Anzeige:
 
Anzeige:

Managementwechsel in der Kverneland Group Deutschland

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.4.2018, 18:22

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH
www.kvernelandgroup.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Kverneland Group gibt bekannt, dass Thomas Bortz sich entschlossen hat, sein Amt als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland niederzulegen. Der Grund dafür sind die ernsten gesundheitlichen Probleme seines Vaters. Herr Bortz wird Vollzeit als Geschäftsführer eines Unternehmens arbeiten, welches ursprünglich von seinem Vater gegründet wurde.

Die Gruppe ist zuversichtlich, dass die ab heute geltende Interimslösung einen guten Übergang ermöglicht und die Fortsetzung der nötigen Aufmerksamkeit und Unterstützung der strategisch wichtigen Märkte in Deutschland und Österreich gewährleistet wird.
Martin Nordhaus übernimmt als Interim Managing Director/Geschäftsführer. Darüber hinaus wird Arild Gjerde, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing, während der Übergangszeit aktiv mit Martin Nordhaus zusammenarbeiten, bis eine dauerhafte Lösung als Geschäftsführer vorliegt.

Sowohl Martin Nordhaus als auch Arild Gjerde werden eng mit dem Team zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Kverneland Group Deutschland weiterhin eine starke strategische Ausrichtung, Fokussierung und Dynamik in ihrem Geschäft haben wird. Dabei liegt die Zielsetzung darin, ein führender und vertrauenswürdiger Partner für unsere Händler und Kunden zu sein und zu bleiben.
Martin Nordhaus hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Agrarindustrie. Die letzten 11 Jahre war er als Geschäftsführer der Kverneland Group International in Soest tätig.

Die Kverneland Group Deutschland dankt Thomas Bortz für sein starkes persönliches Engagement und seine Leistungen in den letzten 14 Jahren in der Kverneland Group und wünscht ihm viel Glück und Erfolg bei seinen zukünftigen Herausforderungen.



Mehr über Kverneland Group auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland Group feiert 140 Jahre [10.1.19]

Im Jahr 2019 feiert die Kverneland Group ihr 140-jähriges Bestehen als internationaler Anbieter von Landmaschinen, Systemen und Dienstleistungen. Die Geschichte der Kverneland Group geht auf das Jahr 1879 zurück, als der Gründer Ole Gabriel Kverneland seine kleine [...]

Kazunari Shimokawa neuer CEO & President der Kverneland Group [15.12.18]

Herr Dai Watanabe, CEO & President der Kverneland Group, übernimmt nach Unternehmensangaben im „Farm and Industrial Machinery Strategy and Operations Headquarters“ der Kubota Group eine neue Aufgabe als Senior Managing Executive Officer & General Manager und wird seine [...]

Veenhuis und die Kverneland Group beenden Partnerschaft [26.11.18]

Veenhuis Machines B.V. und die Kverneland Group Deutschland GmbH geben bekannt, dass sie die langjährige Vertriebsvereinbarung aus strategischen Gründen mit Wirkung zum 30.11.2018 beenden. Der Vertrieb der Veenhuis Gülletechnik in Deutschland und Österreich wurde im [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Perfect TriGant Mulcher erweitert Einsatzspektrum des Krone BiG M 450 [21.1.19]

Um das Einsatzspektrum des BiG M 450 zu erweitern, hat Krone gemeinsam mit dem niederländischen Spezialisten Van Wamel B.V. den Mulcher-Bausatz „Perfect TriGant“ als Alternativ-Ausrüstung für den selbstfahrenden Mähaufbereiter entwickelt. Mit drei [...]

ROPA stellt neue Assistenzsysteme und zusätzliche optionale ISOBUS-Funktionalitäten für Keiler-Kartoffelroder vor [2.9.16]

ROPA stellt anlässlich der Potato Europe in Aisne (Frankreich) neue Assistenzsysteme sowie neue optionale ISOBUS-Zusatzfunktionen für die gezogenen Kartoffelroder Keiler I und Keiler II vor. So unterstützen zukünftig speicherbare Rodeprogramme, eine Siebkettenautomatik [...]

Kverneland erhöht mit EcoDrive Antriebsleistung bei Pflanzenschutz-Selbstfahrer iXdrive [15.11.17]

Kvernelands selbstfahrende Pflanzenschutzspritze iXdrive bringt zur Agritechnica durch EcoDrive mehr Antriebsleistung, durch Boom Guide ProActive eine verbesserte Gestängehöhenführung und mehr Sicherheit durch eine neue hydraulische Anfahrsicherung. Das neue [...]

Fendt Pflanzenschutz: Feldspritze Rogator 300 und Selbstfahrer Rogator 600 [18.3.18]

Die Entscheidung, Challenger Produkte in Europa zukünftig unter der Marke Fendt zu vertreiben, beinhaltet naturgemäß nicht nur die Challenger Raupentraktoren sondern auch die Baureihen der angehängten und selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 300 und 600. Mehr zu der [...]