Anzeige:
 
Anzeige:

Weltec Biopower auf der Regio Agrar Weser-Ems in Oldenburg – Flexprämie und Gülleaufbereitung im Focus

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.2.2018, 18:24

Quelle:
WELTEC BIOPOWER GmbH
www.weltec-biopower.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Erstmalig stellt Weltec Biopower aus Vechta sein bewährtes Produkt- und Dienstleistungsportfolio auf der Regio Agrar Weser-Ems vom 7. bis 9. März 2018 in Oldenburg aus. Neben der gesamten Palette der Serviceleistungen präsentiert der Biogasspezialist in Halle 3 auf Stand 3119 die Schwerpunktthemen Flexprämie sowie Gülle- und Gärrestaufbereitung. Die landwirtschaftliche Fachmesse in der Oldenburger EWE Arena ist an den Messetagen von 13 bis 22 Uhr geöffnet.

Das Jahr 2018 könnte, so Weltec Biopower, entscheidend für Anlagenbetreiber in Bezug auf die Flexprämie sein. Die Erfahrung zeigt, dass die Genehmigungsphase einige Zeit benötigt und der Fördertopf immer weiter ausgeschöpft wird. Weltec Biopower rät daher den Biogasanlagenbetreibern sich frühzeitig mit den Flexibilisierungsoptionen auseinanderzusetzen. Besonders bei anstehenden Investitionen von BHKW, Behältern oder Dächern sollte diese Option mit ausreichend zeitlichem Vorlauf bedacht werden. Speziell zur Flexprämie als einem wichtigen Bestandteil der Anlagenoptimierung wird Jens Flerlage, Experte für Vermarktungskonzepte bei Weltec Biopower, am Donnerstag, 8. März, um 17.30 Uhr einen Vortrag im Forum der Messe halten.

Darüber hinaus stehen die Biogasspezialisten auf der Regio Agrar Weser-Ems für Fragen rund um ihren Service in Sachen BHKW, Mechanik und Biologie zur Verfügung. Neben erfahrenen BHKW-Monteuren hat Weltec auch ein eigenes biologisches Labor in Vechta, in dem nach Unternehmensangaben Substrat- und Gärrestuntersuchungen schnell durchgeführt und analysiert werden können.

Mit ihrer Gülle- und Gärrestaufbereitung Kumac präsentiert Weltec in Oldenburg zudem eine vollautomatische Anlage als nachhaltige Lösung des Nährstoffüberschusses. Mit der Kumac Aufbereitung können Landwirte ihr Güllevolumen nach Herstellerangaben um über 50 Prozent reduzieren und überdies die Transportwürdigkeit erhöhen. In einem vierstufigen Verfahren wird aus dem Ausgangsstoff klares Wasser, flüssiges Düngerkonzentrat und ein wertvoller Feststoff gewonnen. Das System läuft laut Weltec bereits seit über zehn Jahren erfolgreich an 15 Standorten in den Niederlanden und in Belgien.



Mehr über Weltec Biopower auf landtechnikmagazin.de:

6,2-Megawatt-Projekt in Uruguay: Weltec Biopower erweitert Biogasanlage eines Milchpulver-Produzenten [23.1.18]

Der deutsche Anlagenbauer Weltec Biopower hat nach eigenen Angaben den Zuschlag für eine Biogasanlagenerweiterung von dem Milchpulver-Produzenten Estancias del Lago (EDL) aus Uruguay erhalten. Ab Ende 2018 soll die Anlage mit acht Fermentern auf der Basis von Rindergülle [...]

Weltec Biopower baut bretonische Biogasanlage auf 500 Kilowatt aus [25.10.17]

Der Biogasanlagenhersteller Weltec Biopower nimmt derzeit gemeinsam mit dem französischen Partner Weltec Agripower ein Erweiterungsprojekt in Iffendic in der Bretagne in Betrieb. Bereits 2014 wurde in Iffendic bei dem Landwirt eine Biogasanlage gebaut, nun wird diese in [...]

Weltec Biopower präsentiert seine Biogastechnologien auf der Energy Now Expo Ireland [11.10.17]

Irland will, so Weltec Biopower, die Energiewende noch im Jahr 2017 mit einer neuen Einspeisevergütung für erneuerbare Energien einleiten. Die Regierung plane den Anteil der regenerativen Quellen für die Stromproduktion von derzeit knapp 23 Prozent auf 40 Prozent bis zum [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland erweitert T6-Baureihe um drei Auto-Command-Modelle T6.140, T6.150 und T6.160 [29.4.13]

New Holland erweitert seine T6-Traktorenreihe um drei neue Auto-Command-Modelle, die erstmals auf der SIMA 2013 gezeigt wurden: die neuen Vierzylindermodelle T6.140, T6.150 und T6.160. Die kompakte Vierzylinder-Bauweise soll für eine hervorragende Wendigkeit und höchste [...]

SILOKING SelfLine Smart 5 – der neue selbstfahrende Futtermischwagen für kleinere und spezialisierte Betriebe [26.11.13]

Mayer Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 erstmals den neuen selbstfahrenden Futtermischwagen SILOKING SelfLine Smart 5 mit 5 cbm Behältervolumen. Entwickelt hat Mayer den neuen SILOKING Selbstfahrer insbesondere für die neuen wachsenden Exportmärkte. [...]

Deutz-Fahr: Traktoren Serie 11 mit 440 PS Topmodell kommt zur Agritechnica 2013 [20.9.13]

Bereits auf der Agritechnica 2011 hatte Deutz-Fahr den Countdown zur Vorstellung des neuen 440 PS Großtraktors, alias „440Hp Project“, gestartet. Auf der Agritechnica 2013 soll es nun soweit sein und die neue Serie 11 mit dem 440 PS Topmodell präsentiert werden. [...]

Neue Ausstattungsmerkmale für die Claas SCORPION [30.4.17]

Die acht SCORPION Teleskoplader mit Hubhöhen von 6,15 bis 8,75 m wurden von Claas mit einem Mini-Update beim Handling versehen und bieten jetzt eine zusätzliche Rüttelfunktion für Schaufelarbeiten, einen neuen Multikuppler sowie mehr Bereifungsoptionen. Wie gehabt [...]

Pöttinger präsentiert neue pneumatische Sämaschine AEROSEM 3502 [29.7.15]

Mit dem Modell AEROSEM 3502 A/ADD erweitert Pöttinger die Baureihe der pneumatischen Sämaschinen AEROSEM um eine Ausführung mit 3,5 m Arbeitsbreite; bisher gab es die Sämaschinen in 3,0 (AEROSEM 3002 A/ADD) und 4,0 m (AEROSEM 4002 A/ADD) Arbeitsbreite. A steht übrigens [...]

Neuer Horsch Terrano 12 FM und weitere Horsch-Produktneuheiten Bodenbearbeitung [22.1.16]

Der neuvorgestellte Horsch Terrano 12 FM mit einer Breite von 12,15 m wurde für Schlepper des Leistungsbereiches 430 bis 600 PS konzipiert; schwächere Traktoren dürften auch ihre liebe Not haben den 4-balkigen Grubber über den Acker zu ziehen. Neben dieser neuen [...]