Anzeige:
 
Anzeige:

23. Arbeitswissenschaftliches Kolloquium 2022 in Potsdam – Call for Papers

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.8.2021, 7:25

Quelle:
VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik
www.vdi.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) veranstaltet sein Arbeitswissenschaftliches Kolloquium abwechselnd an einem Standort in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz. Unter dem Leitthema „Arbeit unter einem D-A-CH - Der Landwirt im 4.0-Modus“ wird die 23. Veranstaltung am 8. und 9. März 2022 in Deutschland stattfinden. Gastgeber und Ausrichter ist das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) in Potsdam.

Im Zentrum der Veranstaltung steht die Diskussion über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsprozesse im landwirtschaftlichen Betrieb. Welche Veränderungen werden in den Arbeitsabläufen auftreten und wie werden die Betriebsleiter*Innen sowie die Arbeitskräfte darauf reagieren? Werden schwere körperliche Arbeit und psychische Anspannung dadurch vermindert? Bringt die Digitalisierung Entlastungen, schafft sie vielleicht Freiräume für kreatives Arbeiten oder neue Tätigkeitsfelder und damit neue Einnahmequellen oder vielleicht auch mehr Freizeit? Oder werden uns der Roboter und die künstliche Intelligenz mehr oder weniger unbemerkt in neue Abhängigkeiten führen? Wissenschaftler*Innen und Praktiker*Innen werden über diese Themen diskutieren und über die Ergebnisse ihrer Untersuchungen berichten. Spannend wird es weiterhin sein zu erfahren, ob die unterschiedlichen landwirtschaftlichen Strukturen in der D-A-CH Region zu unterschiedlichen Erfahrungen mit der Digitalisierung führen.

Der VDI-MEG Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau lädt Fachleute und Interessierte dazu ein, über die zukünftige Gestaltung der Arbeit in der Landwirtschaft zu diskutieren, die Ergebnisse ihrer Forschung vorzustellen und die Rahmenbedingungen für die zukünftige Gestaltung der Arbeitswelt zu skizzieren. Die Veranstaltung richtet sich an Expert*Innen aus Wissenschaft, Beratung, Praxis und Industrie des In- und Auslandes. Die Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch. Aussagekräftige Vortragsangebote im Umfang einer DIN A4-Seite im PDF-Format werden bis zum 30. September 2021 erbeten an mjakob[at]atb-potsdam.de. Das Call for Papers ist unter https://www.atb-potsdam.de/de/aktuelles-und-presse/veranstaltungen/termin-detailseite/8-9-maerz-2021-23-arbeitswissenschaftliches-kolloquium abrufbar.

Veröffentlicht von:



Mehr über VDI-MEG auf landtechnikmagazin.de:

Call for Papers: 80. Internationale Tagung LAND.TECHNIK – AgEng 2023 [2.2.23]

Über 600 agrartechnische Dissertationen in VDI-Schriftenreihe online abrufbar [7.1.23]

Forschungsförderungsbedarfe zur Digitalisierung in Agrartechnik und Landwirtschaft – Digitalisierung quo vadis? [27.12.22]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 1) [19.9.19]

Deutz-Fahr C9000 Mähdrescher mit neuen Motoren [30.3.16]

Neuer Methan-Traktor von New Holland [1.9.17]