Anzeige:
 
Anzeige:

Same Deutz-Fahr Gruppe mit stabilem Umsatz 2016

Info_Box

Artikel eingestellt am:
23.6.2017, 18:25

Quelle:
ltm-ME, Bild: SAME DEUTZ-FAHR DEUTSCHLAND GmbH
www.samedeutz-fahr.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Same Deutz-Fahr mitteilte, konnte die Gruppe im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,366 Milliarden Euro erwirtschaften, was einem leichten Rückgang von 1,7 % im Vergleich zum Vorjahres-Umsatz entspricht. Der EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag laut SDF mit 8,7 % bei 119 Millionen Euro; im Jahr 2015 lag der EBITDA bei 127 Millionen Euro.

„2016 war ein wichtiges Jahr für uns“, erläutert Lodovico Bussolati, Chief Executive Officer von SDF, das Ergebnis. „Denn wir haben in einem schwierigen und rückgängigen Marktumfeld sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis auf dem Niveau der Vorjahre gehalten.“

Die Ausgaben für Investitionen lagen nach Konzernangaben 2016 bei insgesamt 92,5 Millionen Euro. Den Löwenanteil von 34 Millionen Euro beanspruchte die Fertigstellung des neuen DEUTZ-FAHR LANDES, weitere 23 Millionen Euro flossen laut SDF in neue Produkte.

Der nur leicht rückläufige Umsatz der Same Deutz-Fahr Gruppe wurde durch einen Umsatzzuwachs in der Türkey und im Nicht-Europäischen Ausland ermöglicht – der Umsatz in China verblieb auf Vorjahres-Niveau. In Europa betrug der Umsatz 871 Millionen Euro (Vorjahr: 936), in China 160 Millionen Euro (160), in der Türkei 118 Millionen Euro und im Rest der Welt 217 Millionen Euro (95). Damit sank der Anteil am Umsatz der 28 EU-Mitgliedsstaaten von 67 auf 64 %.

Bei der Gewichtung des Umsatzes nach Produkten, blieb die Verteilung praktisch unverändert – Traktoren sind mit 72,7 % die wichtigsten Produkte (Vorjahr: 72,23 %). Auch bei der Gewichtung nach Marken gab es keine großen Überraschungen: DEUTZ-FAHR bleibt mit 62,15 % (62,38 %) Hauptzugpferd der Gruppe, SAME erwirtschaftete 16,21 % Umsatz (17,59 %) und Shu-He (chinesische Traktorenmarke) setzte 10,98 % (9,02 %) um. Auf Lamborghini Trattori mit 6,76 % (7,47 %), Grégoire mit 2,95 % (2,58 %) und Hürlimann mit 0,95 % (0,96 %) verteilte sich der Rest.

Die meisten Traktoren (55,03 %) verkaufte Same Deutz-Fahr im Segment zwischen 50 und 100 PS und machte damit 41,16 % des Traktoren-Umsatzes. Im Segment über 200 PS wurden 793 Traktoren verkauft, was 2,05 % der Quantität ausmacht, aber 9,10 % des Traktoren-Umsatzes. Insgesamt beziffert Same Deutz-Fahr die verkauften Traktoren mit 38.713 (2015: 36.466) Stück.

Same Deutz-Fahr beschäftigt nach eigenen Angaben 4.178 Mitarbeiter, davon 2.506 in Europa und 1.034 in China. Die Mitarbeiter in Europa verteilen sich auf die Standorte Lauingen (Traktoren von 120 bis 440 PS), Chauteaubernard (Trauben- und Olivenerntemaschine), Treviglio (Traktoren von 70 bis 170 PS) und Zupanja (Mähdrescher und Erntemaschinen). In China betreibt SDF zwei Werke: In Linshu werden Traktoren von 25 bis 270 PS sowie Mähdrescher gefertigt und in Suihua Traktoren über 200 PS. Weitere Standorte befinden sich in Bandirma, Türkei, (Traktoren 50 bis 105 PS) und Ranipet, Indien, (Traktoren von 30 bis 80 PS und Motoren von 30 bis 170 PS).

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über SAME DEUTZ-FAHR auf landtechnikmagazin.de:

SDF Ergebnisse 2018: Umsatz von 1,375 Milliarden Euro [26.6.19]

Wie SDF mitteilt, zeigte das wirtschaftliche Gesamtergebnis von SDF im Jahr 2018 trotz der negativen Auswirkungen der Wirtschaftskrise, die seit August 2018 den türkischen Markt erfasst hat, ein Wachstum sowohl beim Umsatz als auch bei der Rentabilität. Im [...]

Same Deutz-Fahr eröffnet neue Fertigungslinien in der Türkei [11.6.19]

Nach einer Umbauphase von 18 Monaten wurden nach Unternehmensangaben die neuen SDF-Fertigungslinien im SDF-Werk in Bandirma (Türkei) Anfang Mai feierlich in Betrieb genommen. In der sanierten und modernisierten Fabrik werden Traktoren bis 105 PS Motorleistung für den [...]

Christian Karl neuer Ansprechpartner für SDF Händler in Bayern [4.4.19]

Seit Anfang des Jahres betreut Christian Karl als Regionalleiter den Vertrieb von Traktoren und Mähdreschern der Marken DEUTZ-FAHR, SAME und Lamborghini in der Region Niederbayern sowie Teile Oberbayerns, der Oberpfalz und Mittelfrankens. Damit tritt Karl die Nachfolge von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]

Gassner führt neue AIRMATIK Non-Stop-Steinsicherung für Pflüge ein [10.10.16]

Gerade denkt man noch, dass es bei Pflügen eigentlich kaum noch Möglichkeiten für echte, tiefgreifende Neuerungen gibt, und dann belehrt einen der traditionsreiche bayerische Pflugspezialist Gassner mit der auf dem ZLF 2016 in München vorgestellten, völlig neuen [...]

Claas verbessert ARION 400 Traktoren [22.12.17]

Zur Agritechnica 2017 bereicherte Claas die aus sechs Modellen im Leistungssegment von 90 bis 140 PS bestehende Baureihe ARION 400 durch ein Update, das mehr Dach-Optionen, eine optionale Bremsanlage mit Drucklufttrockner und neue neue Bedien-Varianten umfasst. Claas gibt [...]