Anzeige:
 
Anzeige:

Horsch 2016: Mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.3.2017, 18:37

Quelle:
ltm-ME/HORSCH Maschinen GmbH
www.horsch.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Horsch mitteilt, hat das Unternehmen das Jahr 2016 trotz negativer Branchenvorzeichen mit 300 Millionen Euro (2015: 233 Millionen) Gesamtumsatz, einem höheren Exportanteil und mehr Mitarbeitern abgeschlossen. Trotz guter Ergebnisse sieht Horsch 2017 realistischer Vorsicht entgegen.

Horsch' Exportanteil stieg nach Firmenangaben von 72 auf rund 78 Prozent, allerdings zählte der Umsatz in den USA im Vorjahr noch nicht zum Gesamtumsatz. Unabhängig davon, erschließt Horsch nach eigenen Angaben kontinuierlich neue Zukunftsmärkte. Nach Deutschland waren die Ukraine, Frankreich und Bulgarien/Rumänien die wichtigsten Märkte für Horsch. In der Ukraine konnten laut Horsch hervorragende Verkäufe in der Sätechnik realisiert werden, womit der Ukraine-Umsatz die bisherige Bestmarke erreicht. Russland, Großbritannien, Skandinavien, Polen, USA und Kanada, das Baltikum, Ungarn und Tschechien blieben konstant wichtige und stabile Absatzmärkte. In China und Brasilien – Märkte in denen Horsch Potential sieht – wurden eigene Tochterfirmen gegründet.

Bei der Umsatzverteilung gab es leichte Verschiebungen, nicht zuletzt dadurch, dass die Einzelkorntechnik jetzt separat geführt wird. Im einzelnen entfielen 33 % auf die Sätechnik (2015: 43 %), 31 % auf die Bodenbearbeitung (2015: 32 %), 13 % auf den Pflanzenschutz (2015: 10 %), 9 % auf die Einzelkorntechnik (2017: – ) und 13 % auf das Ersatzteilwesen (2015: 15 %).

Dieser Erfolg ist laut Horsch natürlich nicht ohne neues Personal möglich. Der Firmenslogan „Landwirtschaft aus Leidenschaft“ ist Lebensgefühl bei allen Mitarbeitern im In- und Ausland, deren Anzahl auf nun rund 1.300 Personen inkl. Zeitarbeiter (2015: 1.180) gewachsen ist. Mit zahlreichen Investitionen an mehreren Standorten in Deutschland und weltweit wurde die Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert und die Basis für ein zukünftiges Wachstum gelegt. Horsch sieht sich damit mit einem starken Maschinen-, Service- und Beratungsangebot und neuen innovativen Produkten zur Agritechnica 2017 bestens für die Zukunft aufgestellt.



Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch erzielt weiter Rekordwachstum [28.3.18]

Die Horsch Maschinen GmbH hat 2017 mit 356 Millionen Euro nach eigenen Angaben den höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Für das Wachstum von 19 % im Vergleich zu 2016 (300 Mio. Euro) gibt es laut Horsch vielfältige Gründe. In allen Produktbereichen geht Horsch [...]

Horsch präsentiert gezogenen Grubber Cruiser 5/6 XL und neuen Federzinken [23.2.18]

Horsch erweitert den Feingrubber Cruiser XL um eine gezogene Variante mit 5 und 6 m Arbeitsbreite, die zusätzlich über neue Federzinken verfügt. Bisher bot Horsch den Cruiser XL in einer 3-Punkt-Variante (5 und 6 m Arbeitsbreite ) sowie als gezogene Version (10 und 12 m [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Krone stellt neuen Ballensammelwagen BaleCollect 1230 vor [11.10.17]

Mit dem neuen BaleCollect 1230 präsentiert Krone auf der Agritechnica 2017 seinen ersten Ballensammelwagen. Der neue BaleCollect 1230 ist für den Einsatz mit der Krone Ballenpresse Big Pack konzipiert und kann maximal drei Quaderballen bis 2,7 m Länge aufnehmen sowie [...]

Zunhammer stellt neuen Gülle-Schleppschuhverteiler Glide-Fix vor [4.9.15]

Mit dem Glide-Fix präsentiert Zunhammer auf der Agritechnica 2015 einen neuen Gülle-Schleppschuhverteiler mit 12 und 15 m Arbeitsbreite. Zunhammer setzt auch beim neuen Glide-Fix Gülle-Verteiler seine Leichtbau-Philosophie konsequent um und erreicht trotzdem nach eigenen [...]

New Holland präsentiert neue TK4-Raupentraktoren [23.1.17]

Zusammen mit den neuen Spezialtraktoren der Serie T4 V/N/F hat New Holland auch die kleinen Raupenschlepper [...]