Anzeige:
 
Anzeige:

EuroTier 2014: Sechs Goldmedaillen und fünfzehn Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 1)

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.10.2014, 18:30

Quelle:
DLG e.V./Werksbilder
www.dlg.org

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nach Aussage der DLG ist die EuroTier der größte Neuheitenmarkt für den europäischen und den Weltmarkt bei Maschinen, Einrichtungen und Betriebsmitteln für die professionelle Tierhaltung. Dies werde durch 270 Neuheitenanmeldungen von insgesamt 156 Ausstellern aus 19 Ländern bei der DLG eindrucksvoll bestätigt. Der erste Teil unser Artikelserie stellt die sechs Goldmedaillen-Gewinner der EuroTier 2014 vor. Zur Vorbereitung des Besuchs der EuroTier 2014 enthält die Überschrift neben dem Namen der Neuheit auch die Halle und den Stand des Herstellers.

PEF-System Big Dutchman Pig Equipment GmbH, Vechta, Deutschland, Halle 11, Stand C23
Bei dem innovativen PEF-System handelt es sich um ein System zum Zellaufschluss der Ganzpflanze Mais bei der Fütterung von Schweinen. Das Schwein als Monogastrier kann eine Reihe von möglichen Futterkomponenten nicht verwerten, da entsprechende Enzyme im Tier nicht vorhanden sind. Die Futterkomponente Silomais wird bei einer Einsatzmenge von bis zu 15 % bei dem PEF-System mit elektrisch pulsierenden Feldern beschossen. Durch den elektrischen Beschuss wird die Zelle geöffnet und der Zellsaft tritt aus. Dadurch wird die gesamte Zelle für die Schweine verdaulich. Durch ein verbessertes Rohfaserangebot für das Schwein werden zusätzliche positive Potentiale im Hinblick auf die Tiergesundheit erschlossen. In Ergänzung zu den zu erwartenden, erheblichen Kostenvorteilen ergibt sich eine effizientere Nutzung der landwirtschaftlichen Nutzfläche, da die komplette Maispflanze genutzt werden kann. Mehr zum System zum Zellaufschluss der Ganzpflanze Mais finden Sie im Artikel „PEF-System von Big Dutchman: Hochspannungs-Impulse machen komplette Maispflanzen für Schweine verdaulich“.

Porky´s Pick Up, Meier-Brakenberg GmbH & Co. KG, Extertal, Deutschland, Halle 9, Stand G16
Porky´s Pick up ist die erste selbstfahrende Kadaverkarre für Mastschweine und Sauen. Die zum Teil schweren Tierkadaver können ohne manuellen Eingriff des Anwenders aufgenommen und transportiert werden. Beim Transport kann der Anwender bequem auf einem abkuppelbaren Trittbrett mitfahren. Die körperliche Belastung für den Anwender ist auch bei ausgewachsenen Schweinen gleich null. Dies schont die Gesundheit des Anwenders – insbesondere den Rücken. Das Gerät ermöglicht eine hygienisch optimale Tierentsorgung. Der Tierkörper muss vom Anwender nicht kontaktiert werden und hat beginnend an der Aufnahmestelle bis zum Entsorgungsplatz keinerlei Bodenkontakt. Mehr zur ersten selbstfahrenden Kadaverkarre finden Sie im Artikel „Meier-Brakenberg stellt mit Porky´s Pick Up innovativen Kadavertransporter vor”.

cows and more (was die Kühe uns sagen. Bonitieren, bewerten und beraten mit System), Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Bad Sassendorf, Deutschland, Halle 26, Stand C08
Mit cows and more steht eine bedienerfreundliche, softwaregestützte und systematische Schwachstellenanalyse für die Milchviehhaltung zur Verfügung. Durch die Nutzung von Tablet PC´s besteht die Möglichkeit, Verhaltensmerkmale im Stall zu dokumentieren und Bonituren in den Bereichen Tiersauberkeit, Technopathien und Integumentschäden digital durchzuführen. Das bildunterstützte System cows and more stellt verschiedene logisch aufgebaute Eingabemasken für unterschiedliche Bonituren zur Verfügung. Auf dem Bildschirm werden die entsprechenden Boniturbereiche und Boniturstufen in leicht verständlichen Bildern angezeigt. Die Bewertung kann durch Auswahl des entsprechenden Bildes vorgenommen werden. Sowohl der Speichervorgang als auch die automatisierte Auswertung erfolgen offline. Das Programm schlägt aufgrund der Analyse Maßnahmen zur Verbesserung vor. Die grafische Darstellung erleichtert die Schwachstellenanalyse wesentlich. Ein Export in andere Softwarepakete ist möglich.

