Anzeige:
 
Anzeige:

Innovation made in Germany: BMWi bringt Marktführer von morgen zur Intersolar Europe

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2018, 18:25

Quelle:
Solar Promotion GmbH
www.intersolar.de

Anzeige:
Anzeige:

Auf der Intersolar Europe stellen renommierte Unternehmen der Branche jährlich innovative Produkte und Lösungen vor. Auch für junge Unternehmen und Start-ups ist die Intersolar Europe die ideale Plattform, sich in einem hochkarätigen Umfeld zu präsentieren. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Intersolar Europe daher den Messeauftritt junger, innovativer Unternehmen. Ob Solartechnik, Energiemanagement oder andere relevante Themen der neuen Energiewelt – unter dem Motto „Innovation made in Germany“ sind Gründer und Jungunternehmer herzlich eingeladen, sich an dem Gemeinschaftsstand B2.180 der Messe zu beteiligen. Insgesamt 15 Aussteller können sich 2018 an dem Stand präsentieren und das Förderprogramm in Anspruch nehmen. Dabei übernimmt das BMWi bis zu 60 Prozent der Kosten für einen Messeauftritt.

Die Energiewelt befindet sich im Wandel: Digitalisierung und Dezentralisierung krempeln die Energiewirtschaft um. Sie wird vielfältiger und komplexer – besonders jungen Unternehmen bietet das die Chance, die Marktzukunft mit neuen Geschäftsideen und Impulsen mitzugestalten. Um diese Entwicklung zu fördern, unterstützt die Intersolar Europe gemeinsam mit dem BMWi Gründer und Jungunternehmer, die mit ihren Neuheiten die Energiewende weiter vorantreiben. Mit mehr als 50.000 erwarteten Fachbesuchern bietet die Intersolar Europe 2018 laut Veranstalter die ideale Plattform, um sich in der Branche zu positionieren.

Bereits 2017 wurde auf dem Gemeinschaftsstand eine Bandbreite an Innovationen gezeigt. Angesiedelt im Bereich Smart Renewable Energy zeigte ein großer Teil der jungen Unternehmen unter anderem Lösungen für den Energiehandel, die Vermarktung und Smart Grid. Auch aus den Bereichen Zellen und Module, Off-Grid sowie Solarthermie und Dienstleistungen waren Firmen mit ihren Neuheiten vertreten.

Nicht nur räumlich grenzt der Gemeinschaftsstand in Halle B2 an das The smarter E Forum und den Bereich Smart Renewable Energy an. Auch thematisch ist der Stand dort ideal aufgehoben: Insbesondere aus der Kategorie Smart Renewable Energy werden auch in diesem Jahr zahlreiche Teilnehmer erwartet. Während sich das Angebot im letzten Jahr gleichzeitig an Aussteller der ees Europe richtete, gibt es 2018 für die Teilnehmer der ees Europe und Power2Drive Europe, der neuen Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität, in Halle C1 einen eigenen Gemeinschaftsstand.

Für einen Messestand im Rahmen des Gemeinschaftsstandes übernimmt das Förderprogramm des BMWi dabei bis zu 60 Prozent der direkten Messekosten (max. 7.500,- Euro) inklusive Standmiete und Standbau. Teilnehmen können Unternehmen mit einem Jahresumsatz von höchstens zehn Millionen Euro, die jünger als zehn Jahre sind, weniger als 50 Mitarbeiter haben und ihren Sitz in Deutschland haben. Weitere Informationen sowie die genauen Teilnahmebedingungen können auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, www.bafa.de) im Bereich Wirtschaftsförderung eingesehen werden.

Die Intersolar Europe sowie die Parallelveranstaltungen finden vom 20. bis 22. Juni 2018 unter dem Dach von The smarter E Europe auf der Messe München statt.



Mehr über Intersolar auf landtechnikmagazin.de:

Finalisten für den The smarter E AWARD 2018 stehen fest [5.6.18]

Ob Photovoltaik, Speichertechnologien oder die Koppelung von Strom, Wärme und Mobilität: Mit innovativen Geschäftsmodellen und zukunftsweisenden Ideen zeigen die Finalisten des The smarter E AWARD 2018 ein breites Spektrum an Maßnahmen, die in ihrer Professionalität [...]

Digitalisierung, Effizienzsteigerung und Kraftwerkspeicher sind die dominierenden Trends beim ees AWARD 2018 [29.5.18]

Ob als Großbatteriespeicher oder in Kombination mit kleinen Photovoltaik (PV)-Anlagen: Energiespeichersysteme sind immer flexibler einsetzbar. Mit zunehmendem Funktionsumfang – mobil wie stationär – wächst ihre Vielseitigkeit. Besonders zukunftsweisende Produkte und [...]

Finalisten des Intersolar AWARD 2018 stehen fest [22.5.18]

Von Solarmodulen über Wechselrichter bis zu Unterkonstruktionen: Die Finalisten des Intersolar AWARD warten 2018, so der Veranstalter, vor allem mit effizienten, digitalen und kosteneinsparenden Lösungen auf. Sie sind damit prädestiniert für die in der Branche [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn führt neue Front-Scheibenmähwerke GMD 3125 F und GMD 3525 F ein [15.9.16]

Kuhn erweitert sein Angebot an Frontmähwerken mit den neuen Scheibenmähern GMD 3125 F und GMD 3525 F um zwei Modelle mit nach Herstellerangaben 3,10 und 3,50 m Arbeitsbreite. Insgesamt bietet Kuhn nun nach eigenen Angaben sechs verschiedene Front-Scheibenmähwerke für [...]

Kuhn erweitert Kreiseleggen-Programm mit neuem Modell HR 7040 R [22.4.18]

Mit der neuen klappbaren HR 7040 R mit einer Arbeitsbreite von laut Hersteller sieben Metern ergänzt Kuhn die Baureihe der HR Kreiseleggen. Laut Kuhn stellt sie den besten Kompromiss zwischen Arbeitsbreite und Transporthöhe dar, denn nach Einklappung erreicht sie eine [...]

Neue Dreizylinder-Traktoren MF 5708 und MF 5709 mit Dyna-4-Getriebe ergänzen Baureihe MF 5700 Global [1.10.17]

Einfache Schlepper zu vernünftigen Preisen – so kann man die Philosophie hinter den Massey Ferguson Global Series Traktoren zusammenfassen. Doch es gibt auch anspruchsvollere Märkte, wie etwa den deutschen, wo die Kunden mehr erwarten. Zur Agritechnica 2017 erweitert [...]