Anzeige:
 
Anzeige:

SIMA Innovation Awards 2011: 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1)

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.2.2011, 18:08

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Werksfotos

12 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Im Vorfeld der SIMA 2011 wurden im Rahmen des SIMA Innovation Awards 2011 33 innovative Neuheiten ausgezeichnet, davon drei mit einer Goldmedaille und neun mit einer Silbermedaille. Hinzu kommen weitere 21 Neuheiten die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt wurden. In diesem ersten Teil unserer Artikelserie über die Gewinner eines SIMA Innovation Awards 2011 stellen wir Ihnen die mit Gold und Silber ausgezeichneten Innovationen vor.

SIMA Innovation Award Goldmedaille für V2V – Vehicle-to-Vehicle-Synchronisation von Case IH
Die V2V – Vehicle-to-Vehicle-Synchronisation ist ein neuer Bestandteil des Case IH AFS (Advanced Farming System). V2V ermöglicht die Synchronisation zweier Fahrzeuge und dadurch deren Steuerung von nur einem Fahrer. So kann beispielsweise der Mähdrescherfahrer beim Entleeren des Korntankes das nebenher fahrende Abfuhrgespann Traktor/Anhänger über eine drahtlose Wi-Fi oder ZigBee Daten-Verbindung steuern. Weitere Informationen zur Case IH V2V finden Sie im Artikel „SIMA Innovation Awards: Case IH für neue Vehicle-to-Vehicle-Technologie und stufenlosen Zapfwellenantrieb ausgezeichnet“.

SIMA Innovation Award Goldmedaille für Elektrischen Regner für Pivot-/Kreis- und Linearbewässerungen von IRRIFRANCE
Der Regner verfügt über eine per Mikro-Elektromotor angetriebene Drehfunktion. Dadurch wird die Erzeugung der Drehbewegung durch Wasserkraft, die zu einem hohen Druckverlust führen kann, von der Wasserversorgung für die eigentliche Beregnung getrennt. Durch diese Neuerung steht der gesamte ursprüngliche Wasserdruck für den Wasserstrahl am Regner zur Verfügung, wodurch dessen Reichweite deutlich erhöht wird. Die Möglichkeit deshalb auch bei langen Regnerleitungen den notwendigen Druck reduzieren zu können führt zu Wasser- und Energieeinsparung.