Melkmaschinenpulsator RotoPuls, BITEC Engineering, Romanshorn, Schweiz, Halle 27, Stand F52
Der neuartige, patentierte Melkmaschinenpulsator RotoPuls verbindet ein tiergerechtes Melken mit ergonomischen Arbeitsbedingungen. Dabei wird eine hohe Milchqualität gewährleistet. Der Verlauf der Pulskurve ist programmierbar, und die Lärmemissionen werden deutlich reduziert. Die robusten Bauteile erlauben einen störungsfreien Betrieb. Der RotoPuls besteht aus drei Hauptkomponenten: zwei Servomotoren, einem Ventilblock und einem Puffertank. Jeder der Servomotoren arbeitet separat und kontrolliert einen Drehteller im Ventilblock. Der Drehscheibenumfang ermöglicht eine kontrollierte Luftbewegung in der Evakuierungs- und Belüftungsphase. Somit bleiben hohe Beschleunigungen zu Beginn der A- und C-Phase aus, was die Zitze zusätzlich entlastet. Die Länge einer jeden Pulskurvenphase kann über die Drehgeschwindigkeit des Drehtellers exakt vorprogrammiert werden. Der Puffertank wird zwischen Ventilblock und Pulsleitung positioniert. Er hat die Aufgabe, den kurzzeitigen Luftschwall vom Pulsator zu absorbieren und danach langsam in die Luftleitung abzugeben. Dadurch können Vakuumschwankungen in der Luftleitung verringert werden. Mehr zum neuartigen, patentierten Melkmaschinenpulsator RotoPuls finden Sie im Artikel „BITEC Engineering entwickelt Melkmaschinenpulsator RotoPuls“.

Swiftflo Goat Rotary, Dairymaster, Causeway Co. Kerry, Irland, Halle 27, Stand B32
Der innovative Karussellmelkstand für Milchziegen vereint leistungsgerechtes und ergonomisches Melken von Milchziegen in größeren Herden. Durch die Bauform als Außenmelkerkarussell werden der Zutritt der Tiere und die Bedienung durch das Melkpersonal wesentlich erleichtert. Die innovative Unterbringung der Melkeinheiten im Karussellboden erlaubt eine exakte Positionierung und ein zeitsparendes sowie gleichzeitig ergonomisches Arbeiten. Ein Verdrehen der Melkeinheiten wird damit effizient verhindert. Der Öffnungsmechanismus hilft ebenfalls bei der Positionierung der Tiere und gewährleistet einen rationellen Ansetzvorgang. Die automatisierte Desinfektion der Zitzen nach dem Melkvorgang ist aus hygienischer Sicht von großem Vorteil. Der ebenfalls automatisierte Waschvorgang für die Zitzenbecher (Zwischendesinfektion) nach jedem Melkvorgang hilft bei der Mastitisprophylaxe und dient zur Sicherung des Gesundheitszustandes der gesamten Herde. Mehr zum Karussellmelkstand finden Sie im Artikel „Dairymaster zeigt prämierten Ziegen-Karussellmelkstand Swiftflo“.

