Anzeige:
 
Anzeige:

Mayer Maschinenbau feiert 2.000 ausgelieferte SILOKING Selbstfahrer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.7.2019, 7:34

Quelle:
Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH
www.siloking.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Einen Grund zu feiern hat die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH: Zwischen 2004 und 2019 lieferte der Fütterungsspezialist nach eigenen Angaben zweitausend Selbstfahrer vom bayerischen Tittmoning hinaus in die ganze Welt. Seit der Einführung im Jahr 2004 hat sich SILOKING nach Unternehmensangaben zum Marktführer in Deutschland entwickelt und baut seinen Vorsprung in Deutschland und weltweit weiter aus. Arbeitsersparnis, Präzision und Komfort stehen, so SILOKING, nach wie vor ganz oben auf dem Programm.

Die Erfolgsgeschichte begann im Jahr 2004 auf der EuroTier in Hannover, als die Fütterungstechnikspezialisten den ersten SILOKING Selbstfahrer mit 3-Punkt-Fahrwerk präsentierten. Diese Pionierleistung war, so SILOKING, das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit, gepaart mit viel praktischer Erfahrung aus der Milchviehwirtschaft. „Eine Maschine, die laden, mischen, fahren und Futter vorlegen kann“, so stellte Sascha Behrend, der heutige Vertriebsleiter von SILOKING, die Neuheit vor. Sie überzeugte auch die Fachjury und erhielt die DLG-Goldmedaille. 2008 erfolgt dann die Erweiterung der Modellreihe um den SILOKING SelfLine Premium, 2009 folgt der SILOKING SelfLine System 1000+ mit 32 cbm Behältervolumen. 2014 kann Mayer Maschinenbau dann 1.000 verkaufte SILOKING Selbstfahrer feiern, ehe 2015 eine Erweiterung der Serie mit dem SILOKING SelfLine 4.0 System 500+ erfolgt.

„Unser Ziel ist es, das Kerngeschäft weiter auszubauen, denn der Markt für Selbstfahrer wächst kontinuierlich an. Mit unserem umfangreichen Produktportfolio und Ausstattungsvarianten bieten wir die Lösungen für alle Anforderungen weltweit“, so Sascha Behrend weiter.

Das Wachstum begründet sich laut SILOKING in der Spezialisierung der einzelnen Betriebe – weniger Zeit, mehr Präzision, mehr Komfort. Auch die Futterkosten rücken immer mehr in den Fokus. Hier spielt der wirtschaftliche Einsatz des Selbstfahrers seine Stärken mit exakter Futteraufnahme und minimalen Bröckelverlusten aus.

„Unsere Maschinen stehen weltweit vor der Herausforderung extremer klimatischer Bedingungen und das 365 Tage im Jahr“, erklärt Sascha Behrend. In den Feed Centern in Israel zum Beispiel steigen die Temperaturen häufig auf bis zu + 50 °C. In Nowosibirsk, Russland, sinken sie im Winter auf bis zu - 40 °C. In anderen Teilen der Welt, wo die Selbstfahrer seit Jahren erfolgreich im Einsatz sind, herrschen weitere anspruchsvolle klimatische oder geografische Bedingungen.

Für SILOKING ist das weitere Wachstum selbstverständlich. Die Chancen stehen gut, denn SILOKING bietet nach eigenen Angaben derzeit auf dem Markt die größte Produktpalette an, von der kleinsten Baureihe Compact über Premium bis hin zum System 500+ und 1000+. Die eigenen Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Russland, Brasilien und China sowie das enge Händlernetz sollen weltweit eine schnelle und verlässliche Betreuung sichern. Ein guter After-Sales-Service gehört nach Unternehmensangaben zum Selbstverständnis. Der Kundendienst sei an 365 Tagen 24 h erreichbar. Dazu komme das enge, flächendeckende Netz von Vertriebs- und Servicepartnern weltweit.

„An dieser Stelle möchten wir ein großes Lob an alle unsere Importeure und Händler aussprechen, die die Maschinen 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche betreuen“, so Kundendienstleiter Jürgen Schuster.

2.000 Selbstfahrer – jeder*E einzelne SILOKING Kund*In trägt, so SILOKING, zur Erfolgsgeschichte bei – Ganz im Sinne des Kampagnenslogans „#be part of the success”. Für weiterhin zufriedene Kund*Innen wird SILOKING nach eigenen Angaben auch zukünftig viel Energie in die Entwicklungsarbeit investieren.



Mehr über Mayer Siloking auf landtechnikmagazin.de:

SILOKING erweitert Selbstfahrer-Baureihe SelfLine 4.0 System 1000+ um 2-Schnecken-Mischer [18.3.19]

Die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH erweitert die Baureihe der selbstfahrenden Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 1000+ mit den zwei neuen Modellen SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-25 und SelfLine 4.0 System 1000+ 3225-27 nach unten. Wie die bisherigen Vertreter dieser [...]

LongFibre Fräswalze als neue Option für selbstfahrende SILOKING SelfLine Futtermischwagen [26.11.18]

Auf der EuroTier 2018 präsentierte die SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH als neue Option für die Futtermischwagen-Selbstfahrer der Produktlinie SelfLine die neue LongFibre Fräswalze. Unter anderem bei langfaserigem Futter erreicht die LongFibre Fräswalze laut SILOKING [...]

SILOKING stellt neuen elektrisch angetriebenen Selbstfahrer eSilokamm vor [11.11.18]

Nach den elektrisch angetriebenen selbstfahrenden eTruck Futtermischwagen stellt SILOKING mit dem neuen eSilokamm unter der Marke e.0 eine weitere 100 % elektrisch angetriebene Maschine vor. Der neue SILOKING eSilokamm eignet sich als selbstfahrendes Silage-Entnahme- und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn erweitert Futtermischwagen EUROMIX I um Modelle mit drei Vertikalschnecken [20.1.15]

Zur EuroTier 2014 erweiterte Kuhn seine Futtermischwagen-Baureihe EUROMIX I um vier Modelle mit drei Vertikalschnecken. Die Modelle EUROMIX I 2870, 3370, 3970 und 4570 verfügen über Behältervolumen von 28 m³ für die Fütterung von nach Unternehmensangaben 140 bis 225 [...]

Miedema stellt neue ML Hallenfüller vor [13.6.16]

Miedema hat seine ML Hallenfüller in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Produktschonung überarbeitet und mit einigen neuen Finessen ausgestattet. Die neue Generation von Miedema ML Hallenfüllern (ML steht übrigens für Miedema Loaders) ist mit 16, 19 und 22 m Länge [...]

Neue Pöttinger Mähkombination NOVACAT S10 [20.4.15]

Pöttinger stellt mit der neuen NOVACAT S10 eine Mähkombination vor, die sich bei einer Arbeitsbreite von bis zu 9,52 m mit einer Schlepper-Leistung von 130 PS begnügen und dabei Flächenleistungen von mehr als 11 Hektar pro Stunde ermöglichen soll. Herzstück der [...]

Kuhn erweitert Universaldrillmaschinen-Baureihe ESPRO um vier Modelle [7.5.18]

Kuhn präsentiert mit den neuen ESPRO M 3000 C, ESPRO M 4000 C, ESPRO 4000 RC und ESPRO 8000 R vier neue gezogene Drillmaschinen für kleinere und größere Betriebe. Die 2015 vorgestellte und damals nur zwei Maschinen umfassende Baureihe besteht nun aus insgesamt neun [...]