Anzeige:
 
Anzeige:

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 1)

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.9.2019, 22:39

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Werksphotos
www.agritechnica.com

10 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Vergabe von Gold- und Silbermedaillen für innovative Neuheiten im Vorfeld der Agritechnica hat Tradition. Tradition ist es leider auch, dass einige dieser prämierten Neuheiten nie oder erst nach Jahren der weiteren Entwicklung in den Markt eingeführt werden. Ob dies auch bei den 2019 mit einer Medaille ausgezeichneten Innovationen wieder der Fall sein wird, wird die Zukunft zeigen. Insgesamt 291 neue Produkte wurden laut DLG zum Innovation Award Agritechnica 2019 angemeldet. Die von der DLG eingesetzte „Expertenkommission“ hat hieraus die ihrer Meinung nach innovativsten ausgesucht und beinahe schon inflationär mit einer Gold- beziehungsweise Silbermedaille bedacht. Den Gewinner der Goldmedaille sowie die ersten 9 Gewinner einer Silbermedaille stellen wir in diesem ersten Teil unserer kleinen Artikelserie zum Agritechnica-Neuheiten-Wettbewerb 2019 vor. Alle Information zu den Agritechnica Neuheiten 2019 unabhängig von deren Anmeldung zum DLG-Wettbewerb respektive einem Medaillen-Gewinn, finden Sie wie gewohnt in der exklusiven landtechnikmagazin.de-Sonderrubrik „Agritechnica Neuheiten 2019“.

Goldmedaillen-Gewinner Innovation Award Agritechnica 2019:

eAutoPower Getriebe und intelligentes e8WD System, John Deere Walldorf GmbH & Co. KG, Halle 13 Stand C40
Gemeinschaftsentwicklung mit JOSKIN S.A., Belgien, Halle 4 Stand C12

John Deere produziert bereits seit vielen Jahren Traktoren mit hydrostatisch-mechanisch-leistungsverzweigtem Stufenlosgetriebe und kann einige Erfahrung mit Traktoren, die elektrische Leistung für entsprechende Anbaugeräte bereitstellen, vorweisen. Auch beschäftigt sich das Unternehmen schon seit längerem mit elektrischen Fahrantrieben in Traktoren. Beim jetzt vorgestellten und ausgezeichneten neuen eAutoPower Getriebe führt John Deere diese Themenbereiche zusammen und stellt ein stufenloses Getriebe mit elektrisch-mechanischer Leistungsverzweigung vor. Bei diesem Getriebe wurde die Hydrostateinheit gegen E-Maschinen (Generator und Motor) ersetzt. Dabei wurde der Generator so dimensioniert, dass er neben dem Fahrantrieb auch Anbaugeräten bis zu 100 kW elektrische Leistung bereitstellen kann. Die Vorteile eines elektrisch-mechanische-leistungsverzweigten Stufenlosgetriebes leuchten ein: Der Prinzipbedingt stark verlustbehaftete hydrostatische Getriebeteil entfällt komplett, so dass ein deutlich besserer Wirkungsgrad zu erwarten ist. Darüber hinaus kann die Verwendung nahezu verschleißfreier, bürstenloser Elektromotoren die Dauerhaltbarkeit des Antriebstrangs erhöhen. Nicht zuletzt ermöglicht das John Deere eAutoPower Getriebe eine Traktor-Geräte-Elektrifizierung, die anhand einer gemeinsam mit Joskin entwickelten Systemlösung für die Gülleausbringung demonstriert wird. Joskin hat hierfür ein Tridem-Güllefass entwickelt, bei dem über das e8WD System zwei Achsen zur Traktionserhöhung elektrisch angetrieben werden. Das e8WD System führt nicht nur zu mehr Bodenschonung sondern kann grundsätzlich auch die Verwendung kleinerer, leichterer Traktoren in Kombination mit großen, schweren Anhängegeräten ermöglichen.

Silbermedaillen-Gewinner Innovation Award Agritechnica 2019:

Automatisierte Fahrzeug- und Geräteführung im Weinbau, AGCO Deutschland GmbH Geschäftsbereich Fendt, Halle 20 Stand B14b
Gemeinschaftsentwicklung mit Braun Maschinenbau GmbH, Halle 20 Stand B14f

Fendt und Braun haben gemeinsam ein System entwickelt, das die mechanische Unterstockbearbeitung im Weinbau deutlich verbessert und gleichzeitig den*Die Fahrer*In bei dieser anspruchsvollen Arbeit entlastet. Hierfür wurde der Schmalspurtraktoren Fendt 200V Vario mit dem Braun VPA-System (Vineyard Pilot Assistant) sowie einem Braun Zwischenachsrahmen ausgerüstet. Weitere Informationen zu diesem System sind im Artikel „Mechanische Unkrautbekämpfung: Fendt 200 Vario mit Braun Vineyard Pilot Assistant“ hier auf landtechnikmagazin.de zu finden.