HyCare, Schippers GmbH, Kerken-Nieukerk, Deutschland, Halle 9, Stand H25
Die Firma Schippers stellt mit „HyCare“ ein neues und innovatives Stallkonzept für den Abferkelbereich und die Ferkelaufzucht in transportablen Buchten vor. In den Buchten, bestehend aus einer Kunststoffwanne, werden die anfallende Gülle aufgefangen und die jeweiligen Bodensysteme in der Wanne aufgelegt. Die Buchteneinrichtungen sind freistehend am Boden montiert. Die Buchtenwannen stehen wiederum frei auf einem transportablen Metallboden. Über ein, in der Industrie bereits verwendetes, automatisches Transportsystem kann das Stallpersonal jederzeit gezielt einzelne Buchten in speziell eingerichtete Stallbereiche transportieren. Neben den eigentlichen Stallabteilen finden die Geburten in einem speziell eingerichteten Geburtsraum statt. Maßnahmen rund um die Behandlung und Tierpflege können ebenfalls in einem dafür optimierten Bereich vorgenommen werden. In diesen Bereichen kann jede Bucht ungehindert von drei Seiten erreicht werden, was ein Betreten der Buchten unnötig macht. Die Gülle in den Wannen wird direkt über eine Rohrleitung in ein Außenlager geführt. Auch der Bereich der Buchtenreinigung befindet sich außerhalb des Abteils und erlaubt eine hundertprozentige Reinigung und Desinfektion der gesamten Bucht. Darüber hinaus wird eine arbeitswirtschaftliche Erleichterung und Optimierung zu den bisherigen Verfahren erreicht. Durch die Kombination eines bereits in der Industrie vorhandenen und bewerten automatischen Transportsystems und eines neuartigen Buchten- und Managementkonzepts für den Abferkel- und Ferkelaufzuchtbereich, bietet die Firma Schippers ein in mehreren Bereichen innovatives Stallkonzept an, das die Stallhygiene zur Gesunderhaltung der Tiere zu heute üblichen Verfahren verbessert sowie die Arbeitsabläufe erleichtert und optimiert. Mehr zum Stallkonzept mit transportablen Buchten finden Sie im Artikel „Schippers Hy-Care: Hygiene und Pflege durch bewegliche Schweine-Buchten”.

Übrigens: Den zweiten Teil der Artikelserie über die prämierten EuroTier-Neuheiten finden Sie unter „EuroTier 2014: Sechs Goldmedaillen und fünfzehn Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 2)“, den dritten Teil dieser Serie hier „EuroTier 2014: Sechs Goldmedaillen und fünfzehn Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 3)“.



Mehr über DLG e.V. auf landtechnikmagazin.de:

Neues DLG-Merkblatt „Technik der Pflanzenschutzspritze“ [18.3.22]

Der DLG-Ausschuss Technik in der Pflanzenproduktion hat ein neues Merkblatt 467 „Technik der Pflanzenschutzspritze“ verfasst. Darin werden laut DLG detailliert die aktuellen technischen Möglichkeiten zur umweltfreundlichen Ausbringung flüssiger Pflanzenschutzmittel im [...]

Neue Auszeichnung für landtechnische Pionierarbeiten: DLG Agrifuture Concepts 2022 [31.1.22]

Die DLG hat mit den DLG Agrifuture Concepts 2022 für landtechnische Pionierarbeiten und Zukunftsvisionen eine neue Auszeichnung konzipiert, die sich mit Innovationen beschäftigen soll, die möglicherweise erst in den kommenden fünf bis zehn Jahren umgesetzt werden [...]

EILMELDUNG: AGRITECHNICA 2022 findet nicht statt [13.12.21]

Wie die DLG mitteilt, sind angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen Rahmenbedingungen für eine Weltleitmesse der Landtechnik nicht mehr gegeben – die nächste Agritechnica findet vom 12. bis 18. November 2023 statt. Angesichts [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann erneuert VS-Universalstreuer 2005 [10.5.16]

Mit dem überarbeiteten VS-Universalstreuer 2005, dem größten Modell der Serie, kündigt Strautmann die Generalüberholung der kompletten Baureihe in naher Zukunft an. Der neue VS 2005 wurde mit einem neuentwickelten Streuwerk und einem neuen Fahrgestell ausgestattet. [...]

MaterMacc stellt pneumatische Sämaschine MSD Elektro vor [23.5.22]

Der italienische Hersteller MaterMacc präsentiert mit der MSD Elektro eine pneumatische Sämaschine, bei deren Entwicklung Präzision und Robustheit im Mittelpunkt standen und die durch ihre hohe Furchenöffnungslast auch zum Säen bei minimaler Bodenbearbeitung geeignet [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]

Massey Ferguson präsentiert neue Teleskoplader-Baureihe MF TH [19.9.16]

Mit Vorstellung der neuen Teleskoplader-Serie MF TH (TH steht für TeleHandler) auf der französischen Innovagri 2016, die aus den vier Modellen MF TH.6030, MF TH.6534, MF TH.7035 und MF TH.7038 besteht, ersetzt Massey Ferguson die Teleskoplader-Baureihe MF 9000. [...]