Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Rekord: Väderstad steigert Umsatz um 23 Prozent

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.1.2021, 7:30

Quelle:
Väderstad GmbH
www.vaderstad.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Väderstad konnte nach eigenen Angaben trotz der schwierigen Umstände 2020 einen Betriebsgewinn von 21,2 Millionen Euro erzielen, den Umsatz um 23 % im Vergleich zum Vorjahr steigern und verkaufte in Deutschland erstmals mehr als 500 Maschinen: Dabei sei die Einzelkornsämaschine Tempo der wesentliche Erfolgsfaktor.

Väderstad berichtet stolz von der Kurve, die kontinuierlich nach oben zeigt: Der Betriebsgewinn des schwedischen Spezialisten für Bodenbearbeitungs- und Sätechnik stieg von 17,2 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 21,2 Millionen Euro in diesem Jahr. Der Umsatz der Gruppe liegt nach Unternehmensangaben jetzt insgesamt bei 340 Millionen Euro. Seit 2017 konnte Väderstad eine Umsatzsteigerung von 43 % realisieren und gehört mit diesem Finanzergebnis zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Bodenbearbeitung und Aussaat.

„Das ist ein starkes Ergebnis in diesem besonderen Jahr. Ein Teil davon ist auf Sparmaßnahmen zurückzuführen. Außerdem wurden viele Messen und Reisen abgesagt. Und wir hatten die Produktion in Väderstad in diesem Sommer zwei Wochen länger als üblich geschlossen – die Mitarbeitenden bekamen zwei Wochen Extraurlaub. In Anbetracht all dessen sind wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden“, erklärt Nicklas Bjersér, Vice President Finance bei Väderstad.

Väderstad betont, dass das Herzstück des Unternehmens Innovation sei. Die Schweden investieren darum, wie üblich, einen großen Teil des Umsatzes in die Entwicklung. Es gehe ihnen um technologische Fortschritte für die weltweite Lebensmittelproduktion. „Ich bin sowohl demütig als auch stolz auf das starke Ergebnis. Und, dass die Anzahl der Mitarbeitenden weitergewachsen ist“, freut sich Mats Båverud, Präsident und CEO von Väderstad.

„In Deutschland sieht die Entwicklung ähnlich erfolgreich aus wie international“, erläutert Karl-Hubertus Reher, Geschäftsführer Väderstad Deutschland. „Wir haben erstmals die magische Grenze von 500 verkauften Maschinen überschritten. Dafür danken wir unseren Händlern und dem eigenen Team für die hervorragende Arbeit – sowie den vielen Landwirten und Lohnunternehmen für das Vertrauen in die Produkte, Serviceleistung und Marke Väderstad. Ein wesentlicher Grund für die Steigerung des Geschäfts hängt mit der Tempo beziehungsweise der Einzelkornaussaat zusammen. Hier haben wir mittlerweile eine führende Position im Markt! Auch innovative Produktfeatures wie die CrossCutter Disc an der Scheibenegge Carrier für die ultraflache Bodenbearbeitung sind bei den Kunden beliebt – und ein wichtiges Kaufkriterium!“

„Der Umsatz steigt in vielen Ländern weiter an. Darunter sind unsere wichtigen Märkte wie Schweden, Deutschland, Frankreich und Russland. Besonders in Kanada ziehen die Umsätze jetzt deutlich an“, blickt Nicklas Bjersér optimistisch in die Zukunft.



Mehr über Väderstad auf landtechnikmagazin.de:

Neue pneumatischen Drillmaschine Väderstad Spirit 400C/S [13.11.20]

Väderstad präsentiert mit den neuen Spirit 400C/S pneumatische Drillmaschinen, die mit Funktionen der 6-, 8- und 9-Meter-Maschinen ausgerüstet sind, um auch kleinere Betriebe in den Genuss der einfacheren Bedienung kommen zu lassen. Die neue Spirit 400C/S geht Väderstad [...]

Karl-Hubertus Reher zukünftig neuer Geschäftsführer bei Väderstad [11.7.20]

Zum 1. September 2020 übernimmt Karl-Hubertus Reher (53) nach Unternehmensangaben die Geschäftsführung bei Väderstad Deutschland. Der Betriebswirt bringt, so Väderstad, langjährige Branchen-Erfahrung mit. So war seine letzte Position zuvor internationaler [...]

Väderstad optimiert Einzelkornsämaschine Tempo mit neuer Fangrolle ProStop [1.6.20]

Väderstad präsentiert mit der neuen ProStop eine nachrüstbare Fangrolle für alle Tempo-Modelle ab 2020, die bei hoher Aussaatgeschwindigkeit den Bodenschluss verbessern und damit Erträge steigern soll. Väderstad zufolge ist die neue Fangrolle ProStop (die einfach in [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger führt neues Aufbereiter-Heckmähwerk NOVACAT 402 ED ein [5.10.20]

Pöttinger stellt das neue NOVACAT 402 ED Aufbereiter-Heck-Scheibenmähwerk vor. Mit einer Arbeitsbreite von 3,88 m ist das NOVACAT 402 ED nach Unternehmensangaben aktuell das größte Heckmähwerk mit Aufbereiter auf dem Markt. Ausgestattet ist das Pöttinger NOVACAT [...]

Horsch und die integrierte Landwirtschaft: Neuer Striegel Cura 15 ST [4.8.19]

Die neue Striegel-Baureihe Cura ST, deren erstes Modell Horsch mit dem Cura 15 ST vorstellt, richtet sich an Betriebe der Hybridlandwirtschaft (besser bekannt als »Integrierte Landwirtschaft«) und des Bio-Bereichs. Horsch kündigte Produkte für diese neue Zielgruppe erst [...]