Anzeige:
 
Anzeige:

Hatz gewinnt zwei Diesel Progress Summit Awards 2020

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.11.2020, 7:23

Quelle:
Motorenfabrik Hatz GmbH & Co. KG
www.hatz-diesel.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Rahmen des Diesel Progress Summit 2020 verlieh der Fachverlag KHL in den USA seine diesjährigen Awards in acht verschiedenen Kategorien, von denen Hatz die Auszeichnungen zum „Motor des Jahres unter 130 Kilowatt“ (Engine of the Year under 175 hp) und für „Neue Antriebstechnologie“ (New Power Technology) für sich entscheiden konnte.

„Es ist eine große Ehre und ein großer Erfolg, bei den Diesel Progress Summit Awards ausgezeichnet zu werden – und dass zum zweiten Mal in Folge“, freut sich Bernd Krüper, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hatz, während der virtuellen Danksagung. „Bereits die Nominierung hat uns gezeigt, dass unser technischer Fahrplan unverwechselbar und auf die Marktanforderungen abgestimmt ist“, so Krüper weiter. „Natürlich ist dieser Erfolg eine Teamleistung, weshalb die Auszeichnung in erster Linie an die Menschen bei Hatz weltweit geht.“

Hatz beeindruckte die fachkundige Jury in der ersten Kategorie mit dem flüssigkeitsgekühlten Dreizylinder-Dieselmotor 3H50T. Mit nur 1,5 l Hubraum und bis zu 130 Nm ist er nach Herstellerangaben eine der drehmomentstärksten Kraftquellen seiner Art. In der Variante bis 19 kW bietet er sich besonders als Alternative zu Motoren an, die für das gleiche Drehmoment wesentlich mehr Leistung benötigen. Parallel erfüllt er auf kompakte Art und Weise die Anforderungen der weltweit strengsten Abgasgrenzwerte in dieser Klasse.

In der erstmals ausgeschriebenen Kategorie „Neue Antriebstechnologie“ gewann Hatz mit seiner Systemkompetenz. Der Hersteller schickte seinen Batterielader und Stromerzeuger Hatz fiPMG ins Rennen. Die Abkürzung steht für schwungrad-integrierter Permanent-Magnet-Generator (flywheel-integrated Permanent Magnet Generator). Der Generator ist dabei sozusagen in den Motor integriert. Im Vergleich zu einer konventionellen, angebauten Bauweise benötigt allein der Generator laut Hatz 90 % weniger Platz und ist 85 % leichter. Der fiPMG sichert den Betrieb kritischer Anwendungen in Hybridsystemen, als Absicherung gegen Stromausfall oder durch dauerhafte Stromversorgung.

Im September 2019 gelang es Hatz schon mal, einen Diesel Progress Summit Award zu holen. In der Erstauflage der internationalen Auszeichnung ging der Preis für die „Errungenschaft des Jahres“ (Achievement of the Year) an den Motorenhersteller. Auch die virtuelle 2020er Auflage richtete sich an Fachleute der Maschinen- und Fahrzeughersteller, Gerätebesitzer, Motorenhersteller und -händler sowie Komponenten- und Antriebsstranglieferanten.



Mehr über Hatz auf landtechnikmagazin.de:

Motorenhersteller Hatz kauft Technologie-Start-Up Inecosys [18.11.21]

Wie die Motorenfabrik Hatz mitteilt, hat das Unternehmen das Technologie-Start-Up Inecosys akquiriert, das auf die Entwicklung innovativer Steuerungs- und Elektroniksysteme spezialisiert ist. „Wir befinden uns aktuell in einem Transformationsprozess, vom [...]

Hatz Motoren mit E1-Technologie erhalten Tier-4-final-Zertifikat [6.2.20]

Wie Hatz mitteilt, sind Anfang Januar den neuen Einzylindermotoren mit elektronischer Steuerung (E1-Technologie) die ersten Emissionszertifikate erteilt worden. Gerade für Maschinenbauunternehmen mit dem Zielmarkt Nordamerika sei das ein wichtiger Meilenstein für die [...]

Igor Hahn neuer Area Sales Manager für Hatz in Belgien und Luxemburg [20.1.20]

Seit 1. Januar 2020 betreut die Motorenfabrik Hatz seine Bestands- und Neukund*Innen in Belgien und Luxemburg zusammen mit ihren Niederlassungen direkt. Verantwortlich für die Märkte ist Igor Hahn, Area Sales Manager. „Wir wollen mit dieser Neuerung unsere [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Der Dritte im Bunde: New Holland T7 HD und Case IH Optum CVX kommen auch als Steyr Terrus CVT [16.11.15]

Gulasch schmeckt, das weiß man natürlich gerade in Österreich, aufgewärmt besonders gut – sofern man es nicht anbrennen lässt. Nun, Case IH/Steyr lässt nichts anbrennen, würzt nur etwas nach (Design, Farbe, Namensgebung) und köchelt nach diesem Grundsatz auf [...]

Claas präsentiert neue TORION Radlader für die Landwirtschaft [22.2.18]

Die neue Baureihe der Claas TORION Radlader, die aus sieben Modellen besteht und im Leistungsspektrum von 63 bis 228 PS rangiert, ist ein Resultat der noch jungen Kooperation mit Liebherr. Claas betont die sofortige Verfügbarkeit der neuen TORION Radlader und die [...]

SIVAL 2018 in Angers: Technik für Sonderkulturen im Fokus [19.2.18]

Vom 16. bis 18. Januar 2018 öffnete die SIVAL 2018 in Angers, Frankreich, zum 32. Mal ihre Pforten und begrüßte mehr als 620 Aussteller und 24.000 Besucher. Die jährlich stattfindende SIVAL beschäftigt sich mit allen Aspekten des spezialisierten Pflanzenbaus: Vom [...]

Zunhammer ZASTA: Andockstation und Fremdkörper-Abscheider in einem [8.2.10]

Um die Pumpe vor Beschädigungen zu schützen und damit teuren Reparaturen vorzubeugen, werden Gülletankwagen häufig mit Fremdkörper-Abscheidern ausgestattet. Nachteil dieser Technik ist neben dem Platzbedarf auch das Gewicht des Auffangbehälters und des ständig [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der DLG-Silbermedaillen erhielt, soll bis zu fünf Stunden mit einer [...]

demopark Goldmedaille für neuen Sauerburger Hangschlepper Grip4-70 [24.4.19]

Sauerburger erweitert das Programm an Zweiachs-Hanggeräteträgern mit dem neuen Grip4-70, der sich insbesondere durch die zentral angeordnete Komfortkabine auszeichnet. Im Rahmen des demopark Neuheiten-Wettbewerbes wird diese Sauerburger Neuentwicklung nicht zuletzt wegen [...]