Anzeige:
 
Anzeige:

AGCO: Produktion bei Fendt wieder angelaufen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.5.2020, 18:28

Quelle:
AGCO Deutschland GmbH
www.fendt.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie AGCO / Fendt mitteilt, sind Ende April die vorübergehend stillgelegten Montagebänder an den deutschen AGCO Standorten Marktoberdorf, Asbach-Bäumenheim, Waldstetten und Hohenmölsen wieder angelaufen.

Dies ist laut AGCO möglich, weil wichtige Zulieferer europa- und weltweit nach mehrwöchiger Corona-bedingter Unterbrechung jetzt wieder planmäßig und zuverlässig Teile liefern. Nach intensiven Diskussionen zwischen Geschäftsführung, Betriebsrat, Betriebsärzten, Gesundheitsmanagement und den Beauftragten der Arbeitssicherheit wurden nach Unternehmensangaben zahlreiche Maßnahmen zum Schutz der Fendt Mitarbeiter*Innen an den Montagebändern, der Teilefertigung und in den Büros umgesetzt.

Im Getriebe- und Traktorenwerk in Marktoberdorf bringt die Umstellung auf ein Zweischichtmodell am Montageband nach Unternehmensangaben einen höheren Schutz für die Mitarbeiter*Innen und gleichzeitig zusätzliche Produktionskapazitäten für den Abbau des Produktionsrückstands. In einigen wenigen Bereichen, in denen der Sicherheitsabstand trotz Zweischichtbetrieb nicht gewahrt werden kann, wird das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken verpflichtend eingeführt.

Auch in allen anderen Unternehmensbereichen wurden laut AGCO umfangreiche Gefährdungsanalysen durchgeführt und entsprechende Maßnahmen umgesetzt. In den Bürobereichen zum Beispiel werden – wo immer möglich – die rollierenden Anwesenheitsmodelle mit Homeoffice weitergeführt. Durch das Umstellen von Schreibtischen, Aufstellen von Plexiglasscheiben und die Begrenzung von Teilnehmer*Innen in den zahlreichen Meeting- und Sozialräumen wird die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ebenfalls möglich. Darüber hinaus wurden viele Maßnahmen für die intensive Hand- und Flächenhygiene am Arbeitsplatz eingeführt. So stehen zusätzliche Desinfektionsmittelspender in den Wasch- und Sozialräumen und an den Arbeitsplätzen zur Verfügung. Dazu kommen erheblich erweiterte Desinfektions- und Reinigungspläne in allen Gebäuden und Flächen der AGCO Standorte in Deutschland.

Für die Teams des weltweiten Fendt Vertriebs, Fendt Marketings sowie Parts und Service sind Dienstreisen nach Unternehmensangaben weiterhin auf ein Minimum reduziert. Dennoch pflegen die Fendt Expert*Innen laut AGCO intensiven Kontakt mit dem Vertriebs- und Werkstättenpersonal der Vertriebspartnerbetriebe – heute mehr und mehr über die digitalen Netzwerke. So gibt es zahlreiche Online-Schulungen und Videokonferenzen in allen Sprachen zur Unterstützung der weltweiten Fendt Vertriebs- und Service-Teams.



Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Corona-Pandemie: AGCO / Fendt stellt Traktorenproduktion vorübergehend ein und beantragt Kurzarbeit [31.3.20]

Wie AGCO / Fendt mitteilt, ruht seit 25.03.2020 an den Standorten Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim die Produktion. Die komplette Schließung von Produktionsstandorten wichtiger Zulieferer in Europa führte nach Unternehmensangaben dazu, dass wichtige Zulieferkomponenten [...]

Fendt führt Bedienphilosophie FendtONE bei 300 Vario Traktoren ein [29.1.20]

Scheinbar ist das Feedback zur Bedienphilosophie FendtONE, die mit dem neuen Flaggschiff Fendt Vario 314 auf der Agritechnica 2019 vorgestellt wurde, positiv ausgefallen, weshalb AGCO / Fendt sich entschlossen hat, auch die Modelle Fendt 311 Vario, Fendt 312 Vario und Fendt [...]

Mechanische Unkrautbekämpfung: Fendt 200 Vario mit Braun Vineyard Pilot Assistant [6.9.19]

Gemeinsam mit der Braun Maschinenbau GmbH stellt AGCO / Fendt ein System zur mechanischen Unkrautbekämpfung im Weinbau vor, bei dem ein Fendt 200 V/F Vario, ausgestattet mit einem Braun Zwischenachsrahmen sowie einem Mulcher, vom Braun VPA-System (Vineyard Pilot Assistant) [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Die neuen Claas LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher – Daten und Details [1.8.19]

Zur Agritechnica 2019 stellt Claas die neuen LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher vor. Mit diesem Artikel reichen wir die technischen Daten und Details über diese grundlegend überarbeitete Baureihe nach, die wir bislang noch nicht veröffentlichen durften. Die [...]

Deutz-Fahr präsentiert 6190 TTV und 6190 CSHIFT als WARRIOR Sondermodell [17.11.15]

Deutz-Fahr stellte auf der SIMA 2015 mit dem Sondermodell 7250 TTV WARRIOR eine limitierte Edition des Flagschiffs der Serie 7 TTV vor. Begründet durch den großen Erfolg dieses Sondermodells erweiterte Deutz-Fahr zur diesjährigen Agritechnica das Sondermodell quasi zur [...]