Anzeige:
 
Anzeige:

Lamping steigt in Vertrieb von Nanolike Sensoren ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
24.8.2021, 7:28

Quelle:
NANOLIKE SAS
www.nanolike.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nanolike setzt nach eigenen Angaben auf Expansion und hat mit dem Visbeker Silospezialisten Lamping einen starken Vertriebspartner aus Niedersachsen gewinnen können. Herbert Lamping wird die Silo-Füllstandsdigitalisierung im Abo vertreiben, so dass Anfangsinvestitionen komplett entfallen. Mit einer Monatspauschale laut Nanolike von 31 Euro inklusive Installation will das Unternehmen die Nachfrage nach dieser ohnehin schon sehr kosteneffizienten Methode für die Bestandsführung von Futtermitteln weiter ankurbeln. Einer der ersten Kunden, die Lamping gewinnen konnte, ist laut Nanolike das Unternehmen Rothkötter aus dem niedersächsischen Meppen, das die Nanolike Sensoren derzeit beispielsweise bei den Tagessilos für Mastelterntiere einsetzt.

„Silofüllstände nicht mehr vor Ort nachschauen zu müssen sondern auf dem Smartphone, ist ein riesiger Fortschritt und macht die Bestandsführung von Futtermitteln sehr einfach und effizient“, erklärt Heribert Lamping, der seit über 40 Jahren Experte für landwirtschaftliche Silos ist.

„Wir freuen uns sehr, mit Lamping einen Experten der Silowirtschaft gefunden zu haben, der sich vor Ort bei den Landwirten auskennt und genau weiß, wo ihnen der Schuh drückt. Seine Idee des 31 Euro Abos finden wir klasse und wir unterstützen Lamping bei diesem Vorhaben umfassend“, erklärt Stefan Huber, Director Sales Germany bei Nanolike.

Ziel der Nanolike Lösung ist es nach Unternehmensangaben, die Bestands- und Bestellmanagement-Prozesse der Schweine-, Geflügel- und Rinderzüchter*Innen zu erleichtern sowie die Lieferprozesse der Futtermittelhersteller und -Händler*Innen zur Silo-Befüllung zu optimieren. Die neue Digitalisierungslösung für Silofüllstände von Nanolike zeichnet sich laut Hersteller durch ihre höchst effiziente Sensorik und Cloudanbindungstechnologie über das Sigfox 0G-Funknetz aus. Sie arbeitetlaut Nanolike wartungsfrei über Jahre hinweg und benötigt weder eine externe Stromversorgung noch Datenleitung. Dadurch ist die Nanolike-Technik, so der Hersteller, auch äußerst disruptiv, da sie auch jedwede alternativ im Einsatz befindliche Sensortechnik substituieren kann, sofern diese ausschließlich für das Replenishment-Management zum Einsatz kommt.

Die Nanolike-Lösung zur Digitalisierung von Füllständen kann über Lamping ab Losgröße 1 bestellt werden.



Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas stellt neue Mähdrescher-Baureihe TRION vor [5.8.21]

Im Rahmen einer Presseveranstaltung präsentierte Claas gestern und heute die komplett neue Mähdrescher-Baureihe TRION im mittleren Leistungssegment. Claas' neue Mähdrescher-Serie gliedert sich in die drei Unter-Baureihen TRION 500, TRION 600 sowie TRION 700. Einzelne [...]

McCormick zeigt neue X5 T4i Serie [24.2.19]

Auf der SIMA 2019 präsentiert McCormick die neue X5 Tier 4i Serie, bestehend aus den Modellen X5.35, X5.45 und X5.55, die im Leistungssegment von 99 bis 113 PS rangiert – McCormick bezeichnet die Leistungsklasse als „Medium Utility“. Die neuen McCormick X5 T4i [...]

Neuer Horsch Terrano 12 FM und weitere Horsch-Produktneuheiten Bodenbearbeitung [22.1.16]

Der neuvorgestellte Horsch Terrano 12 FM mit einer Breite von 12,15 m wurde für Schlepper des Leistungsbereiches 430 bis 600 PS konzipiert; schwächere Traktoren dürften auch ihre liebe Not haben den 4-balkigen Grubber über den Acker zu ziehen. Neben dieser neuen [...]