Anzeige:
 
Anzeige:

Corona-Pandemie: John Deere nimmt 2021 nicht an internationalen Messen teil

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.9.2020, 7:29

Quelle:
John Deere GmbH & Co. KG
www.johndeere.de

Anzeige:
Anzeige:

Um die Sicherheit von Mitarbeiter*Innen, Vertriebspartner*Innenund Kund*Innen zu gewährleisten, wird John Deere nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2021 (1. November 2020 bis 31. Oktober 2021) an den internationalen Landwirtschafts- sowie Rasen- und Grundstückspflege Messen in Europa sowie in den GUS-Staaten nicht teilnehmen. Damit soll, so John Deere, unter anderem eine hohe internationale Reisetätigkeit für alle Betroffenen vermieden werden. Stattdessen setzt das Unternehmen auf einen neuen Marketing-Mix aus herkömmlichen und digitalen Maßnahmen, um die Kund*Innen mit Informationen zu versorgen.

Die Ereignisse der letzten Monate haben, so John Deere, das Geschäfts- sowie Sozialleben stark verändert. Der Schutz der Gesundheit und die Sicherheit der Menschen sind wichtiger denn je. Dennoch hält John Deere nach eigenen Angaben weiterhin engen Kontakt zur Kundschaft, um ihr auch in diesen ungewissen Zeiten einen zuverlässigen Service gewähren zu können. „Landwirte haben in der schwierigsten Phase von COVID-19 hervorragende Arbeit geleistet, um die Lebensmittelversorgung sicherzustellen. Dafür möchten wir unseren Kunden danken“, so Denny Docherty, John Deere Vice President Sales & Marketing, Region 2. „Die Pandemie hat die Welt verändert und mit ihr erfährt auch die Landwirtschaftsbranche große Wandlungen. Dies betrifft auch unsere Marketingaktivitäten.“

Die Notwendigkeit neue Kommunikationswege mit den Kunden zu schaffen hat John Deere nach Unternehmensangaben dazu veranlasst, die Teilnahme an Messen zum jetzigen Zeitpunkt stark zu reduzieren. Ebenso wird John Deere nach eigenen Angaben im kommenden Geschäftsjahr, das am 31. Oktober 2021 endet, an internationalen Ausstellungen im Bereich Landwirtschaft und Rasen- & Grundstückspflege nicht teilnehmen.

Das Unternehmen wird sich nach eigenen Angaben 2021 auf die Entwicklung zur „Smart Industrial Company“ konzentrieren. Durch die Fokussierung auf die verschiedenen landwirtschaftlichen Produktionssysteme wird John Deere nach eigenen Angaben die Geschäftsbereiche optimieren und noch kundschaftsorientierter arbeiten. Dies ist laut John Deere eine der größten Restrukturierungen in der 183-jährigen Geschichte des Unternehmens und erfordert eine Umgestaltung der Marketingaktivitäten sowie einen stärkeren Fokus auf die Technologien für die Präzisionslandwirtschaft.

„Durch COVID-19 und die fortschreitende Digitalisierung erwarten wir große Veränderungen in der Messelandschaft“, erläutert Andreas Jess, John Deere Director Marketing, Region 2. „Mittelfristig würden wir die Einführung eines neuen Terminplans durch die Veranstalter der internationalen Messen begrüßen, um dadurch den Ausstellungszyklus in Europa zu entlasten.“



Mehr über John Deere auf landtechnikmagazin.de:

John Deere Traktor 7R330 überzeugt im DLG PowerMix Transport Test mit niedrigen Verbrauchswerten [25.12.20]

John Deere Traktoren sind beim Straßentransport besonders sparsam – so John Deere in einer Pressemitteilung. Mit dem John Deere 6250 R hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 2018 die besten je gemessenen Verbrauchswerte im DLG PowerMix Transport Test erzielt und ist [...]

John Deere kündigt Managementwechsel an – Sayago folgt auf Docherty [15.9.20]

John Deere hat personelle Veränderungen in der Geschäftsleitung für die Region 2 (Europa, CIS) bekanntgegeben. Alejandro Sayago übernimmt als Vice President Ag & Turf Sales & Marketing die Verantwortung in der Region 2. Er folgt in dieser Funktion Denny Docherty, der [...]

John Deere Operations Center ist offen für gemischte Fahrzeugflotten [25.8.20]

Die Erfassung von Felddaten wird für die Bestandsführung und für Dokumentationspflichten immer wichtiger. Jetzt besteht die Möglichkeit, Daten der Feldarbeit von Maschinendisplays der gängigsten Hersteller in das John Deere Operations Center zu übertragen. Damit will [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Samson stellt neue Universalstreuer-Serie US vor und verbessert FLEX-Serie [20.4.18]

Der dänische Hersteller Samson überarbeitete die Dungstreuer und präsentierte neben der neuen Universalstreuer-Serie US sowie Aktualisierungen an der Streuer-Serie FLEX mit SpreadMaster 6500 und SpreadMaster 8500 zusätzlich zwei neue Steuersysteme. Samson [...]

Case IH kündigt neue Knicklenker Steiger AFS Connect und Quadtrac AFS Connect an [15.3.20]

Case IH stellte auf der Commodity Classic 2020 (San Antonio, Texas, USA, 27.2. bis 29.2.) neue Knicklenker der Serien Steiger AFS Connect und Quadtrac AFS Connect mit stufenlosem Getriebe vor, die in der zweiten Jahreshälfte 2020 auch in Europa erhältlich sein sollen. [...]

Joskin führt neue hydraulische Bordwanderhöhungen für Rollbandwagen Drakkar ein [3.4.17]

Für Kunden, die den Rollbandwagen Drakkar überwiegend zum Transport von Kartoffeln, Gemüse, Mist, etc. einsetzen und deshalb eine niedrige Beladehöhe bevorzugen, bietet Joskin Modelle mit 1,50 m Aufbauhöhe an. Mit den neuen Bordwanderhöhungen lässt sich das [...]

Der Dritte im Bunde: New Holland T7 HD und Case IH Optum CVX kommen auch als Steyr Terrus CVT [16.11.15]

Gulasch schmeckt, das weiß man natürlich gerade in Österreich, aufgewärmt besonders gut – sofern man es nicht anbrennen lässt. Nun, Case IH/Steyr lässt nichts anbrennen, würzt nur etwas nach (Design, Farbe, Namensgebung) und köchelt nach diesem Grundsatz auf [...]

Kverneland stellt neuen Wiegedüngerstreuer Exacta CL GEOspread und neue Anbauspritze iXter A vor [26.1.16]

Mit dem neuen Wiegedüngerstreuer Exacta CL GEOspread führt Kverneland die GPS-Teilbreitenschaltung nun auch für das mittlere Marktsegment ein und richtet sich nach eigenen Angaben an Ackerbaubetriebe und professionelle Viehhalter. Für den Pflanzenschutz mit kleineren [...]

Krone mit neuen RX Doppelzweckladewagen auf dem ZLF [14.9.16]

Die neuen Krone RX Doppelzweckladewagen, die ihr Debüt auf dem ZLF in München feiern, bieten Ladevolumen von 36 m³ bis 43 m³. Die RX-Baureihe umfasst die drei Modelle RX 360 GL/GD (gerade Vorderwand, kurze Heckklappe), RX 400 GL/GD (schwenkbare Vorderwand, kurze [...]