SIMA Innovation Award Goldmedaille für ISOBUS-Kommunikationssystem für die Automatisierung von Erntearbeiten (Traktor-Geräte-Automatisierung) von John Deere
Die John Deere Traktor-Geräte-Automatisierung nutzt das ISOBUS- Kommunikationsprotokoll zur automatischen Steuerung von wichtigen Traktorparametern wie Fahrgeschwindigkeit und -Strategie, Hydraulik und Zapfwelle, durch hierfür zertifizierte Geräte, insbesondere Erntemaschinen. Die erste konkrete Anwendung ist die „ISOBUS Baler Automation“, die einen Datenaustausch in beide Richtungen zwischen Traktor und Rundballenpresse ermöglicht. Die Ballenpresse kann automatisch verschiedene, sich wiederholende Aktionen zum vorgesehen Zeitpunkt auslösen, wie etwa das Anhalten des Traktors, das Binden des Ballens und den Ballenauswurf. In Verbindung mit dem „Fast Release System“ der neuen John Deere Rundballenpressen 960 und 990 für es zu einem deutlich schnelleren Ballenauswurf und einer Erhöhung der Ballendichte. Zwei weitere Traktor-Geräte-Automatisierungen wurden von John Deere zusammen mit Grimme und Pöttinger entwickelt. Im ersten Fall wird der Traktor per ISOBUS über den Grimme Root Runner entlang der Rübenreihen gelenkt. Im zweiten Fall erfolgt die Steuerung des Traktors (Geschwindigkeit und Lenkung) per ISOBUS über den intelligenten Pöttinger Ladewagen und einen Schwad-Scanner. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Artikeln „DLG-Silbermedaille für John Deere Traktor-Geräte-Automatisierung“ und „Intelligente Traktor-Ladewagen-Kombination von Pöttinger und John Deere“.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für das System zur Steuerung und Verwaltung des Ausbringens von Stalldung EXPANDIX von AGROTRONIX
Das EXPANDIX von AGROTRONIX dient der möglichst genauen Steuerung des Stalldungstreuers und ist gleichzeitig eine einfache Dokumentationslösung für die Rückverfolgbarkeit. Dadurch stellt es eine Verbindung zwischen Maschine und Hof-PC dar. Das System wurde entwickelt um die Qualität und Ordnungsmäßigkeit der Ausbringung von Dung zu verbessern. Hierzu kann es die Ausbringmenge in Abhängigkeit verschiedener Parameter und durch Regelung etwa der Kratzbodengeschwindigkeit oder der Stellung des Stauschiebers steuern. Darüber hinaus ermöglicht ein integriertes On-Board-Wiegesystem die Erfassung der geladenen Menge sowie über ein patentiertes Verfahren eine Schätzung der Dichte. Zudem erfolgt via GPS eine Dokumentation für die Rückverfolgbarkeit von Ladestelle und Ausbringfläche.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für gefedertes Raupenlaufwerk TERRA TRAC von Claas
Das Raupenlaufwerk TERRA TRAC von Claas ermöglicht durch seine aktive Federung eine bessere Kurvenstabilität und damit eine Fahrgeschwindigkeit auf der Straße von bis zu 40 km/h. Durch die Verbesserung der Tragfähigkeit wird zudem der Bodendruck verringert. Neben dem höheren Fahrkomfort ermöglicht TERRA TRAC darüber hinaus eine bessere Bodenanpassung des Schneidwerkes und eine genauere Einhaltung der Schnitthöhe.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für die stufenlose Zapfwelle von Case IH
Die neue stufenlose Zapfwelle soll in Kürze in den Case IH Efficient Power Traktoren zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zu den derzeit verfügbaren vier Zapfwellendrehzahlen, wird dem Anwender mit der stufenlosen Zapfwelle praktische eine unendliche Anzahl Zapfwellengeschwindigkeiten zur Verfügung stehen. Die Verstellung der Drehzahl ist zudem ohne Auskuppeln der Zapfwelle möglich. Weitere Informationen zur stufenlosen Zapfwelle von Case IH finden Sie im Artikel „SIMA Innovation Awards: Case IH für neue Vehicle-to-Vehicle-Technologie und stufenlosen Zapfwellenantrieb ausgezeichnet“.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für das Elektronische System zur Einstellung und Überwachung von Bodenbearbeitungs-Maschinen von FRANQUET
Die Einstellung der Saatbettkombination, also die Arbeitstiefe der Zinken, des Planierschildes und der Crosskill-Walzen, erfolgt über eine Elektronik-Box in der Traktor-Kabine und ein automatisches System, dass die Arbeitswerkzeuge parallel zum Boden positioniert. Über Winkelsensoren werden hierzu die vordere und hintere Position jedes Werkzeuges verglichen und ggf. vom Computer korrigiert. Einstellungen können vom Fahrer aus der Kabine heraus in Abhängigkeit von der Bodenbeschaffenheit vorgenommen werden, so dass eine gleichmäßige Arbeitstiefe ermöglicht wird.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für den tragbaren Boardcomputer Isa 360 von ISAGRI
Der Boardcomputer kann auf dem Traktor ebenso verwendet werden, wie etwa am Melkstand und erleichtert dem Landwirt eine genaue Ausführung seiner Arbeit vor Ort. Der Boardcomputer verfügt über einen Touch-Screen, über den die benötigten Informationen leichter zugänglich sind. Zudem kann er mit vielen Anwendungen zur Kommunikation und zum Datenaustausch genutzt werden, um so die Arbeiten auf dem Betrieb zu erleichtern und jederzeit auf relevante Daten zugreifen zu können. Für die Feldarbeit enthält der Isa360 zum Beispiel eine Parzellenverwaltungs- und Autopilot-Lösung, die ISOBUS-kompatible Geräte steuern und zahlreiche Daten erfassen und verarbeiten kann. Darüber hinaus verfügt er über einen Internetzugang um beispielsweise die Wettervorhersage abrufen zu können.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für die IsoMatch Tellus ISOBUS-Konsole mit zwei Bildschirmen von Kverneland
Als erstes ISOBUS-Terminal verfügt das IsoMatch Tellus von Kverneland über zwei Bildschirme. So können zwei ISOBUS-Geräte gleichzeitig überwacht und bedient werden. Darüber hinaus bietet es eine Internetverbindung via Bluetooth, die Möglichkeit, ein Kamerabild darzustellen oder GPS- und Kartendaten anzuzeigen. Weitere Informationen zum IsoMatch Tellus von Kverneland finden Sie im Artikel „Kvernelands IsoMatch Tellus: Neue ISOBUS-Lösung der zweiten Generation“.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für das Ballen-Etikettiersystem für Großpackenpressen „Crop ID“ von New Holland
Das Crop-ID-System von New Holland kennzeichnet jeden Ballen beim Pressen über ein RFID-Etikett, das am Knoten einer der Ballenschnüre angebracht wird. Während des Pressens werden Daten wie Masse, Feuchtigkeit, Standort, welches Konservierungsmittel (Siliermittel) verwendet wurde, etc. von einem Datenprozessor erfasst und anschließend mit einem Sender via Radiofrequenz auf das Etikett übertragen. Über ein entsprechendes Lesegerät können diese Daten dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder ausgelesen werden.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für das System zur Optimierung der Streubreite bei Düngerstreuern (automatische Teilbreitensteuerung) Econov von SULKY BUREL
Econov von SULKY BUREL optimiert automatisch die Arbeitsbreite beim Streuen von Düngergranulat in Teilstücken wie Feldrändern, bei ungünstiger Feldgeometrie oder am Vorgewende um eine Überlappung und damit Überdüngung zu vermeiden. Dafür kann die Elektronik des Düngerstreuers etwa mit GPS-Sensoren am Traktor kommunizieren und so die Arbeitsbreite der Feldgeometrie anpassen.

