Anzeige:
 
Anzeige:

DBFZ veranstaltet Bürgerforum zum richtigen Umgang mit Kaminöfen und Feinstaub

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.10.2018, 18:29

Quelle:
Deutsches BiomasseForschungsZentrum (DBFZ)
www.dbfz.de

Anzeige:
Anzeige:

Holzgefeuerte Kaminöfen sind vergleichsweise preiswert, werden als gemütliche Wärmequelle empfunden und erfreuen sich steigender Beliebtheit. Allein in Deutschland existieren mehr als zehn Millionen sogenannte „Einzelraumfeuerungsanlagen“. Doch was bewirkt die Verbrennung von Holz, welche Emissionen entstehen dabei und welche Gefahren können diese für Mensch und Umwelt darstellen? Bevor die nächste Heizperiode beginnt, lädt das Deutsche Biomasseforschungszentrum am 25. Oktober zu einem Bürgerforum „Kaminöfen und ihre Wirkung auf die Umwelt“ ein.

In kurzen Impulsvorträgen, einer Diskussionsrunde sowie der Besichtigung des Verbrennungs- und Kompaktierungstechnikums können sich interessierte Teilnehmer in der ersten Veranstaltung dem wichtigen Thema der „Feinstaubemissionen“ nähern, mehr über die Effekte ihres eigenen Nutzerverhaltens lernen und mit Nachbarn sowie Experten ins Gespräch kommen. Das von der Energie- und Umweltstiftung Leipzig unterstützte Bürgerforum „Kaminöfen und ihre Wirkung auf die Umwelt“ ist Auftaktveranstaltung für eine Veranstaltungsreihe im Rahmen eines Bürgerforschungsprojektes, welches Leipziger Bürgern die Möglichkeit gibt, Einfluss zu nehmen und Einblick in die angewandte Forschung am Deutschen Biomasseforschungszentrum zu erhalten. „Wir wollen mit der ersten Veranstaltung Kaminofenbesitzern die Möglichkeit geben, sich im Rahmen der Veranstaltung ganz direkt mit Experten auseinander zu setzen und neue Impulse für den praktischen Umgang mit Öfen und Emissionen geben“, so der Initiator der Veranstaltungsreihe, Henryk Haufe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am DBFZ in Leipzig. Die Veranstaltungsreihe soll zukünftig einmal jährlich am DBFZ stattfinden, sich den verschiedenen Aspekten der Bioenergie widmen und hierbei insbesondere anwendungsorientierte Aspekte für interessierte Bürger in den Fokus stellen.

Das Bürgerforum „Kaminöfen und ihre Wirkung auf die Umwelt“ findet am 25. Oktober 2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr am Deutschen Biomasseforschungszentrum, Torgauer Str. 116, 04347 Leipzig statt. Eine Anmeldung ist bis zum 18. Oktober 2018 unter www.dbfz.de/buergerforum möglich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.



Mehr über Deutsches BiomasseForschungsZentrum auf landtechnikmagazin.de:

Doppelsieg beim US-Feuerungswettbewerb: Team Wittus kann den Titel um den emissionsfreisten Ofen mit dem Modell „E-Stove“ zweifach gewinnen [17.12.18]

Doppelter Erfolg für das Team Wittus unter Beteiligung des DBFZ: beim zweijährlichen US-Feuerungswettbewerb um die sauberste Holzfeuerung konnte sich das Team um Dr. Ingo Hartmann vom DBFZ nach dem Sieg 2016 erneut bei der „Wood Stove Design Challenge“ in Washington, [...]

Innovationspartnerschaft: Konsortium forscht an biochemischer Umwandlung von kommunalen Abfällen im Großraum Paris [29.8.18]

Die Aufbereitung kommunaler, organischer Abfälle in Ballungsräumen stellt Kommunen vor große Herausforderungen. In einem vom deutsch-französischen Beratungsunternehmen Tilia geführten Konsortium mit Beteiligung des DBFZ soll ein System zur Co-Methanisierung von [...]

DBFZ Jahrestagung am 19./20. September 2018: Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren die Nutzungsoptionen von Biomasse [23.8.18]

Zum dritten Mal präsentiert das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) am 19./20. September 2018 den aktuellen Stand der Bioenergieforschung. Unter dem Motto „Energie und Stoffe aus Biomasse: Konkurrenten oder Partner?“ soll unter anderem die Frage diskutiert [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Arbos debütiert mit der neuen Traktoren-Baureihe 5000 [29.11.15]

Auf der Agritechnica 2015 präsentierte sich die neue, alte Marke Arbos mit neuem Logo und der neuen Traktoren-Serie Arbos 5000. Die neue und erste Baureihe besteht aus den vier Modellen Arbos 5100, 5110, 5120 und 5130, die einen Leistungsbereich von 100 bis 130 PS [...]

Annaburger mit neuem Tridem-Überladewagen HTS 34.16 [20.2.18]

Auf die stetig steigenden Korntankvolumina moderner Mähdrescher reagiert Annaburger mit dem neuen, auf der Agritechnica 2017 vorgestellten Tridem-Überladewagen HTS 34.16. Mit nicht weniger als 46 m³ beziffert Annaburger das Ladevolumen des neuen Überladewagen Modells. [...]