Anzeige:
 
Anzeige:

CitrinSolar PV therm: Heizen mit überschüssigem Solarstrom

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.2.2018, 18:28

Quelle:
CitrinSolar GmbH
www.citrinsolar.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen PV therm System vom Moosburger Solarthermie- und Speicherspezialisten CitrinSolar können Besitzer von Photovoltaik-Anlagen ihren selbst erzeugten Strom jetzt nach Unternehmensangaben einfach und effizient zum Heizen nutzen. Damit ist das System laut CitrinSolar ideal für alle Besitzer von Solaranlagen, deren staatliche Förderung in Form der Einspeisevergütung ausläuft oder für die es nicht mehr lukrativ ist, den nicht selbst verbrauchten Strom in die Netze einzuspeisen.

Mit PV therm bietet CitrinSolar nach eigenen Angaben eine günstige Lösung zur Nutzung des überschüssigen Stroms. Das System, bestehend aus einem Messteil, einem Elektro-Heizstab und dem CitrinSolar PV therm-Regler, speichert den überschüssigen Strom der PV Anlage als Wärme im Puffer- oder Trinkwasserspeicher ab und unterstützt so die Speicherbeladung.

Dazu wird der Stromfluss unmittelbar vor dem Energiezähler gemessen. Im Falle eines Leistungsüberschusses steuert der Regler nach Herstellerangaben sekundengenau, direkt und stufenlos den PV therm-Heizstab an. Dieser wandelt dann den überschüssigen Strom in Wärme um und belädt den Speicher mit kostenloser Energie. Dabei kann vorher eingestellt werden, bis zu welcher maximalen Speichertemperatur der Heizstab zuheizen soll.

Die Vorteile der Verbindung von PV mit der Heizung liegen laut CitrinSolar auf der Hand: Der Eigenverbrauch des PV-Stroms kann so um bis zu 30 % erhöht werden. Aber auch das Heizsystem selbst profitiert von der kostenlosen elektrischen Heizungsunterstützung. Mit PV therm wird konventionelle Nachheizung auf ein Minimum beschränkt. Das reduziert das energieintensive Starten von Kesseln oder Wärmepumpen und schont so die Haushaltskasse und die Geräte.

Das PV therm-System kann laut Hersteller unabhängig vom PV-Modul- oder vom Wechselrichter-Hersteller eingesetzt werden. Die exakte Leistungsmessung mit bewährter CitrinSolar Regelungstechnik soll dafür sorgen, dass der Speicher tatsächlich nur dann beladen wird, wenn überschüssiger Strom zur Verfügung steht. So soll immer ein energieoptimierter Betrieb sichergestellt sein.

Das System lässt sich laut CitrinSolar schnell, einfach und kostengünstig nachrüsten. Denn die meisten konventionellen Speicher sind bereits mit einer Heizstabvorrichtung oder mit einem Heizstab ausgestattet. PV-Therm kann laut Hersteller praktisch alle Heizstäbe mit 230 V bis 3 kW ansteuern. Sogar der Parallelbetrieb mehrerer Heizpatronen ist laut CitrinSolar möglich, solange deren Gesamtleistung 3 kW nicht übersteigt.

„PV therm ist für CitrinSolar der erste Schritt, um mittels „Sektorenkopplung“, also der Verbindung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität, den Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtverbrauch eines Haushalts zu optimieren. Wir werden zukünftig weitere Produkte und intelligente Konzepte entwickeln, mit denen Energie Sektoren übergreifend genutzt werden können“, so Michael Ganslmeier, Geschäftsführer von CitrinSolar. Mit einer ersten Mustersiedlung in Moosburg, die sich gerade in der Planung befindet, wollen die Energiespezialisten von CitrinSolar in Kürze zeigen, was möglich ist.



Mehr über CitrinSolar auf landtechnikmagazin.de:

CitrinSolar Fresh & Hygienic: Kompakte Systemspeicher im Baukastenprinzip [7.2.17]

Mit den Speichern CS Fresh und CS Hygienic stellt der Moosburger Solar- und Speicherspezialist CitrinSolar zwei neue Systemspeicher vor, die im CitrinSolar-Plug & Play-Baukastenprinzip nach Herstellerangaben praktisch an alle Herausforderungen eines modernen Heizsystems [...]

CitrinSolar lanciert CS A-Vakuum Iso+ Speicher mit Energieeffizienzklasse A [8.4.16]

Wie CitrinSolar mitteilt, konnte beim neuen A-Vakuum Iso+-Speicher mit 1.000 Litern der Wärmeverlust durch den Einsatz innovativer Dämmtechnik erheblich reduziert werden. Die CS A-Vakuum Iso+-Speicher erreichen nach Herstellerangaben die Energieeffizienzklasse „A“ und [...]

Kompakter Solarpufferspeicher Neptun von CitrinSolar [9.6.15]

Mit dem Neptun bietet der Solarthermiespezialist CitrinSolar einen nach Unternehmensangaben für Brennwertgeräte und regenerative Wärmeerzeuger optimierten heizungsunterstützenden Solarpufferspeicher für Einfamilien- und kleinere Mehrfamilien-Häuser in äußerst [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Strautmann stellt neuen Tieflader-Stalldungstreuer TS 1601 vor [12.9.17]

Mit dem neuen einachsigen TS 1601 stellt Strautmann auf der Agritechnica 2017 erstmals einen Stalldungstreuer in Tieflader-Bauweise vor. Der neue Strautmann TS 1601 zeichnet sich durch eine nach unten konisch zulaufende Wanne aus, die die Verwendung einer großen Bereifung [...]

SIVAL 2018 in Angers: Technik für Sonderkulturen im Fokus [19.2.18]

Vom 16. bis 18. Januar 2018 öffnete die SIVAL 2018 in Angers, Frankreich, zum 32. Mal ihre Pforten und begrüßte mehr als 620 Aussteller und 24.000 Besucher. Die jährlich stattfindende SIVAL beschäftigt sich mit allen Aspekten des spezialisierten Pflanzenbaus: Vom [...]

Maschio präsentiert neues Universalmulchgerät Bufalo [21.1.16]

Der neue Front- und Heckmulcher Bufalo erweitert das Mulcher-Programm von Maschio um ein Modell, das für Schlepper von 120 bis 200 PS konzipiert wurde. Der neue Bufalo ist eine Weiterentwicklung des Maschio Bisonte Universalmulchers, der allerdings nur für Traktoren von [...]

Neuer Dewulf R3060 Kartoffelroder-Selbstfahrer in acht Ausführungen [6.5.14]

Mit dem R3060 stellt Dewulf für die bevorstehende Saison nun seine fünfte Generation des zweireihigen Selbstfahrer-Kartoffelroders mit drei Rädern vor. Um die Qualität des Endprodukts zu steigern, wurden die Fallhöhen auf ein Minimum reduziert, die Mitnehmer im Bunker [...]

Lely Tigo Rotorladewagen XR mit neuer Knickdeichsel-Lageregelung und neuer Pickup [7.10.16]

Lely präsentierte auf dem ZLF 2016 in München für die größte Ladewagen-Baureihe Tigo XR eine neue Knickdeichsel-Lageregelung und eine neue Pickup. Nach Unternehmensangaben sind beide Neuerungen seit Einführung der neuen Preisliste zum 1. Oktober 2016 verfügbar. [...]

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank [8.10.15]

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits [...]