SIMA Innovation Award Silbermedaille für die kontinuierliche Steuerung des Spritzgestänges mittels elektronischer Bildanalyse zur Unkrauterkennung von TECNOMA
Gemeinsam mit dem Dijon AGRO SUP Landwirtschaftszentrum hat Tecnoma ein Verfahren zur Steuerung von Spritzgestängen mittels Onboard-Kamera und Bildanalyse zur gezielten Applikation von Herbiziden entwickelt. Die Kamera ist an der Front des Traktors oder des Pflanzenschutzselbstfahres montiert und nimmt digitalisierte Bilder des Bestandes und des Unkrautes auf, die anschließend analysiert werden, um das Unkraut zu lokalisieren, das als Flecken dargestellt wird. Diese Informationen werden dann genutzt, um die Teilbreiten des Spritzgestänges zu steuern und so eine gezielte Ausbringung der Herbizide zu ermöglichen. Der Vorteil des Systems liegt darin, dass der Herbizidaufwand reduziert wird, da nur dort gespritzt wird, wo es auch wirklich notwendig ist.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über SIMA auf landtechnikmagazin.de:

SIMA Innovation Awards 2017: 25 Auszeichnungen für innovative Neuheiten [26.1.17]

Nicht weniger als 25 Neuheiten wurden im Vorfeld der SIMA 2017 im Rahmen der Innovation Awards von einer internationalen Jury ausgezeichnet. Davon [...]

SIMA Innovation Awards 2015: Lobende Erwähnungen (Teil 2) [15.1.15]

Der dritte und letzte Teil unserer Artikelserie über die SIMA Innovation Awards 2015 beschäftigt sich mit den zweiten neun Produkten, die die SIMA-Jury als innovativ genug betrachtet, um lobend erwähnt zu werden. Insgesamt haben 23 Produkte eine Auszeichnung erhalten: [...]

SIMA Innovation Awards 2015: Lobende Erwähnungen (Teil 1) [14.1.15]

Neben Gold- und Silbermedaillen zeichnet die SIMA-Jury auch Produkte mit sogenannten „Lobenden Erwähnungen“ aus. Da die Lobenden Erwähnungen einen wesentlich größeren Teil der SIMA Innovation Awards 2015 ausmachen als die Medaillen, berichten wir in zwei Teilen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland präsentiert neue Teleskoplader der Baureihe LM mit 6 bis 9 Metern Hubhöhe [30.5.14]

New Holland hat seine Heavy-Duty-Teleskoplader der LM-Baureihe mit sechs bis neun Metern Hubhöhe vollständig überarbeitet. Damit umfasst die LM-Baureihe nun insgesamt sieben Modelle: die fünf neuen Modelle LM6.32, LM6.35 Elite, LM7.35, LM7.42 Elite und LM9.35, die die [...]

Die vier neuen Modelle der Claas Traktoren-Serie AXION 800 [22.7.13]

Auf der SIMA 2013 in Paris präsentierte Claas erstmals die neuen AXION 800 Traktoren – ohne jedoch genauere Angaben zu technischen Daten zu machen. Die gab Claas kürzlich bekannt, und wir reichen sie mit diesem Artikel nach. Die neue Claas AXION 800 Baureihe besteht [...]