Fendt IDEALDrive, AGCO International GmbH, Schweiz, Halle 20 Stand B14
Um die Sicht auf Schneidwerk, Einzug und Schrägförderer beim Mähdrescher zu verbessern, hat AGCO IDEALDrive entwickelt. Bei IDEALDrive fehlen Lenkrad und Lenksäule komplett, stattdessen gibt es erstmals in einer landwirtschaftlichen Arbeitsmaschine an der linken Armlehne des Sitzes einen Joystick, über den Lenkung und Blinker bedient werden. Durch die bessere Sicht bei der Feldarbeit und bei Straßenfahrten sollen Sicherheit und Effizienz verbessert werden. Um eine sichere Straßenfahrt mit bis zu 40 km/h zu ermöglichen, wird die Lenkintensität mit zunehmender Geschwindigkeit reduziert. Das System erfüllt nach Herstellerangaben die EU-Anforderungen an die Straßenzulassung.

398 MPT – High Speed Flotation Truck Tire, Alliance Tire Europe BV, Niederlande, Halle 04 Stand C28
Alliance stellt mit dem 398 MPT – High Speed Flotation Truck Tire einen neuen Reifen für die Hinterachse von Agrar-Lkw vor. Durch einen speziellen Aufbau mit Stahlgürteln und Stahlkarkasse erlaubt dieser Reifen laut Alliance auf Straßen Fahrgeschwindigkeiten von mehr als 65 km/h mit geringer Erwärmung des Reifens und gleichzeitig eine Reduzierung des Reifeninnendruckes auf ein Niveau, das einen bodenschonenden Einsatz sowie sehr gute Traktion beim Feldeinsatz ermöglicht.

AmaSelect Row, AMAZONEN-WERKE H. Dreyer GmbH & Co. KG, Halle 09 Stand H19
Mit AmaSelect Row stellt Amazone ein neues System zur Bandspritzung mit einer entsprechend ausgerüsteten aber grundsätzlich gewöhnlichen Pflanzenschutzspritze vor. In Anbauverfahren, die das Hacken zwischen den Reihen mit einer Bandspritzung in der Reihe kombinieren, ist es mit AmaSelect Row möglich, die beiden Verfahren zu trennen und so zum jeweils optimalen Zeitpunkt durchzuführen. Um die Bandspritzung zu realisieren kommen ein AmaSelect 4-fach-Düsenkörper mit Düsenpositionen im 25-cm- und 50-cm-Abstand sowie eine 50-cm-Teilbreitenschaltung zum Einsatz. Durch die flexible Schaltung jeder einzelnen Düse kann in Kulturen mit 50 oder 75 cm Reihenabstand gearbeitet werden. Eine Umschaltung von Band- auf Flächenspritzung ist bei AmaSelect Row ohne Umbaumaßnahmen jederzeit möglich. Die Applikationsmenge wird beim Wechsel von Flächen- auf Bandspritzung und umgekehrt automatisch und entsprechend der Vorgaben im Bedienterminal angepasst, um eine Über- oder Unterdosierung zu vermeiden.

EasyMix, AMAZONEN-WERKE H. Dreyer GmbH & Co. KG, Halle 09 Stand H19
Die neue Amazone-App EasyMix soll die optimale Einstellung von Zweischeiben-Düngerstreuern erleichtern, wenn statt Einzeldüngern dezentral, also auf dem Betrieb, hergestellte bedarfsorientierte Düngermischungen gestreut werden sollen. Die einzelnen Komponenten solcher Mischungen haben oft sehr unterschiedliche Flugeigenschaften, wodurch die erzielbare Wurfweite der einzelnen Dünger sehr stark variieren kann, woraus eine ungleichmäßige Nährstoffverteilung resultiert. EasyMix berücksichtigt die unterschiedlichen Eigenschaften der eingesetzten Düngemittel sowie möglichen Wechselwirkungen der Düngemittel auf den Streuscheiben und ermittelt so die optimale Einstellung des Düngerstreuers für eine gleichmäßige Nährstoffverteilung.

3D Varioflex, BISO GmbH, Österreich, Halle 05 Stand E28
Biso hat mit dem neuen 3D Varioflex ein Mähdrescher-Schneidwerk entwickelt, das für die Ernte von Hülsenfrüchten ebenso eingesetzt werden kann, wie für Getreide und Raps, indem es die Vorteile von flexiblem Messerbalken und variabler Schneidtischlänge kombiniert. Auf die Anschaffung unterschiedlicher Schneidwerke für verschiedene Fruchtarten kann so verzichtet werden. Insbesondere zeichnet sich das 3D Varioflex durch einen besonders flexiblen Messerbalken aus, der eine Höhenbeweglichkeit von insgesamt 25 cm bietet. Der Auflagedruck des Messerbalkens wird zudem über Kraftsensoren in den Parallelogrammträgern des Schneidtisches gemessen und kann von 0 bis 50 kg eingestellt werden. Die Führung des Messerbalkens über Bodenunebenheiten erfolgt beim Biso 3D Varioflex aktiv. Auch der Schneidtisch dieses Mähdrescher-Vorsatzes ist durch sich schuppenartig überlagernde Leitbleche besonders flexibel.

