Anzeige:
 
Anzeige:

ROPA übernimmt WM-Kartoffeltechnik – der Rübenspezialist steigt in die Kartoffeltechnik ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.8.2012, 18:36

Quelle:
ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH
www.ropa-maschinenbau.de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie ROPA mitteilte, übernimmt das von der Inhaberfamilie Paintner geführte Maschinenbauunternehmen ROPA mit Wirkung vom 1. September 2012 die komplette Kartoffelsparte der Haller-Gruppe. Der Übernahmekauf beinhalte das Produktportfolio, sowie das Vertriebs- und Servicenetz mit allen Stützpunkten. Erklärtes Ziel von ROPA ist nach eigenen Angaben die Herstellung von Maschinen für gehobene Anforderungen. In ROPA Kartoffelrodern sollen zukünftig praxisbewährte Komponenten und Detaillösungen von WM-Kartoffeltechnik mit den neuesten technischen Innovationen aus dem Hause ROPA fusionieren.

Der Einstieg in die Kartoffeltechnik war nach Unternehmensangaben seit geraumer Zeit gewollt und werde von Entwickler und Geschäftsführer Hermann Paintner persönlich mit höchstem Engagement begleitet. Die nun vollzogene Übernahme der zweitgrößten deutschen Marke für Kartoffeltechnik biete, so ROPA weiter, vor allem den zukünftigen ROPA Kunden in der Kartoffelsparte Vorteile. Neben Produkten auf hohem technischem Niveau sollen sie vor allem vom Servicenetz des Weltmarktführers in Herstellung und Vertrieb von selbstfahrender Zuckerrübenernte-, -Reinigungs- und -Verladetechnik, profitieren.

Das WM-Vertriebs- und Servicezentrum in Mönchengladbach werde zukünftig als ROPA-Niederlassung für Kartoffeltechnik im Norden die Kundenbetreuung und Ersatzteilversorgung für Kartoffelmaschinen sicherstellen, die Vertriebsleitung für Kartoffeltechnik werde in Sittelsdorf eingerichtet. Speziell für die Neu- und Weiterentwicklung von zukünftigen ROPA-Kartoffelvollerntern soll in Sittelsdorf eine eigene Forschungs- und Entwicklungsmannschaft „Kartoffeltechnik“ aus den bisherigen Konstrukteuren der WM-Kartoffeltechnik gemeinsam mit ROPA-Konstrukteuren aufgebaut werden.

Was sich laut ROPA in der Zuckerrübenernte bewährt hat, soll nun in die Kartoffeltechnik übertragen werden. Gemeinsam mit ausgewählten Landwirten im Kartoffelanbau soll als Erstes die Weiterentwicklung von ein- und zweireihiger Kartoffelerntetechnik im direktem Zusammenspiel mit dem Praxiseinsatz erfolgen. Von besonderem Vorteil sei hier, dass ein Teil der Entwickler-Mannschaft aus landwirtschaftlichen Betrieben mit Kartoffelanbau stammt und dort immer noch aktiv tätig ist. In ROPA Kartoffelrodern sollen zukünftig praxisbewährte Komponenten und Detaillösungen von WM mit technischen Innovationen aus dem Hause ROPA verschmelzen.

Im Herbst 2013 werden nach Herstellerangaben die ersten ROPA Kartoffelroder auf den Feldern Deutschlands und Europas im Ernteeinsatz zu sehen sein. Wie auch für die Rübe will ROPA seinen Kunden im Kartoffelanbau eine umfassende Kundenbetreuung bieten, angefangen von einer kompetenten und umfassenden Kaufberatung, über Maschinenschulungen bis hin zur Begleitung des Praxiseinsatzes auf dem Feld.



Mehr über ROPA auf landtechnikmagazin.de:

Corona-Pandemie: Keine ROPA Hausvorführung im Jahr 2020 [11.6.20]

Wie ROPA mitteilt, findet dieses Jahr auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie die traditionelle Hausvorführung nicht statt – die Unsicherheit zur Durchführung von Großveranstaltungen lasse, so das Unternehmen, keine vernünftige Organisation zu. Alle zwei Jahre [...]

Noch mehr Effizienz und digitale Vernetzung bei neuem ROPA Zuckerrübenroder Tiger 6S [7.11.19]

ROPA erweitert sein Segment der selbstfahrenden Zuckerrübenvollernter um das Modell Tiger 6S, das nach Unternehmensangaben zur Erntekampagne 2020 in den Serieneinsatz kommt. Nach mehrjährigen Feldtests läuft das Modell laut ROPA zur Saison 2019 bereits als Vorserie in [...]

Mehr Platz für Verlesepersonal: Der neue ROPA Kartoffelroder Keiler II Classic [3.9.19]

Bis zu acht Personen kann der Verlesestand des neuen ROPA Kartoffelvollernters Keiler II Classic aufnehmen, mit dem der niederbayerische Hackfruchternte-Spezialist jetzt sein Angebot an zweireihigen Kartoffelrodern erweitert. Aufbauend auf dem bekannten ROPA Keiler II [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas stellt neue Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620 RF und RC vor [24.8.16]

Mit der neuen Festkammer-Rundballenpresse ROLLANT 620, die in den zwei Versionen RF (ROTO FEED) und RC (ROTO CUT) produziert wird, präsentiert Claas nach eigenen Angaben die größte Festkammer-Rundballenpresse des Marktes – den Ballendurchmesser beziffert Claas mit 1,50 [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Baureihe MF 7700 als Nachfolger der Baureihe MF 7600 [27.2.15]

Als Weiterentwicklung der Baureihe MF 7600 präsentierte Massey Ferguson auf der SIMA 2015 die neue Traktoren-Serie MF 7700, die mit neun Modellen einen Maximalleistungsbereich von 140 bis 255 PS abdeckt. Die Traktoren der Baureihe MF 7700 sind in den drei [...]

Kuhn stellt neue Anbau-Universalgrubber CULTIMER L 100 vor [14.9.15]

Nach der Vorstellung der gezogenen Kuhn Universalgrubber CULTIMER L 1000 im Jahr 2013 folgt zur Agritechnica 2015 die Anbau-Serie CULTIMER 100 L mit den starren Modellen CULTIMER L 300 und CULTIMER L 350 sowie den klappbaren Typen CULTIMER L 400 R und CULTIMER L 500 R. Die [...]