Anzeige:
 
Anzeige:

BayWa eröffnet Standort Hof

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.11.2018, 18:26

Quelle:
BayWa AG
www.baywa.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nachdem im April der Geschäftsbetrieb der vormals von der Degner Agrartechnik GmbH geführten Werkstätte in Hof, Fuhrmannstraße 21, auf die BayWa überging, wurde kürzlich gemeinsam mit Vertretern von Politik und Wirtschaft, mit Lieferanten und Mitarbeitern die offizielle Eröffnung des Standorts unter neuer Flagge gefeiert.

Neben BayWa Vorstandsmitglied Roland Schuler begrüßt Günter Schuster, BayWa Geschäftsführer Technik für die Region Franken, als weitere hochrangige Ehrengäste MdL Alexander König, MdL Klaus Adelt, den Hofer Landrat Oliver Bär, Bürgermeister Eberhard Siller, die Landesbäuerin Anneliese Göller sowie lieferantenseitig AGCO Fendt Deutschland-Chef Andreas Loewel und der Vertriebsleiter von Holder, Udo Zefferer.

Der Technik-Standort mit 25 Mitarbeitern, darunter 6 gewerbliche Auszubildende, verfügt über ein breites Leistungsspektrum im Vertrieb und Service für Land-, Kommunal-, Forst- und Gewerbetechnik sowie für die Kleinmotoristik im Hobby- wie auch Profisegment. Im Bereich der Kommunaltechnik hat sich der Standort mit der Aufnahme von Fabrikaten des Herstellers Holder weiter spezialisiert. Auf einer Gesamtgrundstücksfläche von 8.000 m² befindet sich eine Werkstatt mit bis zu 12 Montageplätzen sowie ein Ersatzteillager, Büros, eine Waschhalle (750 m²), ein Ausstellungsraum für Maschinen und Geräte (400 m²) und eine Unterstellhalle (420 m²).

„Hier in der Fuhrmannstraße bieten wir dem Kunden ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsportfolio an“, unterstreicht Günter Schuster. „Damit können wir den steigenden Anforderungen der sich immer weiter spezialisierenden Landwirtschaft gerecht werden.“ Ein besonderer Standortvorteil sei zudem die gute Verkehrsanbindung des 2013 errichteten Betriebs, so Schuster weiter. Dieser liege gut erreichbar am Ortseingang im Hofer Gewerbegebiet, unweit der Autobahnausfahrt Hof-West. Erreichbarkeit funktioniere dabei auch andersherum: Insbesondere zur Erntezeit steht den Landwirten zusätzlich ein mobiler 24-Stunden-Notdienst zur Verfügung. Die Monteure kommen bei Bedarf auch direkt aufs Feld – damit eine Reparatur umgehend erfolgen und die Arbeit auf dem Feld zügig weitergehen kann.

Die Übernahme des Betriebs im April dieses Jahres bedeutet für die BayWa eine Stärkung ihres Vertriebsnetzes im Raum Hof. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über die Landkreise Hof, Naila, Plauen, Selb und Rehau.



Mehr über BayWa auf landtechnikmagazin.de:

BayWa startet Smart-Farming-Projekt mit zwei württembergischen Landwirten [25.3.19]

Landwirte an die Digitalisierung heranführen, die Bedürfnisse vor allem kleiner strukturierter Betriebe noch besser kennenlernen und gemeinsam mit ihnen die Praxislösungen weiterentwickeln: Diese Ziele stehen hinter dem Projekt, das die BayWa mit den beiden [...]

BayWa zeigt Kommunaltechnik fürs ganze Jahr – alternative Antriebe sind im Kommen [12.3.19]

Schon Tradition geworden sind die alle zwei Jahre stattfindenden „Winterdienst-Vorführtage“ der BayWa – die aber schon länger nicht mehr nur Maschinen für den Winter, sondern für jede Saison präsentieren. Die Veranstaltungen richten sich insbesondere an Städte [...]

BayWa Tochter Abemec erwirbt drei Standorte im Flevoland [29.11.18]

Nach Unternehmensangaben übernimmt die Abemec B.V., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der BayWa AG, mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die drei Standorte Dronten, Zeewolde und Ermelo von der niederländischen Van Arendonk B.V. Dieses Unternehmen betreibt das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Deutz-Fahr Serie 7 TTV Agrotron mit 60 km/h [17.7.16]

Mit Präsentation der neuen Deutz-Fahr Serie 6 Agrotron zeigte Deutz-Fahr auch die neue Serie 7 TTV Agrotron, die sich neben Design und neuem Motor der aktuellen Abgasnorm auch durch mögliche 60 km/h Höchstgeschwindigkeit von den Vorgängern unterscheidet. Die Baureihe [...]

DKE entwickelt herstellerübergreifende Datendrehscheibe [1.6.16]

Mit der Entwicklung eines neuen, herstellerunabhängigen Daten-Hubs hat es sich die DKE GmbH (Digitale Kommunikation und Entwicklung) aus Osnabrück zur Aufgabe gemacht, den Datenaustausch beispielsweise zwischen Maschinen und Software-Produkten verschiedener Hersteller zu [...]