APS Synflow Walker, CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Halle 13 Stand C02
Dreschwerke in Mähdreschern können zur Erhöhung des Durchsatzes und der Abscheideleistung nicht beliebig vergrößert werden, insbesondere die Breite der Dreschorgane wird durch die maximal mögliche Außenbreite des Mähdreschers limitiert. Durch eine neue Anordnung der einzelnen Dreschorgane – zunächst Vorbeschleuniger-, dann Dresch- , dann Abscheide- , dann Wendetrommel – und eine Vergößerung des Durchmessers von Dresch- und Abscheidetrommel ist es Claas mit dem APS Synflow Walker Tangential-Dreschwerk im LEXION Mähdrescher gelungen, die Druschleistung im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich zu erhöhen. Weitere Informationen zum neuen Claas APS Synflow Walker Dreschaggregat gibt es im Artikel „Die neuen Claas LEXION 5000, 6000, 7000 und 8000 Mähdrescher – Daten und Details“ hier auf landtechnikmagazin.de

CEMOS Auto Chopping, CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Halle 13 Stand C02
CMOS Auto Chopping ermöglicht eine automatische Einstellung von Gegenschneide und Reibleiste des Strohhäckslers am Mähdrescher. CEMOS Auto Chopping arbeitet fruchtartabhängig unter Berücksichtigung von Strohfeuchte und Gutschichtdicke und bewirkt eine kontinuierlich an die Erntebedingungen angepasste Strohhäckslung, wobei vorgegeben werden kann, ob der Strohhäcksler mit maximaler Häckselqualität oder Effizienz arbeiten soll. Durch die automatische Einstellung kann ein unnötiger Leistungbedarf des Strohhäckslers und der damit verbundene zusätzliche Kraftstoffbedarf vermindert werden. Darüber hinaus bietet das System eine Reinigungs- und bei drohender Überlastung eine Sicherheitsfunktion.

CEMOS AUTO Performance, CLAAS Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland, Halle 13 Stand C02
CEMOS AUTO Performance soll bei den Claas JAGUAR Selbstfahr-Feldhäckslern für eine Dieseleinsparung von bis zu 15 % sorgen. CEMOS AUTO Performance passt hierzu die Motorkennlinie entsprechend des aktuellen Leistungsbedarfes automatisch an, wobei Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit konstant gehalten werden. So kann etwa im Graseinsatz oder bei schwachen Maisbeständen mit einer niedrigeren Leistungskurve gearbeitet werden und umgekehrt bei hohen Erntegutmengen mit einer höheren. Da beim Wechsel in eine niedrigere Leistungsstufe lediglich die vom Motor bereitgestellte Leistung variiert, nicht aber die vorgewählte Fahrgeschwindigkeit, werden durch CEMOS AUTO Performance auch die Fahrer*Innen von Häcksler und Abfuhrgespannen bei ihrer Arbeit entlastet.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über DLG e.V. auf landtechnikmagazin.de:

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 3) [21.9.19]

Nicht weniger als 40 der 291 zum Innovation Award Agritechnica 2019 eingereichten Neuheiten befand die von der DLG eingesetzte Neuheitenkommission einer Medaille würdig. In diesem dritten und letzten Teil unserer kleinen Artikelserie zum Agritechnica-Neuheiten-Wettbewerb [...]

Innovation Award Agritechnica 2019: Eine Goldmedaille und 39 Silbermedaillen für Neuheiten (Teil 2) [20.9.19]

Im zweiten Teil unserer kleinen Artikel-Serie zu den Agritechnica Innovation Awards 2019 stellen wir 15 Produkte vor, die von der Neuheiten-Kommision mit DLG-Silbermedaillen prämiert wurden. Unter diesen Preisträgern finden sich zwei ISOBUS-Komplett-Kits, ein [...]

DLG-Zertifikat: Nutzfahrzeug-Schmierstoffe der Marke Mobil ausgezeichnet [13.7.19]

Wie die DLG mitteilt, wurde die hohe Qualität der Mobil Schmierstoffe für Nutzfahrzeuge nun erneut von der DLG geprüft und zertifiziert; die Produkte aus dem Hause ExxonMobil sind laut DLG die einzigen, die das entsprechende Prüf-Siegel erhalten. „Damit haben wir [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Sauerburger präsentiert neuen Hangschlepper Grip4-75 [21.5.17]

Der neue Zweiachsmäher Grip4-75 mit 74 PS ist der kleine Bruder des Sauerburger Grip4, der mit 95 und und 113 PS aufwartet. Der neue Grip4-75 wurde als günstiges Einstiegsmodell konzipiert und ist sowohl in einer Basisversion ohne Heckhydraulik, -zapfwelle, Klimaanlage, [...]

Annaburger mit neuem Tridem-Überladewagen HTS 34.16 [20.2.18]

Auf die stetig steigenden Korntankvolumina moderner Mähdrescher reagiert Annaburger mit dem neuen, auf der Agritechnica 2017 vorgestellten Tridem-Überladewagen HTS 34.16. Mit nicht weniger als 46 m³ beziffert Annaburger das Ladevolumen des neuen Überladewagen Modells. [...]

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]