Anzeige:
 
Anzeige:

Nur digital: DLG sagt Präsenz-Messe EuroTier 2021 und EnergyDecentral 2021 ab

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.11.2020, 18:12

Quelle:
ltm-ME

Anzeige:
Anzeige:

Die zweite Corona-Welle gab vielleicht den Anstoß, EuroTier 2021 und EnergyDecentral 2021, die vom 9. bis 12. Februar 2021 in Hannover hätten stattfinden sollen, abzusagen. Die DLG (die Veranstalterin beider Messen) teilt mit, diese Entscheidung nach ausführlichen Gesprächen mit Branchenvertreter*Innen, dem Fachbeirat und Partnern getroffen zu haben.

Statt der Präzenz-Messe in Hannover sollen beide Messen als Digitalversionen durchgeführt werden – die DLG verspricht „Ausstellern“ hohe Reichweiten und maximale Flexibilität mit digitalen Business-Paketen sowie „Besuchenden“ ein umfangreiches Fachprogramm und attraktive Networking-Möglichkeiten.

Die Teilnahme an der Digital-Messe wird für Besuchende nicht gratis sein – allerdings konnte die DLG heute noch keine Angabe zu den Kosten machen. Der DLG zufolge werden Besuchende sich nach einmaliger Online-Registrierung über die Angebote der Aussteller informieren, diese direkt kontaktieren und an den zahlreichen Events und Diskussionen des Fachprogramms aktiv teilnehmen können. Die DLG ist überzeugt, dass sich gerade das Fachprogramm auf sehr hohem Niveau bewegen wird. Informationen zur „EuroTier/ EnergyDecentral digital“ werden sich demnächst unter www.eurotier.com/de/digital finden.

Aber getreu dem Motto „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ ist die DLG aktuell noch zuversichtlich, 2021 verschiedene Präsenz-Veranstaltungen und -Messen durchführen zu können, als da wären:

  • agra 2021: 22. bis 25. April 2021 in Leipzig mit Informations- und Ausstellungsprogramm für Nutztierhalter
  • DLG-Feldtage 2021: 8. bis 10. Juni 2021 in Erwitte (Ostwestfalen)
  • Agritechnica 2021: 14. bis 20. November 2021 in Hannover
  • BIOGAS Convention & Trade Fair: 7. bis 9. Dezember 2021 in Nürnberg mit Tagung des Fachverband Biogas

Übrigens: Die EuroTier 2022 sowie EnergyDecentral 2022 sollen vom 15. bis 18. November 2022 als Hybrid-Messen stattfinden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über DLG e.V. auf landtechnikmagazin.de:

EILMELDUNG: AGRITECHNICA 2022 findet nicht statt [13.12.21]

Wie die DLG mitteilt, sind angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen Rahmenbedingungen für eine Weltleitmesse der Landtechnik nicht mehr gegeben – die nächste Agritechnica findet vom 12. bis 18. November 2023 statt. Angesichts [...]

Innovation Award Agritechnica 2022: Eine Goldmedaille und 16 Silbermedaillen für Neuheiten [10.12.21]

Lediglich 164 Neuheiten wurden zum Innovation Award Agritechnica 2022 eingereicht – satte 127 respektive 43,6 % weniger als zum Agritechnica-Neuheiten-Wettbewerb 2019. Das spiegelt den Umstand wider, dass die für 27. Februar bis 5. März 2022 geplante Agritechnica [...]

Neues DLG-Merkblatt: Digitale Anwendungen für das Herdenmanagement in der Milchviehhaltung [1.12.21]

Der DLG-Ausschuss Technik in der Tierhaltung hat ein neues Merkblatt 466 zum Thema „Digitale Anwendungen für das Herdenmanagement in der Milchviehhaltung“ veröffentlicht. Die Autor*Innen geben darin laut DLG eine Übersicht über die Grundlagen des digitalen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Amazone präsentiert neue Scheibeneggen-Grubber-Kombinationen Ceus 3000-TX und 4000-TX [26.7.21]

Die gezogene Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus von Amazone gibt es jetzt als Ceus 3000-TX respektive 4000-TX in starrer Ausführung mit nach Herstellerangaben 3 beziehungsweise 4 m Arbeitsbreite. Die beiden Modelle verfügen über ein Mittelfahrwerk und sind laut [...]

Kerner stellt neuen Universalgrubber X4 vor [8.2.16]

Als Neuheit präsentierte Kerner auf der Agritechnica 2015 den Universalgrubber X4, der sich nach Herstellerangaben insbesondere durch eine intensive Durchmischung des Bodens, eine exakte Einebnung sowie eine präzise Tiefenführung auszeichnet und sich zudem universell mit [...]