auch in der Ersatzteilversorgung vom Knowhow der Rasspe Systemtechnik in den Bereichen modernster Fertigungstechnologie und Entwicklungskompetenz.

Die Vertriebstätigkeit wird durch die Service- und Vertriebsgesellschaft SCHUMACHER.plus der Group Schumacher übernommen. Mit den entstehenden Synergien sollen alle Prozesse und Marktaktivitäten noch gezielter und umfassender weiterentwickelt werden.

Die Übernahme wurde nach Firmenangaben im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Raussendorf Maschinen- und Gerätebau GmbH möglich.
„Die in den letzten Jahren verfolgte Diversifizierung der Technologie- und Produktpalette erfordert eine Bündelung unserer Kompetenzen“, so Hannes Stefan Hannenheim, Geschäftsführer der Firma Raussendorf. Raussendorf freue sich, ihre Knotersparte an Group Schumacher, einen Global Player und erfahrenen Partner in diesem Produktfeld übergeben zu können. Gemeinsam wollen beide Unternehmen für einen nahtlosen Übergang sorgen und dafür, dass die Kundschaft gesichert und kompetent bedient wird.

Group Schumacher mit Sitz in Eichelhardt und Wermelskirchen ist mit über 500 Beschäftigten an sieben Standorten in Deutschland, den USA, Brasilien, Russland und China tätig. Der inhabergeführte Unternehmensverbund entwickelt, produziert und vertreibt Systeme und Komponenten für Erntemaschinen, vornehmlich Mähdrescher und Packenpressen unter den Marken SCH, EWM, Rasspe und Radura. Die Mehrmarkenpolitik ist nach Firmenangaben der Grundstein für die Wachstumsstrategie der Gruppe in allen Welternteregionen.

Raussendorf Maschinen- und Gerätebau GmbH konzentriert ihren Tätigkeitsbereich zukünftig auf Anlagen- und Vorrichtungsbauprojekte in der Kfz-/Luftfahrtindustrie und Bahntechnik sowie auf Spezialanwendungen in der Landmaschinenbranche und Umwelttechnik.



Mehr über Schumacher auf landtechnikmagazin.de:

Schumacher bietet mit Radura-Programm Ersatzteile für die Bereiche Schneiden und Häckseln [15.2.16]

Mit dem Radura Parts Programm bietet Schumacher passgenaue Ersatzteile für die Bereiche Schneiden und Häckseln, die eine einfache Anwendung und sicheren Einsatz während der Ernte gewährleisten sollen. Seit kurzem wird der Anwender durch einen Internet-Produktfinder [...]

Leben für den Getreideschnitt: Gustav Schumacher feierte seinen 85. Geburtstag [7.11.14]

Kürzlich feierte Gustav Schumacher seinen 85. Geburtstag. Sein Mähsystem ist heute weltweit in allen wichtigen Ernteregionen beim Mähdrusch von Getreide, Reis und Soja im Einsatz. Gustav Schumacher, Gründer der Gebr. Schumacher GmbH, wurde 1929 als Sohn eines [...]

Schumacher: Beim Schneidwerk-Check Messerführung beachten [22.6.13]

Getreideschnitt heißt Höchstleistung. Um die nötige Schlagkraft im Mähdrusch zu gewährleisten, zählt die Verschleißprüfung am Mähsystem zu den wichtigen Maßnahmen der Erntevorbereitung, so Schneidwerk-Spezialist Schumacher. Dabei werden in der Regel Mähfinger und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stellt neue 6R-Traktoren mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung vor [30.7.15]

Nachdem John Deere im vergangenen Jahr bereits die Modelle 6175R, 6195R und 6215R mit AdBlue-SCR-Abgasnachbehandlung zur Einhaltung der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final vorgestellt hatte, folgen jetzt die kleineren Sechzylinder- und Vierzylinder-Typen der Serie 6R. Neben [...]

SILOKING erweitert Selbstfahrer-Baureihe SelfLine 4.0 System 1000+ um 2-Schnecken-Mischer [18.3.19]

Die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH erweitert die Baureihe der selbstfahrenden Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 1000+ mit den zwei neuen Modellen SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-25 und SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-27 nach unten. Wie die bisherigen Vertreter dieser [...]