Anzeige:
 
Anzeige:

Manitou stellt neue Geschäftsstrategie und Neuorganisation des Unternehmens vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.5.2014, 18:58

Quelle:
ltm-KE/ltm-ME/MANITOU Deutschland GmbH
www.manitou.com

Anzeige:
Anzeige:

Michel Denis, Präsident und CEO von Manitou, verkündete kürzlich einen Plan zur Neuorganisation der Manitou-Gruppe, der es dem Unternehmen ermöglichen soll, zukünftig noch erfolgreicher zu sein.

Michel Denis führte hierzu aus, dass sich diese Strategie vor allen Dingen auf den Nutzen für den Kunden konzentrieren werde und gleichzeitig Manitous Führungsrolle, Wachstum und Profitabilität stärken werde. Die neue Struktur werde sich, so Michel Denis weiter, positiv auf das Geschäft auswirken, während die Kunden von einer weniger komplexen und schneller reagierenden Organisation profitieren würden.

Die neue Struktur sieht eine Aufteilung der Gruppe in drei Bereiche – zwei Produktbereiche und einen Service-Bereich – vor.

Der Bereich MHA (Material Handling and Access) verwaltet die französischen und italienischen Produktionsstätten, in denen Teleskoplader, Gelände- und Industrie-Gabelstapler, LKW-Mitnahmestapler und Hubarbeitsbühnen gefertigt werden. Seine Aufgabe ist es, die Entwicklung und Herstellung dieser Manitou-Maschinen zu optimieren.

Der Bereich CE (Compact Equipment) optimiert die Entwicklung und Produktion von Skidsteer-, Raupen- , Knicklencker-Baggern und Teleskopladern der Marken Gehl und Mustang.

Der Servicebereich S&S (Services & Solutions) umfasst Aktivitäten zur Verkaufsförderung (Finanzierungskonzepte, Garantieverträge, Wartungsverträge, Servicevereinbarungen, Flottenmanagement, etc.), After-Sales (Ersatzteile, technische Schulungen, Garantieabwicklung, Flottenmanagement, etc.) und Betreuung der Endkunden (Telemetrie, Anwenderschulungen, Beratung, etc.). Der Bereich S&S soll Service-Angebote entwickeln, die den Bedürfnissen des Kunden entsprechen und neue Einnahmemöglichkeiten für die Manitou-Gruppe eröffnen.

Die drei neuen Bereiche sollen Dienstleistungen und Produkte entwickeln und herstellen, die von Vertrieb und Marketing Händlern und Großkunden in 120 Ländern angeboten werden.

Die neue Firmenstruktur, die dem Betriebsrat vorgestellt wurde, soll von Juli 2014 bis Mai 2015 eingeführt werden. Weitere Details zu den strategischen Zielen und der genauen Vorgehensweise sollen auf der Manitou-Jahreshauptversammlung am 5. Juni 2014 vorgestellt werden.

AutorIn:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Manitou auf landtechnikmagazin.de:

Manitou lädt zur Roadshow 2021 [23.10.21]

Landwirtschaftliche Teleskoplader nicht nur anschauen, sondern gleich Probefahren, das verspricht die Roadshow der Manitou Gruppe. An sechs Terminen soll es quer durch Deutschland die Möglichkeit geben, unterschiedliche landwirtschaftliche Lader von klein bis groß [...]

Manitou stellt limitierte NewAg-Teleskoplader MLT 737 und MLT 741 vor [22.2.21]

Mit den neuen Modellen MLT 737 130 PS+ und MLT 741-140 V+ präsentiert Manitou eine limitierte Serie NewAg-Teleskoplader mit Powershift- und M-Vario-Plus-Getriebe, die sich durch eine graue Lackierung namens Volcano und ein 3D-Logo mit der NewAg-Signatur an der Tür [...]

Neue Teleskoplader für die Landwirtschaft: Manitou präsentiert Baureihe NewAg XL [11.11.20]

Die neue Teleskoplader-Baureihe NewAg XL, die Manitou für große Betriebe und Lohnunternehmen konzipierte, umfasst die Modelle MLT 841 und MLT 1041, die im maximalen Hubhöhen-Bereich von 7,60 bis 9,65 m rangieren. Die neuen Manitou NewAg XL Teleskoplader MLT 841 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“ [12.5.19]

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht. Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper [...]

Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough [22.5.16]

Mit den neuen mittelschweren Anbaudrehpflügen der Serie 2500 richtet sich Kverneland an Besitzer von Traktoren bis 206/280 kW/PS. Das neue Bedienkonzept i-Plough ermöglicht es, Pflugeinstellungen direkt aus der Kabine vorzunehmen. Der einteilige, induktionsgehärtete [...]

Facelift für die Claas CORTO Trommelmähwerke [30.7.17]

Zu den Neuheiten, die Claas im Grünlandbereich auf der Agritechnica 2017 vorstellen wird, gehört auch ein Update der CORTO-Trommelmähwerke in Heck- und Frontanbau, das neben einer neuen Nomenklatur die ein moderneres Design umfasst. Die CORTO-Baureihe besteht zukünftig [...]

Innovation Award EuroTier 2016: Gold- und Silbermedaillen-Gewinner bekannt gegeben [3.12.16]

Wie auf landtechnikmagazin.de bereits berichtet, wurde das Prozedere zur Vergabe der Gold- und Silber-Innovations-Medaillen anlässlich der EuroTier in diesem Jahr komplett überarbeitet. Darüber hinaus erhielt der Neuheiten-Wettbewerb mit „Innovation Award EuroTier“ [...]

landtechnikmagazin.de Artikel Top 10 November 2020: Valtra G Serie auf Platz 1 [5.12.20]

Dass die landtechnikmagazin.de Artikel Top 10 immer wieder für Überraschungen gut sind, hat die Vergangenheit mehrmals gezeigt. Auch die Top 10 November 2020 schicken sich an, diese Beobachtung zu belegen. Seit mehr als fünf Jahren ermitteln wir allmonatlich die zehn [...]

Einböck stellt neues Hackgerät CHOPSTAR-TWIN vor [22.10.19]

Einböck präsentiert auf der Agritechnica 2019 das neue Hackgerät CHOPSTAR-TWIN bei dem die Hackelemente nicht wie gewöhnlich zwischen sondern über den Reihen angeordnet sind. Ein noch exakteres Arbeitsergebnis und die Möglichkeit der mechanischen Beikrautregulierung [...]