Anzeige:
 
Anzeige:

Managementwechsel in der Kverneland Group Deutschland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.4.2018, 18:22

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH
www.kvernelandgroup.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Kverneland Group gibt bekannt, dass Thomas Bortz sich entschlossen hat, sein Amt als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland niederzulegen. Der Grund dafür sind die ernsten gesundheitlichen Probleme seines Vaters. Herr Bortz wird Vollzeit als Geschäftsführer eines Unternehmens arbeiten, welches ursprünglich von seinem Vater gegründet wurde.

Die Gruppe ist zuversichtlich, dass die ab heute geltende Interimslösung einen guten Übergang ermöglicht und die Fortsetzung der nötigen Aufmerksamkeit und Unterstützung der strategisch wichtigen Märkte in Deutschland und Österreich gewährleistet wird.
Martin Nordhaus übernimmt als Interim Managing Director/Geschäftsführer. Darüber hinaus wird Arild Gjerde, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing, während der Übergangszeit aktiv mit Martin Nordhaus zusammenarbeiten, bis eine dauerhafte Lösung als Geschäftsführer vorliegt.

Sowohl Martin Nordhaus als auch Arild Gjerde werden eng mit dem Team zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Kverneland Group Deutschland weiterhin eine starke strategische Ausrichtung, Fokussierung und Dynamik in ihrem Geschäft haben wird. Dabei liegt die Zielsetzung darin, ein führender und vertrauenswürdiger Partner für unsere Händler und Kunden zu sein und zu bleiben.
Martin Nordhaus hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Agrarindustrie. Die letzten 11 Jahre war er als Geschäftsführer der Kverneland Group International in Soest tätig.

Die Kverneland Group Deutschland dankt Thomas Bortz für sein starkes persönliches Engagement und seine Leistungen in den letzten 14 Jahren in der Kverneland Group und wünscht ihm viel Glück und Erfolg bei seinen zukünftigen Herausforderungen.



Mehr über Kverneland Group auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland Group investiert weiter in die Zukunft [17.1.18]

Die Kverneland Group investiert nach eigenen Angaben in die Zukunft des Pflugwerkes in Norwegen und kauft die lokale Immobiliengesellschaft Øksnevad Eiendom AS, die Eigentümer des Grundstücks und der Gebäude war. Der Kaufpreis beläuft sich nach Unternehmensangaben auf [...]

SDF Group und Kverneland Group beenden Zusammenarbeit bei Futtererntemaschinen [4.4.17]

Heute wurde bekannt gegeben, dass der langjährige Lizenzvertrag über die von der Kverneland Group hergestellten Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr mit Wirkung ab dem 1. September 2017 seitens der SDF Group gekündigt wurde. Die Kverneland Group nimmt dies zur [...]

Neuer Kverneland-Gebietsleiter für Futtererntetechnik in NRW und Nordhessen [4.3.15]

Bereits seit Oktober 2014 ist Pierre Gomoll neuer Kverneland-Gebietsleiter für Futtererntetechnik in Nordrhein-Westfalen und Nordhessen. Der 30-Jährige, der seine ersten Erfahrungen in der Landwirtschaft bereits in seiner Kindheit sammelte, absolvierte eine 3-jährige [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Schuitemaker Kombiwagen-Baureihe Rapide mit neuem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung und neuem Modell Rapide 6600-30,5 [16.10.15]

Schuitemaker stellt mit einem NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung inklusive Wiegeeinrichtung sowie dem neuen Modell Rapide 6600-30,5 auf der Agritechnica 2015 die aktuellen Neuheiten in der bekannten Kombiwagen-Baureihe Rapide vor. Um eine exakte Ermittlung des [...]

Kuhn präsentiert mit BCR 2800 und BCR 3200 neue Universal-Mulchgeräte-Serie BCR 1000 [1.4.15]

Mit der neuen Universal-Mulchgeräte-Serie BCR 1000, bestehend aus den Modellen BCR 2800 und BCR 3200 zeigt Kuhn Mulcher, die sowohl front- als auch heckseitig angebaut werden können. Kuhn betont, dass der solide Aufbau der Maschinen hohe Fahrgeschwindigkeiten auch bei [...]

ROPA stellt neue Kartoffelroder Keiler 1 und Keiler 2 vor [27.12.13]

Im Sommer 2012 hatte ROPA die Übernahme der WM Kartoffeltechnik bekannt gegeben und für Herbst 2013 die ersten ROPA Kartoffelroder angekündigt. Die wurden auf der Agritechnica 2013 in Form des Einreihers Keiler 1 und des Zweireihers Keiler 2 erstmals der Öffentlichkeit [...]