Anzeige:
 
Anzeige:

Auszeichnung für Fenecon bei den Energy Awards 2016

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.10.2016, 18:32

Quelle:
Fenecon GmbH & Co. KG
www.fenecon.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Fenecon GmbH & Co. KG, Hersteller und Integrator von Stromspeichersystemen, ist am 29. September 2016 in Berlin mit dem Energy Award 2016 in der Kategorie Smart Home ausgezeichnet worden. Der Mischkonzern GE und das Handelsblatt haben das Deggendorfer Unternehmen für sein Energiepartner-Modell prämiert. Der Ansatz: Energieversorger werden zum Partner ihrer Kunden und organisieren Strombezug und Stromeinspeisung durch intelligentes Management von deren Stromspeichersystemen so, dass die Netze stabilisiert werden und die Energiewende aktiv vorangetrieben wird. Dafür erhalten die Kunden kostenlosen Strom.

Rund 300 hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft saßen im Publikum, als die Initiatoren GE und Handelsblatt die Preisträger der Energy Awards 2016 in fünf Kategorien ausgezeichnet haben – darunter in der Kategorie Smart Home den Speicheranbieter Fenecon. In deren Energiepartnermodell bündeln die Teilnehmer flexibel die Stromspeicher ihrer Kunden und vermarkten sie an den Energiehandelsplätzen. Auf diese Weise lassen sich Einnahmen und Einsparungen erzielen, die den Kunden als Freistromkontingente gutgeschrieben werden – die Stromkosten lassen sich so im besten Fall auf Null senken, gleichzeitig wirkt der Pooling-Effekt netzstabilisierend.

„Wenn Energiespeichersysteme dazu verwendet werden, ausschließlich den Eigenverbrauch selbst produzierten Stroms zu erhöhen, werden sie zu einer Gefahr für die Energiewende. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, sie netzdienlich und damit dem Ziel der hundertprozentigen Energiewende folgend zu nutzen“, erläutert Franz-Josef Feilmeier, Geschäftsführer der Fenecon GmbH &Co. KG. „Das Fenecon-Energiepartnermodell erfüllt genau diesen Zweck. Eigenheime werden damit tatsächlich zu Smart Homes, und zwar unbürokratisch und demokratisch – für Teilhabe und Nachhaltigkeit.“

Die Energy Awards werden jährlich verliehen. Neben dem Handelsblatt und GE sind BearingPoint, KPMG, n-tv und Energate weitere Partner. Die 220 Mitglieder der Energy Academy haben die eingereichten Projekte hinsichtlich Innovationsgrad, Anwendbarkeit, belegbare Erfolge sowie Kompatibilität bewertet. Insgesamt hatten sich knapp 200 Unternehmen beworben – fast zweimal so viele wie im Jahr zuvor. Schirmherr der jährlich stattfindenden Veranstaltung war Sigmar Gabriel mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Veröffentlicht von:



Mehr über Fenecon auf landtechnikmagazin.de:

Fenecon Industrial Stromspeichersystem gewinnt „The smarter E Award 2022“ [24.5.22]

Fenecon wurde mit dem „The smarter E Award“ in der Kategorie „Outstanding Projects“ für ein Projekt in Werdohl-Elverlingsen ausgezeichnet, bei dem ein Containerspeichersystem mit Renault-ZOE-Batterien arbeitet. Vor allem die Kombination von Zero-Life- und [...]

Fenecon zeigt neuen Industriespeicher „Fenecon Industrial S“ und Containerspeicher aus Second-Life-Batterien [11.5.22]

Fenecon, Hersteller von Heim-, Gewerbe- und Industrie-Stromspeicherlösungen, stellt auf der ees Europe in München vom 11. bis 13. Mai 2022 den neuen Industriespeicher „Fenecon Industrial S“ vor und zeigt erstmals den mit unterschiedlichen Second-Life-Batterien [...]

Fenecon präsentiert Apps für Stromspeichersysteme zum Einbinden zeitvariabler Stromtarife [1.1.22]

Fenecon, Hersteller für Heim-, Gewerbe- und Industrie-Stromspeicherlösungen, präsentiert mit „aWATTar HOURLY“, „STROMDAO Corrently“ sowie „Tibber“ drei Apps zum Einbinden von zeitvariablen Stromtarifen in Stromspeichersysteme. Konkret ermöglichen die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fliegl stellt neuen dreiachsigen Muldenkipper TransFarmer vor [28.4.21]

Mit dem neuen TransFarmer erweitert Fliegl die Greenlight-Serie um einen Dreiachser mit Leichtbau-Stahlchassis und Kastenmulde, an dessen Konzeption Horsch beteiligt war. Fliegl gibt an, dass ein Dutzend TransFarmer 2017 eine Pilotphase in der norddeutschen Agrarlogistik [...]

Strautmann führt neue ISOBUS-Bedienung für Universalstreuer ein [23.2.20]

Strautmann zeigte auf der Agritechnica 2019 eine neue Generation der ISOBUS-Bedienung für die Universalstreuer der Baureihen VS und PS. Zahlreiche Automatikfunktionen, neue Terminals und nicht zuletzt die Möglichkeit der dynamischen Wiegung während des Ausbringens [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]